Neuere deutsche Literatur

Was ist Literatur? Unter welchen Bedingungen entsteht sie? Welche Bedeutung haben Epochengrenzen oder Gattungen? Und wie unterscheiden wir Fiktion und Wirklichkeit? Diese Fragen sind angesichts des rapiden gesellschaftlichen Wandels durch die sozialen Medien und die alltäglich kursierenden Geschichten aller Art von erheblicher Bedeutung für die öffentliche Kommunikation. Sie verhelfen der Neueren deutschen Literaturwissenschaft (NdL) aktuell zu besonderer Relevanz, denn literaturgeschichtliches Wissen, Genauigkeit und Unterscheidungsvermögen gehören zu unseren Kernkompetenzen.

An unserem Institut macht die NdL den größten Teilbereich der Deutschen Philologie aus. Unser breit gefächertes Angebot umfasst die deutschsprachige Literatur von der Frühen Neuzeit bis zur unmittelbaren Gegenwartsliteratur, befragt literarische Texte aller Gattungen auf ihre Form und ihre Themen, vermittelt historische Kontexte und Kommunikationszusammenhänge und bezieht auch Medien-, Kunst- und Kulturtheorien mit ein, sodass wir einen repräsentativen Überblick über das Fachgebiet und zahlreiche persönliche Vertiefungsmöglichkeiten bieten.