Springe direkt zu Inhalt

Termine am Fachbereich Philosophie und Geisteswissenschaften

Bewerbungsfristen zum Wintersemester 2021/22

Wenn Sie am izeus studieren möchten, bewerben Sie sich online um einen Studienplatz. Bitte beachten Sie die Bewerbungsfristen!

22.04.2021 - 18.08.2021

Ausschreibung Seminar Karin Betz

August-Wilhelm-von-Schlegel-Gastprofessur für Poetik der Übersetzung im Wintersemester 2021/22 am Peter Szondi-Institut der Freien Universität Berlin   Einladung für Studierende zum Seminar „An-Verwandlungen des übersetzerischen Ichs“ mit Karin Betz  

22.07.2021 - 20.09.2021

Sommerfest der Schlegelschule

Ort: Friedrich Schlegel Graduiertenschule Habelschwerdter Allee 45 14195 Berlin

07.09.2021 | 18:30
28.10.2021

Festliche Begrüßung der Kohorte 2020 und 2021

Ort: Literarisches Colloquium Berlin Am Sandwerder 5 14109 Berlin

28.10.2021 | 18:30
29.10.2021 | 10:00

Workshop: Un in Übersetzung

Eine gemeinsame Veranstaltung des Instituts für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft Frankfurt, dem Szondi Institut FU Berlin, dem German Department der Universität Rutgers (USA) und RISS - Zeitschrift für Psychoanalyse   konzipiert von Prof. Judith Kasper, Dr. Regina Karl und Dr. Wolfgang Hottner

16.07.2021 | 15:00 - 19:00

1989 als asymmetrischer Wendepunkt der europäischen Geschichte

Prof. Dr. Emmanuel Droit (Strasbourg), mit einem Kommentar von I avec uncommentaire de Prof. Dr. Silke Mende (Münster); Moderation I Présentation: Dr.Christina Schröer (CERC Bonn)

12.07.2021 | 18:00 - 19:15

Wer Will Denn Sowas Wissen - Eine interaktive Gameshow

In einer interaktiven Gameshow stellen hannsjana zusammen mit Studierenden des Seminars für Kultur- und Medienmanagement der FU Berlin Fragen zu Klima, Gerechtigkeit und überraschenden Details.

Ort: online / Diese Veranstaltung findet am 9. Juli zwischen 15:30 und 17:00 Uhr und zwischen 18:30 und 20:00 Uhr statt. Innerhalb dieser Zeitfenster dauert eine Gameshow etwa 15 Minuten.

09.07.2021 | 15:30 - 20:00

Workshop: Gattungspraktiken digitale Literaturen

Die Konjunktur digitaler Literaturen hält an. Wir wollen mit diesem Workshop literaturwissenschaftliche Sichtungen vornehmen, insbesondere im Hinblick auf die Formate, Gattungen und Plattformen in und über die digitale Literaturen existieren. Wie produktiv sind traditionelle Gattungssysteme auf digitale Literaturen anzuwenden? Welche genuin digitalen Nachfolgekonzepte wie Plattform, Format, Formatierung, Device, Code usw. sind für die Literaturwissenschaft digitaler Literaturen in Zukunft stark zu machen? Sollte für die literaturwissenschaftliche Forschung Codelektüre die User-Interaktion erweitern? Kreieren Bots und Skripte literarische Figuren? Nach mehreren Jahrzehnten mühevoller Versuche, etablierte Gattungen wie Roman, Epigramm oder Short Story auf digitale Literaturen oder ihre Rezeptionsweisen zu transportieren, ist die kritische Masse an digitalen Literaturen und ihrer Akzeptanz längst erreicht, von der aus nun auch solche Gattungsfragen neu zu stellen sind.

Ort: Online, Link siehe unten

08.07.2021 | 10:00 - 16:00

DfK | (S')allier dans l'histoire: partage de mémoires et (re)connaissance du fait colonial dans quelques œuvres littéraires et filmiques sur la guerre d'indépendances algérienne

Djeema Maazouzi (Montréal), (S')allier dans l'histoire : partage de mémoires et (re)connaissance du fait colonial dans quelques œuvres littéraires et filmiques sur la guerre d'indépendance algérienne. Kommentar: Philippe Despoix (Montréal) Veranstaltung in französischer Sprache Zugangslink: https://fu-berlin.webex.com/fu-berlin/j.php?MTID=m3705b972a963897eef3026e83af2e4e3

01.07.2021 | 19:00 - 21:00

»Staging Viral Theatres«

»Viral Theatres« invites you to a day of public online workshops to investigate the changes to theatre infrastructures and aesthetics during the pandemic.

01.07.2021 | 14:00 - 20:00
01.07.2021 - 02.07.2021
30.06.2021 | 16:00 c.t. - 18:00
30.06.2021 | 10:00 c.t. - 12:00

1968: Wendepunkt der Europäischen Geschichte

PD Dr. Sonja Levsen (Freiburg), mit einem Kommentar | avec un commentaire de Prof. Dr. Hélène Miard-Delacroix (Paris); Moderation | Présentation : Dr. Christina Schröer (CERC Bonn)

28.06.2021 | 18:00 - 19:15

Studientag Lehre: Deine Meinung zählt!

am Institut für Romanische Philologie

25.06.2021 | 17:00 - 19:00

Dr. Alessandro D'Ausilio: Investigating the sensorimotor basis of human communication

Dr. Alessandro D'Ausilio (University of Ferrara & Italian Institute of Technology, Genova) is giving a talk about “Investigating the sensorimotor basis of human communication

Ort: via Webex

25.06.2021 | 16:00 c.t. - 18:00

FSGS Jour fixe

Ort: Online

23.06.2021 | 12:30 - 13:30
23.06.2021 | 10:00 c.t. - 12:00
23.06.2021 | 09:00 - 12:00

Juan Gabriel Vásquez "Lesung und Gespräch"

Einladung Juan Gabriel Vásquez spricht mit Rike Bolte u.a. über seinen aktuellen Erzählband Lieder für die Feuersbrunst (im Februar 2021 bei Schöffling & Co. erschienen), die Rolle der Literatur in Zeiten von Fake-News, die Frage, wie Fiktion unsere Wahrnehmung der politischen Welt formt und seine Zeit in Berlin. (in spanischer Sprache mit deutscher Übersetzung)  

Ort: INSTITUTO CERVANTES BERLÍN Anmeldung und weitere Informationen unter: www.sfischergastprofessur.de

22.06.2021 | 19:00
22.06.2021 | 14:00 c.t. - 16:00

'en cours' mit Géraldine Schwarz

Conférence en langue française – Pas d’inscription préalable nécessaire Veranstaltungssprache: Französisch - keine Anmeldung erforderlich

22.06.2021 | 10:00 - 11:00

1. Treffen der FSI Romanistik

Ort: Online via WebEx Meetings

17.06.2021 | 19:00

3. Institutscolloquium im SoSe 21

Henrike Schmidt (AVL, FU Berlin): Europas Quellen. Der Kurort als transnationales Narrativ. Routen, Karten, Verflechtungen

Ort: Digital per Webex

17.06.2021 | 18:15
16.06.2021 | 16:00 c.t. - 18:00
16.06.2021 - 18.06.2021
15.06.2021 | 19:00 s.t.
15.06.2021 | 19:00 s.t.

Le moment 1945: l'Allemagne occupée comme terrain d'expérimentation sociale et politique

Prof. Dr. Guillaume Mouralis (CNRS/CMB Berlin) und Dr. habil. Mathias Delori (CNRS), mit einem Kommentar | avec un commentaire de Prof. Dr. Armin Owzar (Paris); Moderation | Présentation : Dr. Landry Charrier (Institut français Bonn)

14.06.2021 | 18:00 - 19:15

Celan Workshop

Liebe Institutsmitglieder, liebe Studierende, am Montag, 14. Juni und Dienstag, 15. Juni 2021, findet unser digitaler Workshop zum Thema "Celan übersetzen" statt. Anhand ausgewählter Gedichte sprechen wir mit internationalen Übersetzer*innen und Forscher*innen über die Praxis des Übersetzens von Celans Lyrik, aber auch über Fragen des Kulturtransfers und der Vermittlung in unterschiedlichen Sprachen, Ländern und Kulturen. Wir würden uns über Ihr Interesse und Ihre Teilnahme sehr freuen! PROGRAMM   MONTAG, 14. JUNI 2021     9:15-9:45         Begrüßung und Einführung (Florian Höllerer, Friederike Günther, David Wachter) 9:45-10:45       Paul Celan in polnischer Übersetzung Vortrag von Jadwiga Kita-Huber (Krakau) Moderation: Friederike Günther 10:45-11:00     Pause 11:00-12:30     Celan’s Weggebeizt in Spanish and Portuguese Translation Gespräch (auf Englisch) mit Simone Homem de Mello (São Paulo), Luis Miguel Isava (Caracas) und Douglas Pompeu (Berlin) Moderation: Diego León-Villagrá (Berlin) 12.30-14:30     Mittagspause 14:30-16:00     Weggebeizt übertragen – Herausforderungen Gespräche und Erfahrungsaustausch mit allen interessierten Teilnehmerinnen und Teilnehmern gemeinsam und in Teilgruppen 16:00-16:15     Pause 16:15-17:15     Anne Blonsteins Übersetzungen der Celan-Übersetzungen Vortrag von Peter Goßens (Bochum) Moderation: Simon Zeisberg (Berlin) 17:15-17:30     Pause 17:30-18:30     Todtnauberg in English Translation Gespräch (auf Englisch) mit Pierre Joris (New York) Moderation: Christine Ivanovic (Wien)     DIENSTAG, 15. JUNI 2021                                      9:00-9:15         Begrüßung und Einführung 9:15-10:15       Lichtzwang in niederländischen Übersetzungen Gespräch mit Ton Naaijkens (Utrecht) Moderation: Jana Weiß (Berlin) 10:15-10:30     Pause 10:30-11:30     Zur Übersetzung Celans ins Italienische Gespräch mit Moshe Kahn (Berlin) Moderation: Chiara Caradonna (Jerusalem) 11:30-11:40     Pause 11:40-12:30     Retraductions – Lichtzwang in Frankreich Vortrag von Evelyn Dueck (Zürich) Moderation: David Wachter 12:30-14:00     Mittagspause 14:00-14:50     Für den Lerchenschatten und Schalltotes Schwesterngehäus in französischen Übersetzungen Gespräch mit Clément Fradin (Paris) Moderation: Friederike Günther 14:50-15:00     Pause 15:00-15:50     Gipfeltreffen zwischen erhabener Waldidylle und Morast der Geschichte: Bemerkungen zu französischen Todtnauberg -Übersetzungen Vortrag von Dirk Weissmann (Toulouse) Moderation: Evelyn Dueck 15:50-16:00     Pause 16:00-17:30     Paul Celan und der chinesische Engel Lesung und Gespräch mit Yoko Tawada (Berlin) Moderation: Friederike Günther und David Wachter 17:30-17:45     Abschluss Anmeldung Bitte melden Sie sich bei Interesse bei David Wachter an: David.Wachter@fu-berlin.de. Sie erhalten dann eine E-Mail mit weiteren organisatorischen Hinweisen sowie dem Link zum Webex-Meeting. .  

Ort: Online Link wird nach Anmeldung verschickt: David.Wachter@fu-berlin.de

14.06.2021 - 15.06.2021
10.06.2021 | 18:00 c.t.
10.06.2021 | 18:00 c.t.

DfK | (Post)koloniale Geschichte: Deutschland und Frankreich in der Bucht von Benin

Isabell Scheele (Tours), (Post)koloniale Geschichte: Deutschland und Frankreich in der Bucht von Benin Kommentar: Joel Glasman (Bayreuth) Veranstaltung in deutscher Sprache, Anmeldung über folgende E-Mail-Adresse: rigoll@zzf-pots dam.de

09.06.2021 | 18:00 - 20:00

Artist Talk | Candice Breitz "Beyond Patriarchy"

The artist will discuss her body of work Labour, with a particular focus on bringing together speculative narratives with embodied knowledge.

Ort: online

07.06.2021 | 18:00 - 20:00

Lecture | Moritz van Dülmen | "Inhalt + Geld = Projekt. Zur notwendigen Überwindung der Abscheu vor Finanzthemen bei Kulturprojekten"

Moritz van Dülmen ist Kulturmanager und Geschäftsführer der Kulturprojekte Berlin GmbH. Anmeldung bis zum 31.05.2021 für WebEX login:  f.gress@fu-berlin.de

Ort: Online

02.06.2021 | 18:00 - 20:00

Kennenlernen der Projektstipendiat*innen 2021

Ort: Friedrich Schlegel Graduiertenschule Habelschwerdter Allee 45 14195 Berlin

01.06.2021 | 14:30

1918: Wendepunkt der Europäischen Geschichte

Prof. Dr. Jörn Leonhard (Freiburg), mit einem Kommentar von |  avec un commentaire de Dr. Nicolas Beaupré (Clermont-Ferrand); Moderation | Présentation : Prof. Dr. Christine Krüger (Bonn)

31.05.2021 | 18:00 - 19:15

2. Institutscolloquium im SoSe 21

Regina Karl (Rutgers): Chirurg und Magier: Konstellationen der Hand bei Paul Valéry und Walter Benjamin

Ort: Digital per Webex (Details folgen)

27.05.2021 | 18:15

Lecture | Prof. Dr. Wolfgang Ullrich | “Fans. Eine neue Größe im Kunstbetrieb”

Prof. Dr. Wolfgang Ullrich ist Kunsthistoriker. Anmeldung bis zum 25.05.2021 für WebEX login: f.gress@fu-berlin.de

Ort: Online

27.05.2021 | 18:00 - 20:00
25.05.2021 | 18:00 c.t.
25.05.2021 | 18:00 c.t.
25.05.2021 | 14:00 c.t. - 16:00

Comics in Scholarship

Penn State Press Virtual Author Series Susan Merrill Squier and Irmela Marei Krüger-Fürhoff talk about their 2020 edited volume PathoGraphics: Narrative, Aesthetics, Contention, Community.

20.05.2021 | 22:00 - 23:00
20.05.2021 | 19:00

DfK | Rwanda, 1994: histoire d'un génocide

Hélène Dumas (Paris) Rwanda, 1994: histoire d'un génocide Kommentar: Kolja Lindner ( Paris 8 ) Veranstaltung in französischer Sprache, Anmeldung über folgende emailadresse: anmeldung@cmb.hu-berlin.de

18.05.2021 | 18:00

Juan Gabriel Vásquez »Lieder für die Feuersbrunst«

Li-Be digital Lesung und Gespräch Der Autor im Gespräch mit Florian Borchmeyer, aus dem Spanischen gedolmetscht von Alexander Schmitt. Eine digitale Veranstaltung des Literaturhauses Berlin.

17.05.2021 | 19:00

1848: Un tournant de l'histoire européenne

Prof. Dr. Sylvie Aprile (Paris), ergänzt durch |  complété par Überlegungen zur Periodisierung der Europäischen Geschichte jenseits politischer Zäsuren von Dr. Bernhard Struck (St Andrews); Moderation | Présentation : Prof. Dr. Jakob Vogel (CMB Berlin)

17.05.2021 | 18:00 - 19:15
12.05.2021 | 09:00

Digitaler Dialog : „The Politics of Fiction: Juan Gabriel Vásquez in conversation with Alberto Manguel“

Juan Gabriel Vásquez wird am 11.05.2021 im Rahmen seiner Samuel Fischer-Gastprofessur eine Diskussion mit dem Schriftsteller und Übersetzer Alberto Manguel führen. Wie erweitert oder erhellt der Roman unser Verständnis der Vergangenheit? Wie hilft er uns, unsere Beziehung zur Gegenwart zu navigieren? Ist es möglich, dass der moderne Roman, der vor fast fünf Jahrhunderten geboren wurde, in Zeiten von sozialen Medien und Post-Wahrheit keine Heimat mehr hat? Im Gespräch diskutieren Juan Gabriel Vásquez und Alberto Manguel über den Platz der Fiktion in einer sich entwickelnden Gesellschaft. Die Veranstaltung wird digital und in englischer Sprache stattfinden, Details folgen in Kürze. +++ How does the novel enlarge or illuminate our understanding of the past? How does it help us navigate our relationship with the present? Is it possible that the modern novel, born nearly five centuries ago, is no longer at home in the times of social media and post-truth? In this conversation, Juan Gabriel Vásquez and Alberto Manguel will be discussing the place of fiction in an evolving society. The event will be held digitally and in English.

Ort: Digitales Format (in englischer Sprache)

11.05.2021 | 18:00 s.t.

1815: Un tournant de l'histoire européenne

Prof. Dr. Aurélien Lignereux (IEP Grenoble), mit einem Kommentar von |  avec un commentaire de Dr. Axel Dröber (DHI Paris); Moderation |  Présentation  : Prof. Dr. Armin Owzar (Paris)

10.05.2021 | 18:00 - 19:15

FSGS Jour fixe

Ort: Online

05.05.2021 | 12:30 - 13:30

1789: Zeitgeschichte, Geschichtswissenschaft, Revolutionskulturen

Dr. Anna Karla (Köln), mit einem Kommentar von |  avec un commentaire de Prof. Dr. Jean-Numa Ducange (Rouen); Moderation |  Présentation : Dr. Landry Charrier (Institut français Bonn)

03.05.2021 | 18:00 - 19:15

Das Störende bebildern

Pirmin Beeler, Ambra Durante und Nancy Hünger im Gespräch mit Nina Schmidt. Vier Autor*innen und Künstler*innen, die in ihren Texten die Ausdrucksweisen von Sprache und Bild kombinieren, um über Mental Health zu sprechen: Von Illustrationen, die mehr sagen können als nur Worte, die den Text stören oder die einen neuen Zugang bieten. Eine Veranstaltung im Rahmen der Reihe "Mental Health & Literatur" im Literaturforum im Brecht-Haus Berlin.

30.04.2021 | 17:30 - 19:00

Verletzbarkeit als emanzipatorische Praxis

Scham ist ein ausgesprochen politisches Gefühl – es legt Tabus, Vorurteile und gesellschaftliche Do´s und Dont´s frei. Gerade Scham und Tabu sind wichtig, wenn über psychische Erkrankungen gesprochen wird. Was kann preisgegeben werden? Wo wird die Grenze zum Zwecke des Selbstschutzes gezogen? Liegt im literarischen Beschreiben des Beschämenden auch ein emanzipatorisches Potential? Eine Veranstaltung im Rahmen der Reihe "Mental Health & Literatur" im Literaturforum im Brecht-Haus Berlin.

Ort: online

29.04.2021 | 20:00 - 21:00

1. Institutscolloquium SoSe 2021

liebe studierende, liebe kolleg*innen, am kommenden donnerstag treffen wir uns zum ersten institutscolloquium in diesem sommersemester. Sie sind alle herzlich zur teilnahme eingeladen! den einladungslink fuer webex finden Sie unten. gestaltet und moderiert wird die sitzung von der lektueregruppe zur queer theory. hier noch ein hinweis der gruppe:  "Anstelle eines vorzubereitenden Textmaterials möchten wir (die Lektüregruppe) vor der Veranstaltung gern nochmal unsere Anliegen in Erinnerung rufen, die wir bereits in einer Mail an die Dozierenden des Instituts geäußert hatten, und auch nochmal das Programm zu dem Workshop "queer lesen" zirkulieren lassen. Sie finden beides im Anhang.” wir freuen uns auf die sitzung, michael gamper und susanne straetling

Ort: Online per Webex

29.04.2021 | 18:15 - 19:45

Antrittsvorlesung Monika Rinck: »Aquaplaning. So verhalten Sie sich richtig«

Monika Rinck, Preisträgerin des Berliner Literaturpreises 2021, wird am 27. April 2021 unter dem Titel »Aquaplaning. So verhalten Sie sich richtig« ihre Antrittsvorlesung als Gastprofessorin für deutschsprachige Poetik der Stiftung Preußische Seehandlung an der Freien Universität Berlin am Peter Szondi-Institut für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft der Freien Universität Berlin halten. Hier der Link zur digitalen Veranstaltung per Webex. 

27.04.2021 | 18:00

1870/71: Wendepunkt der europäischen Geschichte

Liebe Studierende, liebe Kolleg*innen und Freund*innen des Frankreichzentrums, wir freuen uns, den Auftakt der Ringvorlesung  Wendepunkte der europäischen Geschichte seit 1789  aus deutscher und französischer Perspektive anzukündigen: Am Montag, den  26.04.2021 (18h)  startet die Vorlesungsreihe mit dem Wendepunkt der Jahre  1870/71  und einem Vortrag von Prof. Dr. Jakob Vogel ( Centre Marc Bloch , Berlin). Dieser wird durch Perspektiven auf Literatur (Prof. Dr. Jürgen Ritte,  Sorbonne Nouvelle , Paris) und Erinnerungspolitik (Prof. Dr. Uwe Puschner,  FU Berlin ) ergänzt, die Moderation übernimmt Dr. Christina Schröer (CERC,  Universität Bonn ).

26.04.2021 | 18:00
20.04.2021 - 06.07.2021

Lesung und Gespräch mit Thomas Meinecke

Eine Frage des sozialen Klimas. Die aktuelle Arbeit der kulturfördernden Stiftungen Stiftungsvorstandsvorsitzender der Stiftung Preußische Seehandlung Dr. Hans Gerhard Hannesen bittet den Berliner Literaturpreisträger des Jahres 2020 der Stiftung Preußische Seehandlung Thomas Meinecke zu einem Gespräch mit anschließender Lesung. Die digitale Veranstaltung stellt sich der übergeordneten Frage zur aktuellen Situation freischaffender Autoren. Seien Sie herzlich eingeladen zu diesem spannenden Gespräch.  Die Veranstaltung findet im Rahmen der 12. Berliner Stiftungswoche statt, am Donnerstag, den 15.04.2021 um 19:00 Uhr.

Ort: Online (Zoom) Einwahllink: https://m-events.zoom.us/j/93530378667?pwd=aklMRW1DQWJvRFRkd09HZHlYTlNBUT09

15.04.2021 | 19:00 - 20:30