Springe direkt zu Inhalt

"Zentrum für Deutschlandstudien"

Institution:

Wissenschaftliche Leitung in Berlin: Institut für Deutsche und Niederländische Philologie - Deutsch als Fremdsprache
Einrichtung an der Peking Universität

Projektleitung:

Leitung des ZDS an der Peking Universität: Prof. Dr. Huang Liaoyu

Förderung:

Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD)

Projektlaufzeit:
01.01.2015 — 31.12.2020
ZDS Peking

ZDS Peking

Das ZDS ist eine interdisziplinäre Einrichtung an der Peking Universität, die sich in enger Zusammenarbeit insbesondere mit der Freien Universität Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin deutschlandspezifischen Fragestellungen in Lehre und Forschung widmet. Zugleich übernimmt das ZDS eine bedeutsame Funktion für den chinesisch-deutschen wissenschaftlichen und kulturellen Austausch. Es gehört zum Netzwerk der 20 aktuell und ehemals vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) aus Mitteln des Auswärtigen Amtes geförderten Zentren für Deutschland- und Europastudien weltweit.

In Berlin hat an beiden beteiligten Hochschulen je ein Mitglied des professoralen Lehrkörpers die wissenschaftliche Leitung im ZDS-Kooperationsprojekt inne. An der in der dritten Förderperiode wieder federführenden Freien Universität Berlin ist dies seit 2015 Frau Prof. Dr. Almut Hille (Germanistik), an der Humboldt-Universität zu Berlin – ebenfalls seit 2015 – Herr Prof. Dr. Martin Heger (Rechtswissenschaft).