Internationale Tagung: "Zur Erscheinung kommen - Bildlichkeit als theoretischer Prozess"

30.06.2011 - 02.07.2011

Veranstalter:

Die Frage nach der Bildlichkeit bestimmt die geisteswissenschaftliche Forschung der zurückliegenden Jahrzehnte in maßgeblicher Weise. Die Relevanz einer Auseinandersetzung mit philosophischen und theologischen Voraussetzungen, die bis in die Antike zurückreichen, rückt dabei immer stärker in den Blick. Was heißt es, dass »etwas zur Erscheinung kommt«, und was sind die Bedingungen eines Bild- oder Sichtbarwerdens?

Welche prozessualen Momente spielen hierbei eine Rolle? Die internationale Tagung macht es sich zur Aufgabe, Theorien des Erscheinens vor einem breiten geistesgeschichtlichen Hintergrund zu thematisieren. Es gilt, aktuelle Debatten um den Bildbegriff aus dem Kontext bildwissenschaftlicher Forschungen mit offenbarungstheologischen ebenso wie mit philosophischen Ansätzen eines Bilder-Denkens zu konfrontieren, um in interdisziplinärer Diskussion neue Reflexionsperspektiven auf Theorien der Bildlichkeit zu öffnen.

 

Zeit & Ort

30.06.2011 - 02.07.2011

Institut für Philosophie, Habelschwerdter Allee 30, 14195 Berlin