Linguistik

Die Germanistische Linguistik erforscht Struktur und Verwendung der deutschen Sprache – sowohl was das System der Gegenwartssprache betrifft als auch im Hinblick auf ihre geschichtliche Entwicklung. Um ein adäquates Verständnis der Befunde zu gewährleisten, wird das Deutsche dabei stets vor dem Hintergrund anderer, mehr oder weniger nah verwandter Sprachen betrachtet; zudem werden die Theorie-Ansätze der Allgemeinen Sprachwissenschaft zugrundegelegt.

Innerhalb der Deutschen Philologie der FU gliedert sich die Sprachwissenschaft in drei Teilbereiche und deckt damit insgesamt alle zentralen Bereich der Germanistischen Linguistik ab: Grammatik, Semantik/Pragmatik/Neurolinguistik und Sprachwandel.