e-Learning Didaktik der neugriechischen Literaturgeschichte

e-Learning Didaktik der neugriechischen Literaturgeschichte

e-Learning Didaktik der neugriechischen Literaturgeschichte

Die offene Literaturgeschichte, die im Rahmen des e-Learning-Projekts Didaktik der neugriechischen Literaturgeschichte geschaffen wird, bietet den Studierenden nicht nur einen Überblick über die neugriechische Literaturgeschichte (1669-2000). Durch die Auseinandersetzung mit dem Angebot an Text- und Bildmaterial wird auch ein Wegweiser zu komplexeren Fragestellungen an die Hand gegeben, wie beispielsweise Fragen der literarischen Kanonbildung, Prinzipien der Literaturgeschichtsschreibung und Momente der Kontinuität und der Brüche in einer Funktionsgeschichte der neugriechischen Literatur.

Diese digitale Geschichte der neugriechischen Literatur (open reader), die die traditionellen Modelle der Literaturgeschichtsschreibung versucht zu überwinden, indem sie als organisierendes Prinzip eine Reihe von literarischen Fakten (z.B. die Veröffentlichung eines Werks, eine Übersetzung, eine Aufführung, ein literarisches Manifest etc.) verwendet, koppelt die Vor- und Nachbereitung des Literaturseminars an den Präsenzunterricht (Modul 6: Neugriechische Literatur I). Der Seminarsyllabus funktioniert als Einstieg zum non-linearen Lesen und erlaubt dem Leser über Navigationspunkte und Links im Text eigene Lesewege zu gehen und diese zu dokumentieren.

Das e-Learning-Projekt Didaktik der neugriechischen Literaturgeschichte wurde mit finanzieller Unterstützung durch das e-Learning Förderprogramm des Lenkungsgremiums E-Learning (LGeL) im Wiki-System der Freien Universität Berlin realisiert.

Weiteres zum Wiki openLIT:

Projektleiter

Prof. Dr. Miltos Pechlivanos

Mitarbeiter

Olga Bezantakou
Dr. Angela Gioti
Bart Soethaert

Online-Studienfachwahl-Assistent (OSA) B.A. Neogräzistik
Mentoring Neogräzistik
Centrum Modernes Griechenland (CeMoG)
Online Bibliothek der Edition Romiosini