Springe direkt zu Inhalt

Aphasie & Therapie


Willkommen auf der Aphasie & Therapie Webseite des Labors für Gehirn- und Sprachforschung!

English version.

Falls Sie oder jemand aus Ihrer Verwandtschaft an einer neurologischen Sprachstörung leiden, beachten Sie bitte, dass wir KEINE klinische Einrichtung sind und keine Diagnose, Beratung oder Sprachtherapien nach Bedarf anbieten können. Bitte suchen Sie in einem solchen Fall einen Sprachtherapeuten oder Neurologen auf.

Jedoch führen wir Therapiestudien durch, um die Effektivität neuer Methoden der Sprech- und Sprachbehandlung zu überprüfen und zu verbessern.


Möglichkeiten zur Teilnahme an einer intensiven Sprachtherapie an der FU Berlin

Das Labor für Gehirn- und Sprachforschung der Freien Universität Berlin (Leitung: Prof. Dr. Dr. Friedemann Pulvermüller) bietet Schlaganfallpatient*innen mit Sprachstörungen die Möglichkeit zur kostenlosen Teilnahme an einer intensiven Sprachtherapie.
Die Intensivtherapie findet über einen Zeitraum von 2-4 Wochen (10-15 Stunden pro Woche) in einer Gruppentherapie statt.

Neue Patient*innen sind herzlich willkommen! Ab Herbst 2021 ist eine Fortsetzung der Aphasie-Therapiestudie geplant. Es sind somit bald neue Therapieplätze zu vergeben. Nehmen Sie daher gerne Kontakt mit uns auf, um eine Teilnahme bei Wiederaufnahme der Studie zu planen.

In enger Zusammenarbeit mit den verantwortlichen Stellen der Freien Universität liegt ein ausführliches Hygienekonzept für die Durchführung der intensiven Gruppentherapie vor. Für diesbezügliche Rückfragen stehen wir selbstverständlich zur Verfügung.

Teilnehmen kann, wer:
 -  Mindestens 1 Jahr unter Aphasie leidet, verursacht durch einen (einzelnen) Schlaganfall
 -  Vor dem Schlaganfall Rechtshänder war
 -  Deutsch als Muttersprache hat
 -  Ca. drei Stunden täglich in einem Zeitraum von mehreren Wochen an der Studie teilnehmen möchte
 -  Bereit ist, an Sprachtestungen teilzunehmen

Leiter der Studie: Prof. Dr. Dr. Friedemann Pulvermüller
Neuropsychologische Diagnostik: Prof. Dr. Bettina Mohr
Therapie: Magdalena Jonen

Genauere Informationen zur Teilnahme an der Studie finden Sie HIER.

Wenden Sie sich bei Interesse an einer Therapieteilnahme gerne an:

Verena Arndt

Telefon: +49 (0)30 838-58140
Mail: verena.arndt@fu-berlin.de

Magdalena Jonen (Therapie)

Telefon: +49 (0)30 838-60291
Mail: magdalena.jonen@fu-berlin.de


Einen Artikel zum Thema "Intensives Training gegen Sprachverlust nach Schlaganfall: Forscherinnen und Forscher der Freien Universität Berlin erzielen Erfolge beim Kampf gegen chronische Aphasien" finden Sie unter https://www.fu-berlin.de/presse/informationen/fup/2018/fup_18_044-sprachtherapie/index.html.

Allgemeine Informationen über unsere Intensive Sprach-Handlungstherapie (ILAT), auch bekannt als Constraint-Induced Aphasia Therapy (CIAT), und über Aphasie sind hier verfügbar:

Hinweise zur Sprachtherapiemethode CIAT / ILAT 

https://www.aphasia.org/ (englisch)

http://www.aphasiker.de/


Wissenschaftliche Publikationen zu unseren Aphasiestudien: