Prof. Dr. Irmela Marei Krüger-Fürhoff

Irmela-Marei-Krueger-Fuerhoff_neucut

Bildquelle: Bernd Wannenmacher

Institut / Einrichtungen:

Fachgebiet / Arbeitsbereich:

Neuere Deutsche Literatur mit einem Schwerpunkt im Bereich Literatur um 1800

Professorin

Adresse
Habelschwerdter Allee 45
Raum JK 33 / 126
14195 Berlin
Sekretariat
Telefon
838-51416 oder 54808 (Sekr.)

Sprechstunde

BITTE TRAGEN SIE SICH IN DIE LISTE AN DER BÜROTÜR (JK 33/126) EIN - DANKE!

Wintersemester 2019

Dienstags 10:30 - 12:30

ab 22.10.

Studentische Hilfskraft (Institut) Ulrike Schulz

Projektmitarbeiterinnen:

Dr. Nina Schmidt, Stef Lenk

Pathographics


Vita

3/2016 -

2/2021

Leiterin des Forschungsprojekts „PathoGraphics" ("Graphic Medicine and Literary Patographies: The Aesthetics and Politics of Illness Narratives in Contemporary Comics and Literature“) gefördert von der Einstein Stiftung Berlin, Fördersumme € 650.000.-, 
www.fsgs.fu-berlin.de/pathographics
Seit 10/2014 Professorin für Neuere deutsche Literatur am Institut für deutsche und niederländische Philologie sowie der Friedrich-Schlegel-Graduiertenschule für literaturwissenschaftliche Studien der Freien Universität Berlin
2010-2014 Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Zentrum für Literatur- und Kulturforschung Berlin (Forschungsreferentin der Direktion)
2013 Visiting Professor, German Department, Stanford University, CA / USA
2011 Habilitation, Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft, Universität Bielefeld; Venia legendi: Neuere deutsche Literatur und Allgemeine und vergleichende Literaturwissenschaft
2007-2009 Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft, Universität Bielefeld
2006-2007 Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Institut für Deutsche Philologie, Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald
2005 Max Kade Distinguished Visiting Professor, Department of German Studies, University of Cincinnati, OH / USA
2002-2004 Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Postdoc-Kolleg „Krankheit und Geschlecht“, Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald
2000-2002 Postdoktorandin, Graduiertenkolleg „Codierung von Gewalt im medialen Wandel“, Humboldt-Universität zu Berlin
2000 Promotion, Institut für deutsche Literatur, Humboldt-Universität zu Berlin
1996-2000 Promotionsstipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes
1996-1998 Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Fachbereich Germanistik, Freie Universität Berlin
1994 Magistra Artium, Institut für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft, Freie Universität Berlin
1988-1994 Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes
1988-1994 Studium der Allgemeinen und Vergleichenden Literaturwissenschaft, Neueren deutschen Literatur und Betriebswirtschaftslehre in Berlin (Freie Universität) und den USA (Cornell University)



Wintersemester 2019/20

Erinnern und Vergessen. Gedächtniskonzepte in Kulturtheorie, Literatur und anderen Medien (Vorlesung)

Wiener Moderne (Vertiefungsseminar BA)

Forschungscolloquium für das 2. Studienjahr (Doktorandenseminar Schlegel Graduiertenschule)

Medientheorie und Intermedidalität (Doktorandenseminar Schlegel Graduiertenschule)


Sommersemester 2019

Einführung in die neuere deutsche Literatur  (für GS-Pädagogen Seminar BA)

Romantik: Geschlechterdiskurs - Ökonomie - Poetik (Vertiefungsseminar BA)

Planung eines Forschungsprojekts (Kolloquium MA)

Überleben/Survivre - Traumareflexionen in aktueller Literatur und anderen Medien (Hauptseminar MA)


Wintersemester 2018/19

Forschungscolloquium für das 2. Studienjahr (Doktorandenseminar Schlegel Graduiertenschule)

Literatur und Wissen / das Wissen der Literatur (Doktorandenseminar Schlegel Graduiertenschule)

Kafkas Erzählungen: Texte und Comicadaptionen (Vertiefungsseminar BA)

Lesen als ästhetische Erfahrung (Praxisseminar MA)


Sommersemester 2018: Forschungssemester (lehrfrei)


Wintersemester 2017/18

Poetik des Briefromans (Hauptseminar)

Pygmalion (Vertiefungsseminar)

Literaturadaptionen im Comic (Vertiefungsseminar)

Kulturen des Erinnerns und des Vergessens (Doktorandenseminar Schlegel Graduiertenschule)

Forschungskolloquium für das 2. Studienjahr (Doktorandenseminar Schlegel Graduiertenschule)


Sommersemester 2017

Einführung in die Textanalyse (für GSPäd)

Literaturgeschichte und Theorie des Lesens (Vertiefungsseminar BA)

Literatur und Theorie des Autobiographischen (Hauptseminar)

Planung eines Forschungsprojekts (Projektseminar MA)


Wintersemester 2016/17

Einführung in die Textanalyse (Basisseminar BA)

Internatsgeschichten (Vertiefungsseminar BA)

Autobiographie, Autofiktion (Doktorandenseminar Schlegel Graduiertenschule)

Forschungskolloquium 2. Jahr (Doktorandenseminar Schlegel Graduiertenschule)


Sommersemester 2016

Erzähltheorie (Aufbauseminar BA)

Naturentwürfe in der Gegenwartsliteratur (Übung BA)

Goethes "Wahlverwandtschaften": Die ganze Welt um 1800 in einem Roman (Hauptseminar MA)

Theorien der Künste, der Medialität und Intermedialität: Text, Bild, Comic, Film (Schlegel Graduiertenschule)


Wintersemester 2015/16

Imagination künstlicher Menschen vom 18. Jahrhundert bis heute (Vertiefungsseminar BA)

Schreibszenen in der Literatur (Hauptseminar MA)

Text - Kultur - Wissen: Literatur und Kulturgeschichte der Natur bis zum Anthropozän (Schlegel Graduiertenschule)

Forschungskolloquium 3. Jahr  (Schlegel Graduiertenschule)


Sommersemester 2015

Literatur und Medizin im 20. Jahrhundert (Vorlesung BA)

Krankheit erzählen. Wissenschaftliche und literarische Narrationen im 20. Jahrhundert (Vertiefungsseminar BA)

Planung eines Forschungsprojekts (Oberseminar MA)

Der Körper in aktuellen Theoriedebatten - Kompaktseminar und Workshop mit Gästen (Schlegel Graduiertenschule)

Wissenschaftliches Schreiben jenseits des Fachdiskurses: Rezensionen, Essays, Feuilletonartikel (Schlegel Graduiertenschule)

Individuelle Promotionsbetreuung (Schlegel Graduiertenschule)


Wintersemester 2014/15

Erinnern und Vergessen in Literatur, Kulturtheorie und Film (Hauptseminar MA)

Die Erfindung der Jugend im 20. Jahrhundert (Vorlesung BA)

Franz Kafka: Tiere, Dinge, Erzählungen (Vertiefungsseminar BA)

Forschungskolloquium (Friedrich Schlegel Graduiertenschule)

Schwerpunkte

  • Literatur vom 18. - 21. Jahrhundert
  • Literarische Anthropologie und Ästhetik um 1800
  • Literatur und Wissen
  • Literatur, Medizin und Biologie

Film zum Forschungsprojekt „PathoGraphics“

https://www.youtube.com/watch?v=yVu9oHivu4s

Kollektiv-Monographien

  • SICK! Kranksein im Comic / Reclaiming illness through comics. Ausstellungskatalog / Exhibition catalogue 2017 (mit Uta Kornmeier / Stef Lenk / Nina Schmidt / Susan Merrill Squier). Als Volltext verfügbar unter:

    https://refubium.fu-berlin.de/handle/fub188/20216

  • Literarische Intellektualität in der Mediengesellschaft. Empirische Vergewisserungen über Veränderungen kultureller Praktiken (mit Hartmut Eggert, Christine Garbe und Michael Kumpfmüller). Weinheim, München: Juventa, 2000 

  • PathoGraphics: Narrative, Aesthetics, Contention, Community (hrsg. mit Susan Merrill Squier).
    College Park: Penn State University Press (Graphic Medicine Series), voraussichtl. 2019
  • 'Engineering Life'. Narrationen vom Menschen in Biomedizin, Kultur und Literatur (hrsg. mit Claudia Breger und Tanja Nusser). Berlin: Kulturverlag Kadmos, 2008
  • Askese. Geschlecht und Geschichte der Selbstdisziplinierung (hrsg. mit Tanja Nusser). Bielefeld: Aisthesis, 2005
  • Über Grenzen. Limitation und Transgression in Literatur und Ästhetik (hrsg. mit Claudia Benthien). Stuttgart, Weimar:  Metzler, 1999
  • Zitat, Schnitt, Naht. Ästhetische Strategien der Transplantation in David Wagners Roman
    Leben und Katharina Greves Comic Patchwork. Frau Doktor Waldbeck näht sich eine Familie. In: Ottmar Ette / Uwe Wirth (Hrsg.): Kulturwissenschaftliche Konzepte der Transplantation. Berlin, Boston: de Gruyter 2019, S. 147-165
  • Narrating the Lived Reality of Illness in Comics and Literature. Research by the PathoGraphics Team at Freie Universität Berlin. In: DIEGESIS. Interdisciplinary E‑Journal for Narrative Research / Interdisziplinäres E‑Journal für Erzählforschung 8.1 (2019), Themenheft „Wirklichkeit erzählen im Comic / Narrating Reality in Comics“, https://www.diegesis.uni-wuppertal.de/index.php/diegesis/article/view/346
  • Ab/Schreiben. Handschrift zwischen Liebesdienst und Dienstbarkeit in Goethes „Wahlverwandtschaften“, Eliots „Middlemarch“ und Kellers „Die mißbrauchten Liebesbriefe“. In: Jutta Müller-Tamm / Caroline Schubert / Klaus Ulrich Werner (Hrsg.): Schreiben als Ereignis. Künste und Kulturen der Schrift. München: Fink 2018, S. 219-239
  • Körperliche Grenzerfahrungen und ‚künstliche Natürlichkeit‘ in literarischen Texten zu Parkinson und tiefer Hirnstimulation (Helmut Dubiel, Ute Schmidt, Richard Wagner). In: Zeitschrift für Germanistik 3 (2018), S. 486-501
    https://www.projekte.hu-berlin.de/de/zfgerm/1999-2018/01_heft_2018_03_abstract.pdf
  • PathoGraphics. Krankheitserzählungen in Literatur und Comics / Graphic Medicine and Literary Pathographies. In: Irmela Marei Krüger-Fürhoff / Uta Kornmeier / Stef Lenk / Nina Schmidt / Susan Merrill Squier: SICK! Kranksein im Comic / Reclaiming illness through comics. Ausstellungskatalog / Exhibition catalogue. Open Access Publication 2017, http://edocs.fu-berlin.de/docs/receive/FUDOCS_document_000000028132, S. 3-4
  • Narrating the limits of narration. Alzheimer's disease in contemporary literary texts. In: Aagje Swinnen / Mark Schweda (eds.): Popularizing Dementia. Public Expressions and Representations of Forgetfulness. Bielefeld: transcript, 2015, S. 89-108
  • Verpflanzt, vertauscht, verknüpft. Imaginationen der Organtransplantation in Film und Literatur (Charles McDougall, "Heart", 1997, und David Wagner, "Für neue Leben", 2009). In: Daria Dittmeyer / Jeannet Hommers / Sonja Windmüller (Hrsg.): Verrückt, Verrutscht, Versetzt. Zur Verschiebung von Gegenständen, Körpern und Orten. Berlin: Reimer, 2015, S. 137-147
  • Die neue Leber spricht Spanisch. Transplantationsnarrationen als Auseinandersetzung mit transkulturellen und biopolitischen Hybriditätsdiskursen. In: Ottmar Ette / Uwe Wirth (Hrsg.): Nach der Hybridität. Zukünfte der Kulturtheorie. Berlin: Edition Tranvía, 2014, S. 123-135.
  • Körper. In: Christina von Braun / Inge Stephan (Hrsg.): Gender@Wissen. Ein Handbuch der Gender-Theorien. 3. überarbeitete und erweiterte Aufl., Köln: Böhlau / UTB, 2013, S. 77-95
  • Zucht-Internate für klonierte Organspender in Science fiction-Filmen und Kazuo Ishiguros Roman "Never Let Me Go". In: Richard Faber (Hrsg.): Totale Institutionen? Kadettenanstalten, Klosterschulen und Landeserziehungsheime in Schöner Literatur. Würzburg: Könighausen & Neumann, 2013, S. 47-58
  • Die vertauschten Köpfe. Körperkonzepte und Verwandtschaftsmodelle in literarischen und filmischen Fiktionen der Transplantationsmedizin. In: Mariacarla Gadebusch Bondio / Hania Siebenpfeiffer (Hrsg.): Konzepte des Humanen. Ethische und kulturelle Herausforderungen. Freiburg, München: Karl Alber, 2012, S. 55-80
  • Kindsmord 1800/2000. Narrationen von 'weiblicher Delinquenz' im ausgehenden 18. Jahrhundert und in Michael Kumpfmüllers Roman "Durst". In: Der Deutschunterricht 5 (2011), S. 87-91
  • "Eine Letter aus einer anderen Schriftart". Zur Poetik zeitgenössischer Transplantationsfiktionen am Beispiel von Ulrike Draesners Gedicht "pflanzstätte (autopilot IV)" und Sabine Grubers Roman "Über Nacht". In: Uwe Wirth (Hrsg.): Impfen, Pfropfen, Transplantieren. Berlin: Kulturverlag Kadmos, 2011, S. 197-212
  • Schreiben im "Hause der Regel". Zögling, Commis und Dichter bei Robert Walser. In: Barbara Gronau / Alice Lagaay (Hrsg.): Ökonomien der Zurückhaltung. Kulturelles Handeln zwischen Askese und Restriktion. Bielefeld: Transcript, 2010, S. 207-233
  • Die Fabrikation des Menschen. Literarische Imaginationen von 'tissue engineering', Reproduktionstechnologien und Transplantationsmedizin im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts (mit Tanja Nusser). In: Internationales Archiv für Sozialgeschichte der deutschen Literatur 33.1 (2008), S. 72-93
  • 'Engineering Life'. Wissen und Narration im Zeitalter der Biotechnologie (mit Claudia Breger und Tanja Nusser). In: Claudia Breger / Irmela Marei Krüger-Fürhoff / Tanja Nusser (Hrsg.): 'Engineering Life'. Narrationen vom Menschen in Biomedizin, Kultur und Literatur. Berlin: Kulturverlag Kadmos, 2008, S. 7-18
  • Verdopplung und Entzug. Erzählstrategien in Kazuo Ishiguros Klon- und Transplantationsroman 'Never Let Me Go'. In: Claudia Breger / Irmela Marei Krüger-Fürhoff / Tanja Nusser (Hrsg.): 'Engineering Life'. Narrationen vom Menschen in Biomedizin, Kultur und Literatur. Berlin: Kulturverlag Kadmos, 2008, S. 145-161
  • 'L'Intrus' - Transplantation als Pfropfung. In: atopia. the polylogic e-zine 9(2006), Themenheft 'greffe / graft / graphium'http://web.archive.org/web/20070701201203/http://www.atopia.tk:80/index.php?option=com_content&task=view&id=32&Itemid=53
  • Immunität, Identität und Transkulturalität in literarischen Darstellungen der Transplantationsmedizin am Beispiel von Taoufik Abdelmoula, Malika Mokeddem und Jean-Luc Nancy. In: Jahrbuch der Berliner Wissenschaftlichen Gesellschaft 2006, S. 65-81
  • Transplantation. In: Bettina von Jagow / Florian Steger (Hrsg.): Literatur und Medizin. Ein Lexikon. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2005, Sp. 787-791
  • Körper. In: Christina von Braun / Inge Stephan (Hrsg.): Gender@Wissen. Ein Handbuch der Gender-Theorien. Köln: Böhlau / UTB, 2005, S. 66-80 (2. erw. Aufl. 2009, S. 66-81, griechische Übersetzung 2011)
  • Askese und Autorschaft. Zur Performanz des Schreibens in Fleur Jaeggys Novelle 'Die seligen Jahre der Züchtigung'. In: Irmela Marei Krüger-Fürhoff / Tanja Nusser (Hrsg.): Askese. Geschlecht und Geschichte der Selbstdisziplinierung. Bielefeld: Aisthesis, 2005, S. 229-248
  • Leere und Fülle. Kulturwissenschaftliche Überlegungen zu Dynamiken der Askese (mit Tanja Nusser). In: Irmela Marei Krüger-Fürhoff / Tanja Nusser (Hrsg.): Askese. Geschlecht und Geschichte der Selbstdisziplinierung. Bielefeld: Aisthesis, 2005, S. 7-13
  • Body-Memory / Memory of the Body. On the visual politics of transplantation surgery in contemporary film ('Face/Off', USA 1997, and 'fremdkörper / transposed bodies', Germany 2002). In: Redes 1 (2005), S. 53-70
  • Vernetzte Körper. Zur Poetik der Transplantation. In: Jürgen Barkhoff / Hartmut Böhme / Jeanne Riou (Hrsg.): Netzwerke. Eine Kultutechnik der Moderne. Köln Böhlau, 2004, S. 107-126
  • Geraubt, verschenkt, gespendet. Feindliche Übernahmen und geheimnisvolle Verschwisterung in populärliterarischen Konstruktionen der Herztransplantation. In: Bettina von Jagow / Florian Steger (Hrsg.): Repräsentationen.Medizin und Ethik in Literatur und Kunst der Moderne. Heidelberg: Winter, 2004, S. 99-113
  • Pygmalionische Inversionen. Wächsernes Fleisch in Literatur und Kunst vom 17. Jahrhundert bis zur Gegenwart. In: Sigrid G. Köhler / Jan Christian Metzler / Martina Wagner-Egelhaaf (Hrsg.): Prima Materia. Beiträge zur transdisziplinären Materiedebatte. Königstein/Ts.: Helmer, 2004, S. 241-260
  • "Sadly disfigured". Schönheit, Verletzung und pygmalionische Gewalt in Henry James' 'The Last of the Valerii', Thomas Hardys 'Barbara of the House of Grebe' und Neil LaButes 'The Shape of Things'. In: genus - Münsteraner Arbeitskreis für Gender Studies (Hrsg.): Von schönen und anderen Geschlechtern. Schönheit in den Gender Studies.  Frankfurt a.M. u.a.: Lang, 2004, S.119-135
  • Auslegungskünste. Zur Lektüre körperlicher Wunden bei Heinrich von Kleist. In: Der Deutschunterricht 5 (2003) (Themenheft "Literatur - Medizin"), S. 34-42
  • Das Stück Papier als Ort des Ichs. Topographie und Textualität in Jan Philipp Reemtsmas Geiselhaftbericht 'Im Keller'. In: Weimarer Beiträge 1 (2002), S. 24-40; erneut veröffentlicht unter: www.literaturkritik.de, Schwerpunkt: Gewalt und Tod, Essays, 9.1.2012
  • Hybride Körper. Marmor- und Wachsskulpturen zwischen Animation und Mortifikation. In: Jan Gerchow (Hrsg.): Ebenbilder. Kopien von Körpern - Modelle des Menschen. Ostfildern: Hatje Cantz, 2002, S. 131-138
  • "Die abgelöste Zunge sprach durch das redende Gewebe." Kunstautonomie, Gewalt und der Ursprung der Dichtung in Karl Philipp Moritz' 'Die Signatur des Schönen'. In: Stephan Jaeger / Stefan Willer (Hrsg.): Das Denken der Sprache und die Performanz des Literarischen um 1800. Würzburg: Könighausen & Neumann, 2000, S. 95-112
  • Gefährliche Lektüren. Inzest als literarischer Grenzgang in Mary Shelleys 'Mathilda'. In: Claudia Benthien / Irmela Marei Krüger-Fürhoff (Hrsg.): Über Grenzen. Limitation und Transgression in Literatur und Ästhetik. Stuttgart, Weimar: Metzler, 1999, S. 62-83
  • Einleitung (mit Claudia Benthien). In: Claudia Benthien / Irmela Marei Krüger-Fürhoff (Hrsg.): Über Grenzen. Limitation und Transgression in Literatur und Ästhetik. Stuttgart, Weimar: Metzler, 1999, S. 7-16
  • Den verwundeten Körper lesen. Zur Hermeneutik physischer und ästhetischer Grenzverletzungen im Kontext von Kleists 'Zweikampf'. In: Kleist-Jahrbuch 1998, S. 21-36
  • Der vervollständigte Torso und die verstümmelte Venus. Zur Rezeption antiker Plastik und plastischer Anatomie in Ästhetik und Reiseliteratur des 18. Jahrhunderts. In: Zeitschrift für Germanistik 2 (1998), S. 361-373
  • Epistemological Asymmetries and Erotic Stagings. Father-Daughter-Incest in H. v. Kleist's 'The Marquise of O...'. In: Women in German Yearbook. Feminist Studies in German Literature & Culture 12 (1996), S. 71-86 Abstract