Springe direkt zu Inhalt

Termine

Ringvorlesung: Annette Lensing - "The snow must go on". Akteur:innen, Aktionsformen und Perspektiven der Bewegung 'Fridays for future' in Deutschland und Frankreich

Anmeldung hier . Webexlink hier . Streaminglink hier .

Ort: Hörsaal 1b "Silberlaube" Habelschwerdter Allee 45 14195 Berlin

26.01.2022 | 16:00 - 18:00

Ringvorlesung: Lilian Mathieu - L'espace des mouvements sociaux

Anmeldung hier . Webexlink hier . Streaminglink hier .

02.02.2022 | 16:00 - 18:00

Ringvorlesung: Sven Reichardt - Wissenschaft und das Wissen sozialer Bewegungen

Anmeldung hier . Webexlink hier . Streaminglink hier .

Ort: Hörsaal 1b Silberlaube Habelschwerdter Allee 45 14195 Berlin

09.02.2022 | 16:00 - 18:00

Ringvorlesung: Dirk Fuhrig, Nadja Pantel, Daphné Rousseau - Podiumsdiskussion: Unter Beobachtung – soziale Bewegungen in den Medien

Anmeldung hier . Streaminglink hier .

Ort: Hörsaal 1b Silberlaube Habelschwerdter Allee 45 14195 Berlin

16.02.2022 | 16:00 - 18:00

Ringvorlesung: Karena Kalmbach - Tschernobyl und die französische Anti-Atombewegung

Anmeldung hier . Webexlink hier . Streaminglink hier .

Ort: Hörsaal 1b "Silberlaube" Habelschwerdter Allee 45 14195 Berlin

19.01.2022 | 16:00 - 18:00

Lesezeichen | Marque-page: Bénédicte Savoy

Bénédicte Savoy, Afrikas Kampf um seine Kunst. Geschichten einer postkolonialen Niederlage, München: Beck, 2021. Moderation: Peter Geimer Webexlink hier !

18.01.2022 | 18:00 - 20:00

Ringvorlesung: Etta Grotrian - Geschichtswerkstätten und Barfußhistoriker - eine Basisbewegung der Geschichtsforschung

Anmeldung hier . Webexlink hier . Streaminglink hier .

Ort: Hörsaal 1b "Silberlaube" Habelschwerdter Allee 45 14195 Berlin

12.01.2022 | 16:00 - 18:00

DfK: Historiciser le mal - une édition critique de Mein Kampf

Zoomlink hier.

Ort: Salle Germaine Tillion Centre Marc Bloch Friedrichstrasse 191 10117 Berlin

11.01.2022 | 17:00

Métiers | Berufsfelder mit Sarah Brinkmann und Aurélie P.

Sarah Brinkmann ist Projektbeauftragte bei Plateforme/Plattform für deutsch-französische Kunst, einem Verein, der sich ganz der grenzüberschreitenden Kultur- und Theaterarbeit verschrieben hat. Aurélie P. wiederum hat die Standortleitung des Cabuwazi Altglienicke, dem Berliner Kinderzirkus, inne. Beide haben über das Programm 'Arbeit beim Partner' des Deutsch-Französischen Jugendwerks einen ersten Einstieg ins Berufsleben im Ausland geschafft und sind dann im Nachbarland geblieben. Über ihre Erfahrungen, aktuellen Projekte und Zukunftsplände diskutieren wir online mit interessierten Studierenden.

10.01.2022 | 16:00 c.t.

Ringvorlesung: Paul Nolte - Vorherrschender Westwind? Nähe und Distanz soz. Bewegungen von der Französischen Revolution bis heute

Anmeldung hier . Webexlink hier . Streaminglink hier .

Ort: Hörsaal 1b "Silberlaube" Habelschwerdter Allee 45 14195 Berlin

05.01.2022 | 16:00 - 18:00

Ringvorlesung: Bernd Wedemeyer-Kolwe - Die Lebensreform in Deutschland

Anmeldung hier . Webex-Link hier . Streaminglink hier .

Ort: Hörsaal 1b "Silberlaube" Habelschwerdter Allee 45 14195 Berlin

15.12.2021 | 16:00 - 18:00

Ringvorlesung: Manon Garcia - #MeToo et le renouveau du féminisme français

Anmeldung hier . Webex-Link hier . Streaminglink hier .

Ort: Hörsaal 1b "Silberlaube" Habelschwerdter Allee 45 14195 Berlin

08.12.2021 | 16:00 - 18:00

Ringvorlesung: Florence Rochefort - Sociohistoire des féminismes: jeux d'échelles et nouvelles perspectives

Anmeldung hier . Webex-Link hier . Streaminglink hier .

Ort: Hörsaal 1b "Silberlaube" Habelschwerdter Allee 45 14195 Berlin

01.12.2021 | 16:00 - 18:00

Ringvorlesung digital: Françoise Vergès - Résistance à la pacification des féminismes. France 1990-2021

Anmeldung hier . Webexlink hier .

Ort: Hörsaal 1b "Silberlaube" Habelschwerdter Allee 45 14195 Berlin

24.11.2021 | 16:00 - 18:00

DfK - Tiphaine Samoyault: Traduction et violence

Tiphaine Samoyault wird Ihr neuestes Buch  Traduction et violence  (Seuil) vorstellen, für das sie demnächst den Anna-De-Noailles-Preis der Academie française erhalten wird.Sie ist Forschungsdirektorin an der École des hautes études en sciences sociales (EHESS) und leitet das Centre de Recherches sur les Arts et le Langage (CRAL). Ihre Forschungsschwerpunkte sind die Gattung des Romans im globalen Vergleich, die Beziehungen zwischen Literatur und Geschichte sowie Übersetzungstheorien. Sie hat mehrere Bücher über Formen des Romans, Intertextualität und Weltliteratur sowie eine Biographie von Roland Barthes ( Biographie intellectuelle de Barthes , Seuil 2015) veröffentlicht. Den Vortrag wird  Dieter Hornig  kommentieren, literarischer Übersetzer und ehemaliger  maître de conférences  an der Universität Paris VIII. Er hat zahlreiche Werke ins Deutsche (Barthes, Genette, Kristeva) und ins Französische (u.a. Elfriede Jelinek) übersetzt.

Ort: Centre Marc Bloch Friedrichstraße 191 D-10117 Berlin

23.11.2021 | 18:00

La rentrée littéraire 2021

Die Nachlese im Wintersemester 2021 Die Veranstaltung findet in Präsenz im dem  Institut français Berlin statt. Sie können der Veranstaltung außerdem über Zoom beiwohnen (Meeting-Link hier ). Die Jurymitglieder haben entschieden – mit dem Prix Goncourt wurde letzte Woche der wichtigste Literaturpreis Frankreichs an den Schriftsteller Mohamed Mbougar Sarr vergeben. Damit ist der auf mehreren Listen geführte Favorit gekürt worden und trotzdem ist die Wahl beachtlich: Der 1990 im Senegal geborene Mohamed Mbougar Sarr ist einer der jüngsten prämierten Autor*innen in der Geschichte des Goncourt, zudem ist die Ehrung eines Schwarzen Autors aus dem subsaharischen Afrika auch ein deutliches politisches Signal in einem derzeit vom Wahlkampf stark aufgeheizten öffentlichen Diskurs in Frankreich.  Vor allen Dingen aber sei die Entscheidung für den besten Roman, wie der Jurypräsident der Académie Goncourt Didier Decoin betont, eine an literarästhetischen Parametern gemessene Wahl gewesen: „ Ce livre est un hymne à la littérature.“   In  La plus secrète mémoire des hommes  (Philippe Rey/Jimsaan) entdeckt ein junger senegalesischer Autor im heutigen Paris ein geheimnisvolles Buch aus dem Jahr 1938 und begibt sich auf die Reise nach dessen vergessenem Autor. Der Roman streift die großen kriegerischen Auseinandersetzungen und Traumata des letzten Jahrhunderts, ohne sich aber auf Themen wie Kolonialismus und Rassismus zu begrenzen. Denn der außergewöhnliche Text bezieht seine Stärke vor allem aus seiner stilistisch anspruchsvollen Beschaffenheit, seiner labyrinthischen Struktur und seinem metafiktionalen Spiel. Der zeitgleich vergebene Prix Renaudot ging an die Erfolgsautorin Amélie Nothomb für  Premier sang  (Albin Michel), und damit an einen Text, der die Lebensgeschichte ihres liebevollen Vaters nacherzählt und gewissermaßen das Gegenstück zu Christine Angots durch den Prix Médicis prämierten Text bildet: In  Le Voyage dans l’Est  (Flammarion) kommt die Autorin auf den Missbrauch ihres Vaters zurück, dem sie als Kind bis ins Erwachsenenalter ausgesetzt war. Auch der durch den Prix Femina ausgezeichnete Text widmet sich der Familie: In Clara Dupont Monods Roman  S’adapter  (Stock) wird aus der Perspektive von drei Geschwistern erzählt, wie sie die Geburt ihres schwerbehinderten Bruders erleben und verarbeiten.   Den hier genannten ausgezeichneten Texten und vielen weiteren bemerkenswerten Neuerscheinungen widmet das Frankreichzentrum der Freien Universität in Kooperation mit dem  Institut français Berlin  der  rentrée littéraire  in Frankreich eine Diskussionsveranstaltung. Ulrike Schneider, Professorin für frz. und ital. Literatur ( Freie Universität Berlin ), Jürgen Ritte, Professor für Germanistik ( Paris 3 Sorbonne Nouvelle ) und Andreas Rötzer, Verleger von Matthes & Seitz Berlin sprechen über Politiken der Preisvergaben und aktuelle wie länger anhaltende Tendenzen der französischen Gegenwartsliteratur, stellen ihre Favorit*innen vor und kommentieren Debatten aus dem Feuilleton rund um den literarischen Herbst.

19.11.2021 | 18:00

Ringvorlesung digital: Angelika Schaser - Bedeutsam bis heute: Frauenbewegung im Kaiserreich und in der Weimarer Republik

Anmeldung hier . Webexlink hier .

Ort: Hörsaal 1b "Silberlaube" Habelschwerdter Allee 45 14195 Berlin

17.11.2021 | 16:00 - 18:00

Ringvorlesung: Danielle Tartakowsky - Manifestation, État, démocratie: des années 1980 aux Gilets jaunes

Anmeldung hier . Webex-Sitzung mit Simultanübersetzung hier Streaminglink hier .

Ort: Hörsaal 1b "Silberlaube" Habelschwerdter Allee 45 14195 Berlin

10.11.2021 | 16:00 - 18:00

Ringvorlesung: Astrid Mignon Kirchhof - Geschichte eines Atomausstiegs: Die Anti-Atomkraftbewegung in Deutschland

Anmeldung hier . Streaminglink hier .

Ort: Hörsaal 1b "Silberlaube" Habelschwerdter Allee 45 14195 Berlin

03.11.2021 | 16:00 c.t. - 18:00

Ringvorlesung: Corine Pelluchon - Ökologie als Emanzipationsprojekt und die neue Aufklärung

Die erste Veranstaltung im Rahmen der Ringvorlesung im Wintersemester 2021/2022 mit dem Titel „ Geschichte(n) sozialer Bewegungen in Deutschland und Frankreich “ Anmeldung hier . Streaminglink hier . Corine Pelluchon (The New Institute Hamburg/Université Gustave Eiffel)

Ort: Hörsaal 1b "Silberlaube" Habelschwerdter Allee 45 14195 Berlin

27.10.2021 | 16:00 c.t. - 18:00

1989 als asymmetrischer Wendepunkt der europäischen Geschichte

Prof. Dr. Emmanuel Droit (Strasbourg), mit einem Kommentar von I avec uncommentaire de Prof. Dr. Silke Mende (Münster); Moderation I Présentation: Dr.Christina Schröer (CERC Bonn)

12.07.2021 | 18:00 - 19:15

DfK | (S')allier dans l'histoire: partage de mémoires et (re)connaissance du fait colonial dans quelques œuvres littéraires et filmiques sur la guerre d'indépendances algérienne

Djeema Maazouzi (Montréal), (S')allier dans l'histoire : partage de mémoires et (re)connaissance du fait colonial dans quelques œuvres littéraires et filmiques sur la guerre d'indépendance algérienne. Kommentar: Philippe Despoix (Montréal) Veranstaltung in französischer Sprache Zugangslink: https://fu-berlin.webex.com/fu-berlin/j.php?MTID=m3705b972a963897eef3026e83af2e4e3

01.07.2021 | 19:00 - 21:00

1968: Wendepunkt der Europäischen Geschichte

PD Dr. Sonja Levsen (Freiburg), mit einem Kommentar | avec un commentaire de Prof. Dr. Hélène Miard-Delacroix (Paris); Moderation | Présentation : Dr. Christina Schröer (CERC Bonn)

28.06.2021 | 18:00 - 19:15

'en cours' mit Géraldine Schwarz

Conférence en langue française – Pas d’inscription préalable nécessaire Veranstaltungssprache: Französisch - keine Anmeldung erforderlich

22.06.2021 | 10:00 - 11:00

Le moment 1945: l'Allemagne occupée comme terrain d'expérimentation sociale et politique

Prof. Dr. Guillaume Mouralis (CNRS/CMB Berlin) und Dr. habil. Mathias Delori (CNRS), mit einem Kommentar | avec un commentaire de Prof. Dr. Armin Owzar (Paris); Moderation | Présentation : Dr. Landry Charrier (Institut français Bonn)

14.06.2021 | 18:00 - 19:15

DfK | (Post)koloniale Geschichte: Deutschland und Frankreich in der Bucht von Benin

Isabell Scheele (Tours), (Post)koloniale Geschichte: Deutschland und Frankreich in der Bucht von Benin Kommentar: Joel Glasman (Bayreuth) Veranstaltung in deutscher Sprache, Anmeldung über folgende E-Mail-Adresse: rigoll@zzf-pots dam.de

09.06.2021 | 18:00 - 20:00

1918: Wendepunkt der Europäischen Geschichte

Prof. Dr. Jörn Leonhard (Freiburg), mit einem Kommentar von |  avec un commentaire de Dr. Nicolas Beaupré (Clermont-Ferrand); Moderation | Présentation : Prof. Dr. Christine Krüger (Bonn)

31.05.2021 | 18:00 - 19:15

DfK | Rwanda, 1994: histoire d'un génocide

Hélène Dumas (Paris) Rwanda, 1994: histoire d'un génocide Kommentar: Kolja Lindner ( Paris 8 ) Veranstaltung in französischer Sprache, Anmeldung über folgende emailadresse: anmeldung@cmb.hu-berlin.de

18.05.2021 | 18:00

1848: Un tournant de l'histoire européenne

Prof. Dr. Sylvie Aprile (Paris), ergänzt durch |  complété par Überlegungen zur Periodisierung der Europäischen Geschichte jenseits politischer Zäsuren von Dr. Bernhard Struck (St Andrews); Moderation | Présentation : Prof. Dr. Jakob Vogel (CMB Berlin)

17.05.2021 | 18:00 - 19:15

1815: Un tournant de l'histoire européenne

Prof. Dr. Aurélien Lignereux (IEP Grenoble), mit einem Kommentar von |  avec un commentaire de Dr. Axel Dröber (DHI Paris); Moderation |  Présentation  : Prof. Dr. Armin Owzar (Paris)

10.05.2021 | 18:00 - 19:15

1789: Zeitgeschichte, Geschichtswissenschaft, Revolutionskulturen

Dr. Anna Karla (Köln), mit einem Kommentar von |  avec un commentaire de Prof. Dr. Jean-Numa Ducange (Rouen); Moderation |  Présentation : Dr. Landry Charrier (Institut français Bonn)

03.05.2021 | 18:00 - 19:15

1870/71: Wendepunkt der europäischen Geschichte

Liebe Studierende, liebe Kolleg*innen und Freund*innen des Frankreichzentrums, wir freuen uns, den Auftakt der Ringvorlesung  Wendepunkte der europäischen Geschichte seit 1789  aus deutscher und französischer Perspektive anzukündigen: Am Montag, den  26.04.2021 (18h)  startet die Vorlesungsreihe mit dem Wendepunkt der Jahre  1870/71  und einem Vortrag von Prof. Dr. Jakob Vogel ( Centre Marc Bloch , Berlin). Dieser wird durch Perspektiven auf Literatur (Prof. Dr. Jürgen Ritte,  Sorbonne Nouvelle , Paris) und Erinnerungspolitik (Prof. Dr. Uwe Puschner,  FU Berlin ) ergänzt, die Moderation übernimmt Dr. Christina Schröer (CERC,  Universität Bonn ).

26.04.2021 | 18:00

DfK mit E. Marcobelli: L'internationalisme à l'épreuve des crises

Elisa Marcobelli (Amiens) : „ L’internationalisme à l’épreuve des crises. La IIe Internationale et les socialistes français, allemands et italiens (1889-1915) “ Kommentar: Jean-Numa Ducange (Rouen)

04.02.2021 | 18:00

Deutsch-französische Perspektiven im Dialog

Wir freuen uns, Sie zur Veranstaltung des Netzwerks der universitären Frankreich- und Frankophoniezentren in der Reihe  Deutsch-Französische Perspektiven im Dialog   einzuladen. Am 19.01.21 (19h) erörtern  Nadia Schön  (Stellv. Fraktionsvorsitzende CDU/CSU im Bundestag, Berlin), Henri Verdier (Botschafter der frz. Regierung für Digitales, Paris) und  Ulrich Wilhelm  (Intendant des Bayerischen Rundfunks, München)  Europas digitale Zukunft .  Die Veranstaltung wird von  Andreas Noll , Journalist bei der Deutschen Welle, moderiert und wird außerdem simultan übersetzt. Wir freuen uns insbesondere, dass die Botschafterin der Französischen Republik,  Anne-Marie Descôtes , das Grußwort zu Beginn der Veranstaltung sprechen wird.  Eine Anmeldung für das Meeting ist über folgende Adresse möglich:  cerc@uni-bonn.de   

19.01.2021 | 19:00 c.t.

Métiers | Berufsfelder mit Dr. Julia Hagelschuer

Webex-Meeting mit Dr. Julia Hagelschuer

18.01.2021 | 16:00 c.t.
11.01.2021 | 14:00 c.t.

Online: Nachlese | écho – La Rentrée littéraire 2020

Mit Jürgen Ritte (Paris 3 - Sorbonne Nouvelle), Sabine Erbrich (Suhrkamp Verlag) und Ulrike Schneider (Freie Universität Berlin)

Ort: Institut français Berlin Maison de France Salle Boris Vian Kurfürstendamm 211 10719 Berlin

11.12.2020 | 18:00

DfK: Verfeindung und Verflechtung – Deutschland und Frankreich 1870-1918

Eine Veranstaltung mit Elise Julien ( Sciences Po Lille ) und Mareike König ( DHI Paris ), organisiert in Zusammenarbeit mit dem Centre Marc Bloch und dem Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam .

25.11.2020 | 18:00

Lesung mit Julia Deck: Privateigentum

Lesung und Gespräch mit Julia Deck Moderation und Übersetzung: Marie Fleury Wullschleger Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem  Frankreichzentrum der Freien Universität Berlin , dem  Institut français Berlin  und der  Alfred Ehrhardt Stiftung .

Ort: Alfred-Ehrhardt-Stiftung Auguststraße 75 10117 Berlin

30.10.2020 | 19:00 - 21:00

Métiers | Berufsfelder mit Sarah Steinbach

Berufsorientierende Veranstaltung für Studierende der romanischen Philologien

30.06.2020 | 16:00 - 18:00

Jérôme David: Pour la littérature mondiale

Vortrag von  Jérôme David  (Genf), kommentiert von Marie Fleury-Wullschleger (Genf)

Ort: FU Berlin 'Silberlaube' Seminarzentrum, Raum L116 Otto-von-Simson-Str. 26 14195 Berlin

06.02.2020 | 19:00

La Shoah dans la littérature française contemporaine – l'exemple de la génération des petits-enfants

Aurélie Barjonet  (Université de Versailles)  Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung "L'actualité du nazisme. Deutsch-französische Perspektiven aus Kultur und Wissenschaft"   des Frankreichzentrums der Freien Universität (mit Simultanübersetzung)

Ort: Gebäudekomplex Habelschwerdter Allee 45, Raum KL 32/123, 14195 Berlin Anfahrt: U3 Dahlem Dorf oder Freie Universität (Thielplatz); Bus 110, X83

05.02.2020 | 18:00 - 20:00

Vortrag | Conférence: Michel Houellebecq, provocateur ou consolateur?

Michel Houellebecq ist der in Deutschland wohl bekannteste und umstrittenste Romancier der französischen Gegenwartsliteratur. Dabei sind mit dem Übersetzungstransfer auch unterschiedliche Lektüren verbunden: Fast alle Romane Houellebecqs werden in Deutschland anders gelesen als in Frankreich. Wenn Houellebecq in Frankreich, auch von der Literaturwissenschaft, in literarischer und ideologischer Hinsicht eher kritisch gesehen wird, wird er in Deutschland meist als ein (auch sozial) engagierter Autor gelesen.  Es ist kein Zufall, dass es die meisten Theater-Inszenierungen seiner Romane im deutschen Sprachraum gibt. Agathe Novak-Lechevalier ist spätestens seit ihrem Houellebecq gewidmeten Cahier de l'Herne und dem Essay Michel Houellebecq, l'art de la consolation die ausgewiesenste Houellebecq-Kennerin. Ihr Vortrag wird die gängigen Houellebecq-Bilder infrage stellen und bietet die Chance, einen "neuen" Houellebecq kennenzulernen.

Ort: Centre Marc Bloch Friedrichstr. 191 10117 Berlin

03.02.2020 | 18:00

"Am Ende kommen Touristen": Mediale Transformationen des Holocaust im heutigen französischen Theater

Nicole Colin  (Université Aix-Marseille/Universiteit van Amsterdam)  Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung "L'actualité du nazisme. Deutsch-französische Perspektiven aus Kultur und Wissenschaft"   des Frankreichzentrums der Freien Universität

Ort: Gebäudekomplex Habelschwerdter Allee 45, Raum KL 32/123, 14195 Berlin Anfahrt: U3 Dahlem Dorf oder Freie Universität (Thielplatz); Bus 110, X83

29.01.2020 | 18:00 - 20:00

Lesezeichen | marque-page: Markus Messling – Universalität nach dem Universalismus. Über frankophone Literaturen der Gegenwart

Ort: Freie Universität Berlin Silberlaube Seminarzentrum, Raum 116 Otto-von-Simson-Str.26 14195 Berlin

27.01.2020 | 18:00

Hildebrand Gurlitt als Kultur- und Propagandamitarbeiter des Deutschen Instituts in Frankreich zu Beginn der Besatzungszeit

Meike Hoffmann (Freie Universität Berlin) Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung "L'actualité du nazisme. Deutsch-französische Perspektiven aus Kultur und Wissenschaft"   des Frankreichzentrums der Freien Universität Auch diese Woche erwarten wir im Rahmen unserer Ringvorlesung einen spannenden Vortrag von Meike Hoffmann zum Thema Kunstraub während des Nationalsozialismus mit dem Titel: Hildebrand Gurlitt als Kultur- und Propagandamitarbeiter des Deutschen Instituts in Frankreich zu Beginn der Besatzungszeit. Die Kunsthistorikerin ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Forschungsstelle „Entartete Kunst" der Freien Universität Berlin.

Ort: Gebäudekomplex Habelschwerdter Allee 45, Raum KL 32/123, 14195 Berlin Anfahrt: U3 Dahlem Dorf oder Freie Universität (Thielplatz); Bus 110, X83

22.01.2020 | 18:00 - 20:00

Lucas Hardt: Zwischen Räumen und Fronten. Algerische Migranten im lothringischen Grenzgebiet (1945-1962)

Buchvorstellung mit  Lucas Hardt (Leipzig), kommentiert von Christoph Kalter (Berlin) und Patrice Poutrus (Erfurt)

Ort: Centre Marc Bloch Friedrichstr. 191 10117 Berlin

16.01.2020 | 19:00

"Vu de droite" – Die deutsche extreme Rechte nach 1945: Ihre Entwicklung und ihr Verhältnis zu Frankreich

Gideon Botsch  (Moses Mendelssohn Zentrum Potsdam) Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung "L'actualité du nazisme. Deutsch-französische Perspektiven aus Kultur und Wissenschaft"   des Frankreichzentrums der Freien Universität

Ort: Gebäudekomplex Habelschwerdter Allee 45, Raum KL 32/123, 14195 Berlin Anfahrt: U3 Dahlem Dorf oder Freie Universität (Thielplatz); Bus 110, X83

15.01.2020 | 18:15 - 19:45

Métiers: Sabine Erbrich – Das Berufsbild der Verlagslektorin

Sehr herzlich möchten wir Sie und Euch außerdem zu unserer zweiten Veranstaltung in der Reihe métiers | Berufsfelder einladen, anlässlich derer verschiedene Berufswege von Referent*innen diverser Horizonte vorgestellt und Geisteswissenschaftler*innen mögliche Berufsperspektiven aufgezeigt werden.

Ort: FU Berlin 'Silberlaube' Seminarzentrum, Raum 116 Otto-von-Simson-Str. 26 14195 Berlin

13.01.2020 | 16:00

Hitler und die Deutschen in der aktuellen Forschung

Andreas Wirsching  (Institut für Zeitgeschichte München Berlin) Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung "L'actualité du nazisme. Deutsch-französische Perspektiven aus Kultur und Wissenschaft"   des Frankreichzentrums der Freien Universität

Ort: Gebäudekomplex Habelschwerdter Allee 45, Raum KL 32/123, 14195 Berlin Anfahrt: U3 Dahlem Dorf oder Freie Universität (Thielplatz); Bus 110, X83

08.01.2020 | 18:00 - 20:00

Die Substanz der Ereignisse: Zeugnisse der NS-Herrschaft in Frankreich

Gabi Dolff-Bonekämper  (Technische Universität Berlin) Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung "L'actualité du nazisme. Deutsch-französische Perspektiven aus Kultur und Wissenschaft"   des Frankreichzentrums der Freien Universität

Ort: Gebäudekomplex Habelschwerdter Allee 45, Raum KL 32/123, 14195 Berlin Anfahrt: U3 Dahlem Dorf oder Freie Universität (Thielplatz); Bus 110, X83

11.12.2019 | 18:00 - 20:00

Silke Mende: Ordnung durch Sprache. Francophonie zwischen Nationalstaat, Imperium und internationaler Politik, 1860-1960

Vortrag von  Silke Mende  (Berlin), kommentiert von Philipp Müller (Hamburg)

Ort: Centre Marc Bloch Friedrichstr. 191 10117 Berlin

05.12.2019 | 19:00

Sciences nazies – La race, le sol et le sang/Neue Wissenschaft – Blut und Boden (David Korn-Brzoza, 2017)

Peter Schöttler  (Freie Universität Berlin), Florian Schmaltz  (Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte Berlin), Uwe Puschner  (Geschichtswissenschaft, Freie Universität Berlin) Filmvorführung und Gespräch im Rahmen der Ringvorlesung "L'actualité du nazisme. Deutsch-französische Perspektiven aus Kultur und Wissenschaft"   des Frankreichzentrums der Freien Universität

Ort: Gebäudekomplex Habelschwerdter Allee 45, Raum KL32/123, 14195 Berlin Anfahrt: U3 Dahlem Dorf oder Freie Universität (Thielplatz); Bus 110, X83

04.12.2019 | 18:00 - 20:00

Nachlese | écho: La rentrée littéraire 2019

Ort: Institut Français Berlin "Maison de France" Kurfürstendamm 211 Salle Ganeval

28.11.2019 | 19:00

Du nazisme au thème du "Grand remplacement": le parcours de la radicalité de droite

Nicolas Lebourg  (Université de Montpellier) Veranstaltung im Rahmen der Ringvorlesung "Funktionsweisen von Satire aus deutscher und französischer Perspektive"   des Frankreichzentrums der Freien Universität Mit Simultanübersetzung

Ort: Gebäudekomplex Habelschwerdter Allee 45, KL 32/123, 14195 Berlin Anfahrt: U3 Dahlem Dorf oder Freie Universität (Thielplatz); Bus 110, X83

27.11.2019 | 18:15 - 19:45

Les Amnésiques/Die Gedächtnislosen – Erinnerungen einer Europäerin

Géraldine Schwarz  (Paris/Berlin)  Moderation:  Marie Jacquier (Freie Universität Berlin) Lesung und Gespräch im Rahmen der Ringvorlesung "L'actualité du nazisme. Deutsch-französische Perspektiven aus Kultur und Wissenschaft"   des Frankreichzentrums der Freien Universität

Ort: Gebäudekomplex Habelschwerdter Allee 45, Raum KL 32/123, 14195 Berlin Anfahrt: U3 Dahlem Dorf oder Freie Universität (Thielplatz); Bus 110, X83

20.11.2019 | 18:15 - 19:45

"Habiter des nuages dans le ciel d'Auschwitz": Nationalsozialismus im französischen Gegenwartsroman

Kai Nonnenmacher (Universität Bamberg) Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung "L'actualité du nazisme. Deutsch-französische Perspektiven aus Kultur und Wissenschaft"   des Frankreichzentrums der Freien Universität

Ort: Gebäudekomplex Habelschwerdter Allee 45, Raum KL 32/123, 14195 Berlin Anfahrt: U3 Dahlem Dorf oder Freie Universität (Thielplatz); Bus 110, X83

13.11.2019 | 18:00 - 20:00

L'actualité du nazisme. Mediale Berichterstattung in Deutschland und Frankreich

Pascale Hugues  (Tagesspiegel/Le Point, Berlin),  Joseph Hanimann (Süddeutsche Zeitung, Paris),  Dirk Fuhrig  (Deutschlandfunk Kultur, Berlin) Diskussionsrunde im Rahmen der Ringvorlesung "L'actualité du nazisme. Deutsch-französische Perspektiven aus Kultur und Wissenschaft"   des Frankreichzentrums der Freien Universität

Ort: Gebäudekomplex Habelschwerdter Allee 45, Raum KL 32/123, 14195 Berlin Anfahrt: U3 Dahlem Dorf oder Freie Universität (Thielplatz); Bus 110, X83

06.11.2019 | 18:00 - 20:00

Vergangenheit und Verantwortung – Deutsche Erinnerungspolitik aus der Sicht Frankreichs

Étienne François  (Freie Universität Berlin)  Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung "L'actualité du nazisme. Deutsch-französische Perspektiven aus Kultur und Wissenschaft"   des Frankreichzentrums der Freien Universität

Ort: Gebäudekomplex Habelschwerdter Allee 45, Raum KL 32/123, 14195 Berlin Anfahrt: U3 Dahlem Dorf oder Freie Universität (Thielplatz); Bus 110, X83

30.10.2019 | 18:00 - 20:00

Start der Ringvorlesung WS 2019/20: L'actualité du nazisme. Deutsch-französische Perspektiven aus Kultur und Wissenschaft

Ort: Gebäudekomplex Habelschwerdter Allee 45 KL 32/123 14195 Berlin U3 Freie Universität Berlin; Bus 110, M11, X83

23.10.2019 | 18:15 - 20:00

Etienne Dubslaff: Die Bedeutung des sozialdemokratischen Handelns im letzten Jahr der DDR

Buchvorstellung

Ort: FU Berlin ‚Rostlaube‘ Habelschwerdter Allee 45 Raum Seminarzentrum L 115

10.07.2019 | 18:00

DHC-Lecture mit Jakob Vogel

DHC-Lecture

Ort: FU Berlin ‚Rostlaube‘ Habelschwerdter Allee 45 Seminarzentrum Raum L115

08.07.2019 | 18:00

Marque-page: Jacques Semelin - ‚La survie des Juifs en France 1940-1944‘

Ort: FU Berlin ‚Holzlaube‘ Fabeckstraße 23-25 Raum 0.2051

04.07.2019 | 18:00

Filmabend: 60 Jahre ‚Pickpocket‘ (1959) von Robert Bresson

Einführung: Sulgi Lie (Universität Basel)

Ort: Institut Français Kurfürstendamm 211 10719 Berlin

19.06.2019 | 19:00

Lecture-Débat: Christophe Boltanski - Histoires de famille: ,La cache‘ (2015); ,Le guetteur‘ (2018)

Lesung und Gespräch mit dem französischen Schriftsteller Christophe Boltanski Veranstaltung in französischer Sprache

Ort: FU Berlin ‚Rostlaube‘ Habelschwerdter Allee 45 Raum JK 27/ 106

06.06.2019 | 18:00
03.06.2019 | 18:00
06.05.2019 | 16:00

Nicolas Offenstadt: Das verschwundene Land. Auf den materiellen Spuren der DDR (2018)

Buchvorstellung

Ort: Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam Am Neuen Markt 1 14467 Potsdam

11.04.2019 | 18:00

Tagung und Workshop: Moderne Transimperialitäten

Ort: Université Paris-Diderot Amphithéâtre Turing 8 place Aurélie Nemours 75013 Paris

14.03.2019 - 16.03.2019

Véronique Porra, Hypervisibilité et périphérisation des littératures francophones contemporaines

Ort: FU Berlin ‚Silberlaube‘ Habelschwerdter Allee 45 Raum L 113 Seminarzentrum

31.01.2019 | 18:00

Lecture-Débat: Stéphane Lambert - Ecrire l’art / A propos de Rothko, Staël et Beckett

Lesung und Gespräch mit dem belgischen Autor Stéphane Lambert

Ort: FU Berlin ‚Silberlaube‘ Habelschwerdter Allee 45 Raum L 116 Seminarzentrum

06.12.2018 | 18:00

Deutsch-Französisches Kolloquium: Gespräch mit Oliver Guez

Ort: FU Berlin ‚Silberlaube‘ Habelschwerdter Allee 45 Raum Seminarzentrum L 115

05.12.2018 | 18:30

Valéria Dubslaff: Wider den Staat? Nationaldemokratinnen im Kampf für „Volk“ und „Heimat“ (von 1964 bis heute)

Deutsch-Französisches Kolloquium mit Valérie Dubslaff Kommentar: Frank Bösch (Potsdam)

Ort: Centre Marc Bloch Friedrichstraße 191 10117 Berlin

22.11.2018 | 18:00

La rentrée littéraire 2018

Aktuelle Tendenzen der französischen Literatur (TeilnehmerInnen: Gernot Krämer, Jürgen Ritte und Ulrike Schneider)

Ort: Institut français Berlin "Maison de France" Salle Gavenal Kurfürstendamm 211 10719 Berlin

16.11.2018 | 19:00

Lecture-Débat mit Frederika Amalia Finkelstein

Ort: FU Berlin ‚Silberlaube‘ Habelschwerdter Allee 45 Raum Seminarzentrum L 113

07.11.2018 | 18:00

Atelier: Comment traduire la terreur? - Literarische Verarbeitungen von Terror und ihre Übersetzung

mit der Autorin Frederika Amalia Finkelstein und der Übersetzerin Sabine Erbrich

Ort: FU Berlin ‚Silberlaube‘ Habelschwerdter Allee 45 Raum L 115 Seminarzentrum

07.11.2018 | 14:00 - 16:00

Bénédicte Laumond: Der Staat und die radikale Rechte in Deutschland und Frankreich

Kommentar: Dominik Rigoll

Ort: Centre Marc Bloch Friedrichstraße 191 10117 Berlin

31.10.2018 | 19:00

Antrittsvorlesung von Louis-Philippe Dalembert

Der haitianische Schriftsteller Louis-Philippe Dalembert wird Gastprofessor der Freien Universität Berlin

Ort: Freie Universität Berlin, Peter-Szondi-Institut, Raum L 115, Seminarzentrum, Otto-von-Simson-Straße 26, 14195 Berlin-Dahlem

24.10.2018 | 18:00

Anne Simonin : Qu'est-ce qu'un éditeur engagé ? Les Éditions de Minuit et la guerre d'Algérie

Veranstaltung in französischer Sprache.

Ort: L 116 Seminarzentrum, Habelschwerdter Allee 45, 14195 Berlin

17.07.2018 | 18:00 c.t.
11.07.2018 | 18:00

Lecture-Débat: Vincent Almendros – Faire Mouche

Lesung und Gespräch mit dem französischen Autor Vincent Almendros zu seinem kürzlich erschienenen Roman ‚Faire mouche‘ (Editions de Minuit) 

Ort: FU Berlin ‚Silberlaube‘ Habelschwerdter Allee 45 Raum K 31/102

09.07.2018 | 16:00

1ER FORUM FRANCO-ALLEMAND AU FÉMININ : Leadership & Diversité

Ort: Institut Français in Berlin Kurfürstendamm 211. D- 10719 Berlin

06.07.2018

Mémoire et Histoire dans les romans de Tassadit Imache

Gastvortrag und Workshop

Ort: FU Berlin Gebäudekomplex Habelschwerdter Allee 45 Raum: K 24/11

27.06.2018 | 18:00

Table Ronde: ‚Mein Kampf‘ in der Übersetzung – Ein Werkstattbericht zur kommentierten französischen Ausgabe

Ort: FU Berlin ‚Silberlaube‘ Habelschwerdter Allee 45 Raum L116 Seminarzentrum

11.06.2018 | 18:00

Dany Laferriere: Comment faire l'amour avec un nègre sans se fatiguer

Lecture im Institut Français Berlin

Ort: Institut Français Berlin Kurfürstendamm 211 Galerie

08.06.2018 | 19:00

Denken in einer schlechten Welt

Buchvorstellung und Diskussion

Ort: Freie Universität Berlin Peter Szondi-Institut, Raum J 32/102 Habelschwerdter Allee 45 14195 Berlin-Dahlem

01.06.2018 | 16:00

Table Ronde: Paris / Berlin '68 - Aktionsraum Universität

Ort: Raum L 116 Freie Universität Berlin Seminarzentrum Habelschwerdter Allee 45 14195 Berlin

28.05.2018 | 18:30

Vortragsreihe: Polarisierung und Politisierung als Herausforderungen etablierter Demokratien

Eine Veranstaltung der Arbeitsstelle Deutschland und Frankreich im Vergleich

Ort: Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft Hörsaal G - Ihnestraße 22, 14195 Berlin

23.05.2018 - 04.07.2018

Marx aus Frankreich

Eine Lange Nacht zum 200. Geburtstag von Karl Marx

05.05.2018 | 00:05

UTOPIE EUROPA - Ein Debattierwettbewerb

Debattierwettbewerb für Studierende aller Hochschulen in ganz Deutschland

01.05.2018

Eröffnung: Ausstellung über Priester Franz Stock

Die Ausstellung wird vom 2. bis zum 29. April täglich von 13 bis 19 Uhr geöffnet sein.

Ort: Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche auf dem Breitscheidplatz in Berlin-Charlottenburg

01.04.2018 | 18:00

Workshop: Die Frankfurter Schule in Frankreich

Rezeption, Diskussion, Übersetzung 

Ort: Institut für Philosophie

22.02.2018 | 10:00 - 18:00

Marque-page: Etienne François und Olaf B. Rader zu Europa – notre histoire (Les Arènes, 2017)

Ort: Gebäudekomplex Habelschwerdter Allee 45, Seminarzentrum Raum L115, 14195 Berlin Anfahrt: U3 Dahlem Dorf oder Freie Universität (Thielplatz); Bus 110, X83

22.01.2018 | 18:00

Digital Publishing/Publication numérique: Technik, Form und Tempo der Wissen(schaft)skommunikation in D und F

Der Vermittlung von Wissen über digitale Publikationsformen wird in Wissenschaft und Journalismus ein enormes Potential zugesprochen. Doch welche technischen und formalen Voraussetzungen sind tatsächlich notwendig, um Erkenntnisse und Informationen weiterzugeben? Und welche Rolle spielen dabei länderspezifische oder fachkulturelle Faktoren?   Am 14.12.2017 diskutieren VertreterInnen aus Wissenschaft und Journalismus diese Fragen aus deutscher und französischer Perspektive anlässlich einer  table ronde.

Ort: Raum 2.2058 ("Holzlaube"), Fabeckstraße 23-25, 14195 Berlin

14.12.2017 | 18:00 - 20:00