Laurent Chétouane

Laurent Chétouane

Laurent Chétouane

Valeska-Gert-Gastprofessor im Wintersemester 2011/2012

Der Regisseur und Choreograph, Laurent Chétouane (geb. 1973 in Soyaux/Frankreich), wird mit den Studenten das Masterstudiengang Tanzwissenschaft an der Schnittstelle zwischen Theorie und Praxis arbeiten; im Moment ist das Stichwort 'Wieder-Tanzen' im Spiel, auch als eine Antwort auf die choreographische Arbeit mit Rekonstruktion und als eine 'Lust am Tanz' im Sinne eines Wiederlesens und -belebens von Bewegungen, die nicht (mehr) präsent sind ... Das genauere Seminarkonzept sowie die Termine für die Einführungs- und Abschlussveranstaltungen finden Sie demnächst auf dieser Website

Laurent Chétouane absolvierte nach einem Ingenieurstudium ein Studium der Theaterwissenschaft an der Sorbonne und der Theaterregie an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt/M. Seit 2000 zahlreiche Inszenierungen an großen Bühnen u. a. in Hamburg, München, Weimar, Köln, Athen, Oslo, Zürich.

  • Daneben seit 2006 tänzerische Projekte (Tanzstück #1 - #4) mit internationalen Gastspielen in Frankreich, Holland, Belgien, Österreich, Türkei, Norwegen. Die neuste Produktion „horizon(s)“ hatte im April im Tanzquartier Wien Premiere.
  • November 2011 wird die Uraufführung von „Hommage an das Zaudern“ in den Sophiensaelen Berlin stattfinden.
  • 2008 Wild Card der RUHR.2010 und Förderpreis des Landes Nordrhein-Westfalen für hervorragende junge Künstler.
  • Gastprofessur in Gießen, Gastdozenturen in Oslo, Frankfurt/M., Hamburg, Leipzig, Bochum.