Springe direkt zu Inhalt

Vorträge und Tagungen

Wintersemester 2021/22

  • Vortrag: „Different Types of Audiences in Torture and Other Form Humiliation"

23.-25.2.2022 in Nürnberg

Vortrag im Rahmen der Tagung “Torture and Society”

  • Vortrag: „Hat Autorität ein Geschlecht?"

24.11.2021 in der Katholischen Akademie Hamburg

  • Vortrag: „Scham als Atmosphäre. Philosophie Perspektiven"

09.11.2021 in Bad Waldsee

Vortrag im Rahmen der Tagung
„‘Schämt Euch, Ihr Sünder:innen‘.
Kann eine Theologie der Scham zeitgemäßer von Sünde reden?

  • Vortrag: „Leibliche Kommunikation mit anwesenden Abwesenden.
    Gibt es digitale Nähe?"

08.10.2021 in München

Abschlussvortrag im Rahmen der Tagung
„Berühren und berührt werden. Zur Phänomenologie der Nähe“
des Münchner Arbeitskreises für Neue Phänomenologie


Sommersemester 2021

  • Hilge Landweer war zu Gast in der Sendung
    „Auf ein Wort“ mit Michel Friedman

    und hat dort ein Gespräch über Hass geführt.

Ausstrahlung am 3. und 4. September 2021 von der Deutschen Welle

Das ganze Gespräch ist nun in der DW-Mediathek und auf YouTube abrufbar.

  • Vortrag gemeinsam mit Prof. Jan Slaby:
    "Emotionale Fähigkeiten. Philosophische Sondierungen"

13.-14. Juli 2021 Freie Universität und Humboldt-Universität Berlin

Online-Vortrag im Rahmen des Workshops "Emotionale Fähigkeiten" der KFG Human Abilities,
organisiert von Hilge Landweer und Jan Slaby

  • Vortrag: "Emotionale Fähigkeiten und Resonanz"

24.-25. Juni 2021 Universität Köln

Online-Vortrag im Rahmen der Tagung
„Resonanz – Response – Resilienz.
Phänomenologische und interdisziplinäre Perspektiven
auf existenzielle Erfahrungen von Krise und Vulnerabilität“
Online-Tagung, organisiert von Thiemo Breyer und Jagna Brudzinska

  • Vortrag: "Angemessenheit - Situation - Raum:
    Eckpunkte der (Gender-)Spielräume des Affektiven"

    11. Juni 2021 Universität Osnabrück

    Im Rahmen der Online-Tagung "Affekt – Raum – Gender (Spielräume des Affektiven)"

  • Hilge Landweer war zu Gast in der Sendung
    „Sein und Streit"
      und hat dort mit Catherine
    Newmark ein Gespräch geführt:
    "Zum Tod des Philosophen Hermann Schmitz:
    Ergriffen von der Macht der Gefühle".

Gesendet am 9. Mai 2021 im Deutschlandfunk Kultur

Das Gespräch ist nun in der Mediathek des DLF abrufbar.

  • Vortrag: "Verachtung als verdecktes Distinktionsgefühl
    in neoliberalen Gesellschaften"

Am 26.2.2021 und am 5.3.2021 (beides Online)

Im Rahmen der Tagung des Interdisziplinären Arbeitskreises für
Phänomenologie und Soziologie (IAPS) innerhalb der Deutschen
Gesellschaft für Soziologie (DGS). Organisation: Claudia Peter,
Moritz von Stetten, Marc Strotmann.

Wintersemester 2020/21

  • Beitrag in der Sendung "Sein und Streit" im Deutschlandfunk
    Kultur: "Politische Gefühle: Verachtung"

Gesendet am 7. März 2021

Nun in der Mediathek des Deutschlandfunks abrufbar.

  • Gastvortrag von Prof. Hilge Landweer:
    „Wie männlich ist Autorität?"

24. November 2020 ab 16h via Zoom

an der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg
Um den Zoom-Link zu erhalten, ist eine Anmeldung per E-Mail
an phil-frauenbeauftragte@fau.de erforderlich.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Sommersemester 2020

  • Workshop: „Gabe und Verpflichtung"

24. April 2020

Freie Universität Berlin
Institut für Philosophie
Weitere Informationen finden Sie hier

Sommersemester 2018

  • Workshop: „Gabe und Sorge in feministischen Perspektiven"

    19.-20. April 2018

    Freie Universität Berlin
    Institut für Philosophie
    Weitere Informationen finden Sie hier

Sommersemester 2016

  • „Embodiment. Phenomenology East/West“

04.-07. Mai 2016

Freie Universität Berlin
Institut für Philosophie
Weitere Informationen finden Sie hier

Sommersemester 2014

  • "Gefühl - Recht - Gerechtigkeit"
    XXII. Symposion der Gesellschaft für Neue Phänomenologie

11. bis 13. April 2014

Hochschule für Musik und Theater Rostock
Beim St.-Katharinenstift 8
18055 Rostock

Weitere Informationen:
» Tagungsprogramm
www.gnp-online.de

Wintersemester 2013/14

  • Workshop "epistemische tugenden. zu geschichte und gegenwart eines konzepts" vom 17. bis 18. Oktober 2013

Vortrag Prof. Hilge Landweer: "Konzentration und Aufmerksamkeit als leibliche Phänomene" (17.10. 2013)

Universität Zürich

» Programm des Workshops

  • Interdisziplinären Vorlesungsreihe "Gendergraphien V. Perspektiven auf Geschlechterforschung auf Körper - Wissen - Praxis"

Vortrag Prof. Hilge Landweer: "Das lästige Geschlecht. Konstruierter Körper und phänomenaler Leib" (25.11.2013)

Lehrstuhl für Soziologie und Genderstudies | Ludwig-Maximilians-Universität München

» Programm

  • Interdisziplinäre Ringvorlesung "(RE)TURN TO THE CLASSICS. Grundlagentexte der Geschlechterforschung wiederlesen"

Vortrag Prof. Hilge Landweer: "Materialisierter Körper – verletzbarer Leib? Eine phänomenologische Kritik" (15.01.2014)

Interdisziplinäres Zentrum für Geschlechterforschung | Ernst Moritz Arndt Universität Greifswald

» Weitere Informationen


Sommersemester 2013

  • Meisterkurs mit Prof. em. Dr. Hermann Schmitz

"Subjektivität und Intersubjektivität"

17. bis 19. September 2013 | Institut für Philosophie | Freie Universität Berlin

» Programm

  •  Jahrestagung der Gesellschaft für Neue Phänomenologie e.V.

"Begriffene Erfahrung"

19. bis 21. April 2013 | Hochschule für Musik und Theater Rostock

» Weitere Informationen und Tagungsprogramm 


Wintersemester 2012/13

Tagung

  • "40 Jahre feministische Debatten"

02. und 03. November 2012 | Universität Paderborn

» Flyer mit Programm

» Weitere Informationen auf der Webseite der Universität Paderborn 


Sommersemester 2012

Vortragsankündigung:

  • Christoph Demmerling: Echte Gefühle oder Glück aus der Apotheke? Ein Kommentar zur Debatte über Neuroperfektionierung.

02. Mai 2012 | 18:30 | Habelschwerdter Allee 45, Raum KL 32/202

» Weitere Informationen 


Sommersemester 2011

  • Ringvorlesung "Peripherie und Zentrum. Geschlechterforschung und die Potenziale der Philosophie"

Eine Veranstaltung des Instituts für Philosophie in Zusammenarbeit mit dem Institut für Vergleichende Ethik und der Zentraleinrichtung zur Förderung der Frauen- und Geschlechterforschung an der FU Berlin. Die Ringvorlesung fand statt im Rahmen des Offenen Hörsaals.

» Veranstaltungsprogramm