Springe direkt zu Inhalt

Digitalisierungsprojekt Nachlass der Bühnentechniker-Familie Brandt

Institution:

Institut für Theaterwissenschaft der Freien Universität Berlin, digiS – Forschungs- und Kompetenzzentrum Digitalisierung Berlin

Mitarbeiter/innen:
    • Bella Ruhl (stud. Hilfskraft)
Projektlaufzeit:
01.07.2021 — 31.12.2021

Die Sammlung der Bühnentechnikerfamilie Brandt, die über mehrere Generationen hinweg diverse Bühnen inner- und außerhalb Deutschlands eingerichtet hat (u.a. in Bayreuth, Berlin und Darmstadt), bietet detaillierte Einblicke in einhundert Jahre bühnentechnisches Wissen. Die ca. 1000 Objekte lenken den Blick auf die Schauplätze jenseits der szenischen Handlung: auf Hinter- und Seitenbühnen, in die Untermaschinerie, den Schnürboden, die Magazine und die Werkstätten. Die Sammlung verweist auf eine Zeit, in der es noch keine einheitliche, auf Lehrbücher gestützte Ausbildung für Bühnentechniker gab. Man orientierte sich am Vorbild des Meisters. Die gesammelten Exempla illustrieren innovative Lösungen für technische Probleme und zeichnen wesentliche Entwicklungen im deutschen Theaterbau und der Bühneneinrichtung nach. Aktuell wird die Sammlung digitalisiert und anschließend auf einer speziell konzipierten Datenbank frei zur Verfügung gestellt.

Schlagwörter

  • Theaterwissenschaft