Springe direkt zu Inhalt

Lesezeichen | marque-page: Laurent Dedryvère, Patrick Farges, Indravati Félicité, Elisa Goudin-Steinmann

30.06.2022 | 18:00 - 20:00
Veranstaltungsplakat

Veranstaltungsplakat

Transimpérialités contemporaines/ Moderne Transimperialitäten, Berlin 2021. 

Der Begriff des Imperiums und damit zusammenhängende Kategorien wie Imperialismus oder Transimperialität haben in den Geschichtswissenschaften wie auch in den Medien seit einigen Jahren Konjunktur. Der 2021 erschienene deutsch-französische Sammelband Transimpérialité contemporaines / Moderne Transimperialitäten, nimmt erstmals seit dem imperial turn eine genauere Klärung der Begrifflichkeiten vor und untersucht gegenwärtige Machtkonstellationen, die über die ehemals räumlichen Implikationen des Konzepts hinausgehen und neben einer neuen Sicht auf National- und Kolonialgeschichte auch kultur- und wissensgeschichtliche Perspektiven mit einbeziehen. Der Band geht auf eine gemeinsam mit der Université Sorbonne Nouvelle und der Université de Paris organisierte Tagung zurück, die von der Deutsch-Französischen Hochschule gefördert wurde. 

Laurent Dedryvére, Indravati Félicité und Élisa Goudin stellen am 30. Juni 2022 (18h c.t.) die Genese, wesentliche Thesen und einzelnen Beiträge des Bandes gemeinsam vor. Die Buchbesprechung wird von Michael Goebel, Einstein Professor für Globalgeschichte an der Freien Universität Berlin moderiert.