Understanding University – Lehrveranstaltungen

Das ABV-Moduls setzt sich aus zwei Komponenten zusammen, die im Verbund konzipiert wurden und eng ineinandergreifend realisiert werden. Vorlesung (Lecture cum Seminar) und Projektseminar bilden ein Modul im Rahmen des ABV-Bereichs "Forschungsorientierung". Selbstverständlich können die Veranstaltungen aber auch einzeln besucht werden. Diese Flexibilität wird bewusst angestrebt, um möglichst vielen Studierenden die Integration des Angebots oder eines Teils dessen in ihren Studienverlauf zu ermöglichen. Eine Anrechnung im Rahmen der ABV kann allerdings nur bei Besuch beider Komponenten erfolgen.

1. Vorlesung / Lecture cum Seminar

"Understanding University: The Rhetoric(s) of German Academia"

In der Vorlesung wird eine historisch-systematische Kontextualisierung des akademischen Habitus sowie seiner Praktiken vorgenommen. Es geht mithin darum, die (historische) Genealogie der (deutschen) akademischen Welt explizit zu machen und zugleich eine Plattform zu bieten, um geschichtliche Bedingungen, Formen und Realisierbarkeit von Diversität theoretisch zu reflektieren und zu diskutieren. Die Vorlesung bietet Einsichten in struk­turelle Gegebenheiten des universitären Betriebs und reflektiert Fragen, die vielfach als individuelle Problematiken begriffen werden – warum es z.B. so schwierig ist, sich in einer Diskussion zuerst zu Wort zu melden (was bereits in Aristoteles’ Topik erläutert wird); warum Vorträge und Vorlesungen in den Geisteswissenschaften oft im wörtlichen Sinn vorgelesen werden; wie strukturelle Ungleich­heiten in der konzeptionellen Konturierung der Statusgruppen der Universität symbolisch verankert sind (Stichwort Privatdozententum, eine Erfindung der Berliner Universität); was der Fokus auf ‚Philologie’ an der Freien Universität bedeutet; warum die humanities in Deutschland ‚Wissen­schaften’ sind und welche Konsequenzen das für ihre Rhetorik hat; etc.

  • Dozentin: Prof. Dr. Anita Traninger
  • Im SoSe 2019: Do, 12-14 Uhr

2. Projektseminar

"Understanding University: Praktiken, Diskurse, Habitus"

Begleitet wird die Vorlesung von einem Projektseminar mit Fokus auf die vielfältigen Rhetoriken der deutschen Universität. In enger Abstimmung auf die Bedürfnisse der teilnehmenden Studierenden werden hier in Kleingruppen Grundlagen der Wissenschafts- und Universitätsrhetorik in Mündlichkeit und Schriftlichkeit durch abwechslungsreiche Lehrmethoden strukturiert vermittelt, durch Textanalysen kritisch reflektiert sowie in eigenen Schreib- und Rede­übungen kompetenzbindend erprobt. Zusätzlich werden innovative Formate eingebunden, die einer Demystifizierung der Universität zuarbeiten: Gesprächskreise mit Dozent*innen (‚Blick hinter die Kulissen’), Lehrausgänge (Prüfungsbüros, Forschungsverbünde, Institutsleitungen, etc.) sowie experi­mentelle und kreative Rede- und Schreibaufgaben.

SoSe 2019

  • Dozent: Oliver Gent

WiSe 2019/20

  • Dozentin: Angie Martiens
Vorlesungsverzeichnis
osa_logo_RGB_182x107