Informationen für Studierende

Studentische Abschlussarbeiten, die Themen aus den Bereichen Sprachwandel und/oder Sprachvariation behandeln, werden in der Arbeitsgruppe betreut. Typische Titel der letzten Jahre sind beispielsweise:

BA:

  • Zur Pejorisierung von Personengruppenbezeichnungen
  • Morphologische Schreibungen im Frühneuhochdeutschen? Untersuchungen zur Etablierung des morphologischen Prinzips
  • Aufgrund oder auf Grund? Zur Grammatikalisierung der sekundären Präpositionen
  • Sprachliche Zweifelsfälle in der Flexionsmorphologie. Unsicherheiten bei der Kasuszuweisung in lockeren Appositionen
  • Empirische Studien in der Morphologie. Ein Methoden-Vergleich
  • Erfüllen flämische Dialekte die SAE-Merkmale? Ein Beitrag zu Non-Standard Average European
  • Der Akkudativ im heutigen Berlinisch. Eine syntaktische Analyse anhand von Interviews mit sieben Sprechern im Berliner Wendekorpus im Vergleich zu einem Ausschnitt aus Glasbrenners Werken
  • Sprachgeographische Entwicklungen in Bayerisch-Schwaben. Realisierungen der mittelhochdeutschen Diphthonge
  • Die Sprache der Distanz – Bewertungen der Schweizer Standardsprache. Metasprachliche Diskurse in den deutschsprachigen Medien der Schweiz und Reaktionen der Bevölkerung

MA:

  • Argumente des deutschen Sprachpurismus im historischen Vergleich
  • Lexikalische und grammatische Analyse des Idiolekts von Lenka Reinerová
  • Belebheit, Affiziertheit und bairische Pronomina
  • Höflichkeit im Vergleich. Eine Studie zur Variation im Deutschen
  • Deonymika: Verbale Ableitungen aus Personennamen im heutigen deutschen Sprachgebrauch
  • NonV2-Verben im Deutschen: Untersuchungen zu Faktoren, die die Stellungsrestriktion bedingen
  • Der Gebrauch geschlechtergerechter Sprache in Wahlprogrammen von den Jahren 2012/2013 und 2017 in Deutschland und Frankreich

 

Hilfsmittel:

  • Grundlegende bibliographische Hinweise zur Historischen Linguistik des Deutschen
  • Hinweise zur Abfassung von Hausarbeiten
  • kommentierte Ausschnitte aus studentischen Arbeiten
  • Informationen für Gäste