Gastprofessur für deutschsprachige Poetik der Stiftung Preussische Seehandlung an der Freien Universität Berlin

Der mit 30.000 Euro dotierte Berliner Literaturpreis wird jährlich von der Stiftung Preußische Seehandlung vergeben.
Mit diesem Preis werden Schriftsteller gewürdigt, deren literarisches Werk wesentlich zur Entwicklung der zeitgenössischen Literatur in den Bereichen Lyrik, Erzählende Literatur und Dramatische Literatur beigetragen hat. Den jeweiligen Preisträgern, deren Aufgabe es ist, eine Literarische Werkstatt für Nachwuchsschriftsteller zu leiten, wird damit zugleich ein Forum für die Textarbeit mit literaturinteressierten Studierenden aller Berliner Universitäten und Hochschulen gegeben.

Die Gastprofessur trug zwölfmal, von 2005 - 2016, den Namen des Dichters Heiner Müller, nun ist sie umbenannt worden in: "Gastprofessur für deutschsprachige Poetik der Stiftung Preussische Seehandlung an der Freien Universität Berlin". 

Die Dozentinnen und Dozenten der Gastprofessur für deutschsprachige Poetik der Stiftung Preussische Seehandlung an der Freien Universität Berlin

Die Dozentinnen und Dozenten der Heiner-Müller-Gastprofessur:

Sommersemester 2019 Clemens J.Setz
Sommersemester 2018 Marion Poschmann
Sommersemester 2017 Ilma Rakusa
Sommersemester 2016 Feridun Zaimoglu
Sommersemester 2015 Olga Martynova
Sommersemester 2014 Hans-Joachim Schädlich
Sommersemester 2013 Lukas Bärfuss
Sommersemester 2012 Rainald Goetz
Sommersemester 2011 Thomas Lehr
Sommersemester 2010 Sibylle Lewitscharoff
Sommersemester 2009 Dea Loher
Sommersemester 2008 Ulrich Peltzer
Sommersemester 2007 Ilija Trojanow
Sommersemester 2006 Durs Grünbein
Sommersemester 2005 Herta Müller

 

Schlagwörter

  • Herta Müller, Durs Grünbein, Ilija Trojanow, Ulrich Peltzer, Sibylle Lewitscharoff,