Springe direkt zu Inhalt

Daniel Zimmermann

Bild Zimmermann Daniel

Institut / Einrichtungen:

Fachgebiet / Arbeitsbereich:

Literaturwissenschaft (Französisch, Spanisch) / Arbeitsbereich Prof. Dr. Ulrike Schneider

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Adresse
Habelschwerdter Allee 45
Raum JK 29/108
14195 Berlin

Sprechstunde

Nach Terminvereinbarung per Email

Aktuelle Funktionen und Aufgabenbereiche

Koordination des Bachelorstudiengangs Deutsch-Französische Literatur- und Kulturstudien (Freie Universität Berlin/Université Sorbonne Nouvelle – Paris 3)

Koordination des Bachelorstudiengangs Frankreichstudien

Vita

2009–2013

Bachelorstudium an der Freien Universität Berlin (Französische Philologie, Spanische Philologie mit Lateinamerikanistik) mit Erasmus-Aufenthalt an der Universidad de Salamanca

2012–2015

Masterstudium an der Freien Universität Berlin (Romanische Literaturwissenschaften) mit Aufenthalt als pensionnaire étranger an der École Normale Supérieure in Paris

2012–2015
Bachelorstudium an der Humboldt-Universität zu Berlin (Skandinavistik/Nordeuropa-Studien, Geschichtswissenschaften)
2015–2016
Masterstudium an der University of Cambridge (Trinity Hall); Master of Philosophy (M.Phil.) in Anglo-Saxon, Norse and Celtic
2016–2019
Promotionsstipendiat der Friedrich Schlegel Graduiertenschule und der Studienstiftung des deutschen Volkes. Titel des Promotionsprojekts: Transgressionen der Moderne: Metaleptisches Erzählen in Spanien (1834–1943) (abgeschlossen 12/2020)
seit 10/2019
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Romanische Philologie

Sommersemester 2017

Proseminar 17113: Miguel de Unamuno und die 'Generation von 1898'

Sommersemester 2018

Hauptseminar 17031: Die 'Editions de Minuit': Verlagsgeschichte und literarische Filiationen (zusammen mit Prof. Dr. Ulrike Schneider)

Wintersemester 2019/2020

Proseminar 17015: Literatur der französischen Postmoderne

Sommersemester 2020

Projektseminar 17026: Das deutsch-französische Bildungs- und Wissenschaftssystem im Vergleich (Bachelorstudiengang Deutsch-Französische Literatur- und Kulturstudien)

Wintersemester 2020/21

Seminar/Grundkurs 17082: Einführung in die spanische Literaturwissenschaft

Sommersemster 2021

Proseminar 17082: Von Tirso de Molina zu Gregorio Marañón: Transformationen des Don Juan

Masterübung 17013: Lektüre theoretischer Texte (Master Romanische Literaturwissenschaften, Modul Historische Literaturwissenschaft [Ältere Literatur])

Dissertation:

Transgressionen der Moderne: Metaleptisches Erzählen in Spanien (1834–1943)

Forschungsschwerpunkte:

Spanische Literatur des 19./20. Jahrhunderts, insb. Avantgarden

Französische Literatur der Gegenwart, insb. bei Minuit

Metafiktionale Erzählverfahren, Metalepsen

Fiktionstheorie

Kontakte zwischen romanischen und skandinavischen Literaturen (insb. im Mittelalter)

Zimmermann, Daniel, „Jean Echenoz – ein ‚jeune auteur‘ zwischen Nouveau Roman und Neuem Realismus. Zu Gestaltung und Funktion spezifischer Erzählverfahren“, in: Zeitschrift für französische Sprache und Literatur 126 (2016), S. 247–286.

  • "Fra imitatio ed aemulatio: I Sei personaggi nel romanzo spagnolo degli Anni Venti e Trenta", Convegno internazionale Sei personaggi in cerca d’autore – cento anni dopo, Zürich, November 2021.
  • „(Un-)zuverlässiger Realismus: Ausbleibende Reaktionen auf Benito Pérez Galdós' El amigo Manso“, XXXVII. Deutscher Romanistentag, Sektion Was ist unzuverlässiges Erzählen? (Un)zuverlässigkeit – (Selbst)referentialität – (De)naturalisierungsstrategien, Augsburg, Oktober 2021.
  • „Hypertropher Mangel: Funktionen von Quantifizierung in Alain Robbe-Grillets La Jalousie und Luis Martín-Santos' Tiempo de Silencio“, Poetik der Quantität. Nachwuchstagung der Bamberger Graduiertenschule für Literatur, Kultur und Medien, Bamberg, Juni 2021.
  • „Entre comercio y vanguardia: La revista Mundo Ibérico de Mario Verdaguer“, XXII. Deutscher Hispanistentag, Sektion Presse und Literatur in der spanischsprachigen Welt (18. bis 21. Jahrhundert), Berlin, März 2019.
  • „Zeit formen. Zur Lyrik Jorge Guilléns“, Jahrestagung der Friedrich-Schlegel-Graduiertenschule: Fabrics of Time, Berlin, September 2017.
  • Historical encounters, literary reimaginings: The Ibero-Norse Roland and Blómstrvalla saga“, UC Berkeley Graduate Student Symposium: Encounters and Reimaginings: Medieval Scandinavia and the World, Berkeley, März 2017.
  • Hákon’s Cultural Programme: Af Rúnzivals bardaga as the Exception to the Rule?“, Symposium of the International Network Project Charlemagne: A European Icon, University of Bristol/The Leverhulme Trust, Edinburgh, Oktober 2016.
  • „Poor Translations, Rich Resources. Reconsidering Af Rúnzivals bardaga“, 22nd Graduate Conference, Bristol Centre for Medieval Studies: Dialogue and Difference in the Middle Ages, Bristol, Februar 2016.