Springe direkt zu Inhalt

Prof. Dr. Dina Emundts

Emundts

Bildquelle: Bernhard Wannenmacher

Institut / Einrichtungen:

Fachgebiet / Arbeitsbereich:

Geschichte der Philosophie

Professorin

Adresse
Habelschwerdter Allee 30
Raum 25
14195 Berlin
Sekretariat
Frau Ilona Anders, Raum 26, OG
Fax
(030) 838 461 666

Sprechstunde

In den Semesterferien nur nach Absprache per Email.

Im Semester: Donnerstag 12.00 - 13.00 Uhr.

Im SoSe 2019 nimmt Dina Emundts ein Forschungssemester wahr, daher finden Sprechstunden nur nach vorheriger Absprache statt.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Arbeitsbereich von Dina Emundts.

Aktuelle Funktionen und Aufgabenbereiche

(Auswahl:)

  • Präsidentin der Internationalen Hegelvereinigung.
  • Member of the Editorial Committee of the European Journal of Philosophy.
  • Member of the International Advisory Board of the British Journal of the History of Philosophy.
  • Mitglied des Beirats der Hegel Studien.
  • Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats der Allgemeine Zeitschrift für Philosophie.
  • Herausgeberin (zusammen mit Sally Sedgwick) des International Yearbook of German Idealism.
  • Mitglied des Erweiterten Vorstands der Deutschen Gesellschaft für Philosophie.

Vita

  • Seit WS 2016/17 Professorin für Geschichte der Philosophie am Institut für Philosophie der Freien Universität zu Berlin 
  • WS 2010/11SS 2016 Professorin für Philosophie und Wissenschaftstheorie unter besonderer Berücksichtigung der Sprachphilosophie, der Philosophie des Geistes und der Wissenschaftstheorie der verstehenden Wissenschaften am FB Philosophie der Universität Konstanz
  • 2010 Habilitation an der Humboldt-Universität, Berlin (Habilitationsschrift: Erfahren und Erkennen. Hegels Theorie der Wirklichkeit. Frankfurt a. M. (Klostermann) 2012.)
  • WS 2009/10 Lehrstuhlvertretung von Prof. Dr. Birgit Sandkaulen am Institut für Philosophie an der Schiller-Universität Jena
  • SS 2009 Lehrstuhlvertretung von Prof. Dr. Ludwig Siep am Institut für Philosophie an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
  • SS 2008 'Visiting Scholar' am Dept of Philosophy, UC Berkeley
  • WS 2007 'Visiting Scholar' am Dept of Philosophy, New York University
  • WS 2007–SS 2010 DFG Stipendium "Eigene Stelle" mit dem Projekt "Widerständigkeit bei Hegel und Peirce"
  • Juli 2003 Promotion zum Dr.phil an der Humboldt-Universität mit einer Arbeit über Kants Naturphilosophie (Kants Übergangskonzeption im Opus postumum. Berlin (Walter de Gruyter) 2004).
  • WS 1998–SS 2010 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Philosophie der Humboldt-Universität zu Berlin am Lehrstuhl von Prof. Dr. Rolf-Peter Horstmann
  • 1998 Stipendium vom Istituto Italiano per gli studii filosofici
  • 1998 Abschluss M.A. Hauptfach Philosophie. Thema der Arbeit: Kants Geschichtsphilosophie
  • 1991–1998 Studium der Philosophie und Germanistik an der Freien Universität zu Berlin und an der Humboldt-Universität zu Berlin.

Lehrveranstaltungen und Allgemeines:

Aktivitäten des Arbeitsbereichs Emundts:

Lehrveranstaltungen im Wintersemester 19/20:

Lehrveranstaltungen im Wintersemester 18/19:

Lehrveranstaltungen im Sommersemester 18:

Liebe Studierende im Masterstudiengang,
Leider werde ich im WS 2018/19 und im SS 2019 voraussichtlich kein Hauptseminar anbieten können (vielleicht ein Blockseminar, aber das ist auch noch nicht sicher). Bei Interesse kommen Sie daher bitte dieses Semester (SS 18) in eines meiner beiden Hauptseminare oder melden Sie sich für den Winter in meinem Kolloquium an. Natürlich stehe ich Ihnen auch dann weiterhin in Sprechstunden zur Verfügung.

Lehrveranstaltungen im Wintersemester 17/18:

Lehrveranstaltungen im Sommersemester 17:

Lehrveranstaltungen im Wintersemester 16/17:

Tagungen:

  • 14. - 16.06.18 internationale Tagung zum Thema "Hegels Theorie des absoluten Geistes"
    Organisiert wird die Tagung von Georg Bertram (FU Berlin), Sally Sedgwick (Chicago) und mir.
    Das Programm finden Sie hier. Es tragen unter anderem folgende Kolleginnen und Kollegen vor: Christoph Halbig (Zürich), Rolf-Peter Horstmann (HU Berlin), James Kreines (Claremont), Francesca Menegoni (Padua), Julia Peters (Tübingen), Paul Redding (Sydney), Birgit Sandkaulen (Bochum), Sally Sedgwick (Chicago).
    Einen Lageplan finden Sie hier.

Workshops:

  • 30. & 31.03.20 Workshop zum Thema: Systematizität und Zweckmäßigkeit in Kants kritischer Philosophie. Mit: Angela Breitenbach (Cambridge University), Dina Emundts (FU), Tal Glezer (FU), Karen Koch (FU), Michela Massimi (University of Edingburgh), Jakub Techert (FU) und Lea Ypi (London School of Economics). Hier geht es zur Veranstaltung und zum Programm.
  • 05.04.19 Workshop mit Hilge Landweer und Fabian Bernhardt zum Thema  „Gabe und Gegengabe in modernen Gesellschaften“. Hier geht es zur Veranstaltung und zum Programm.
  • 14.07.18 Workshop mit Johannes Haag (Uni Potsdam), James Kreines (Claremont McKenna), Karen Koch (FU Berlin) und mir zum Thema "Kants Teleologiekonzeption". Hier geht es zum Programm.
  • 19. & 20.04.18 Workshop mit Cornelia Klinger, Hilge Landweer, Susanne Lettow, Tanja Stähler und Katrin Wille zum Thema  „Gabe und Sorge in feministischen Perspektiven“. Hier geht es zum Programm.
  • 24. & 25.07.17 Workshop mit Rolf-Peter Horstmann, Beatrice Longuenesse und Johannes Haag zu Kants Vermögen der Einbildungskraft "Kant and the Power of Imagination".
  • 16.02.17 Abschlussdiskussion des Hauptseminars zu Kants Ästhetik mit Prof. Dr. Paul Guyer (Jonathan Nelson Professor of Humanities and Philosophy, Brown University) "The Harmony of the Faculties Revisited".

Hinweise zum Erstellen einer Hausarbeit:

(Papier des Instituts für Philosophie; Stand 1/2009)

Arbeitsschwerpunkte

Systematisch:

  • Metaphysik
  • Philosophie des Geistes
  • Erkenntnistheorie

Historisch:

  • Kant
  • Deutscher Idealismus (besonders Hegel)
  • Phänomenologie (besonders Merleau-Ponty, Heidegger)
  • Frühe Neuzeit (Vico, Berkeley)

Erfahren und Erkennen. Hegels Theorie der Wirklichkeit. Frankfurt (Klostermann) 2012.

Kants Übergangskonzeption im Opus postumum. Zur Rolle des Nachlass­werkes für die Grundlegung der empirischen Physik. Berlin (Walter de Gruyter) 2004.

G.W.F. Hegel. Eine Einführung (zusammen mit R.-P. Horstmann). Stuttgart (Reclam) 2002.

(mit Sally Sedgwick) Internationales Jahrbuch des Deutschen Idealismus Bd. 14/International Yearbook of German Idealism Vol. 14. Der Deutsche Idealismus und die Rationalisten. Berlin/Boston 2019 (De Gruyter).

(mit Sally Sedgwick) Internationales Jahrbuch des Deutschen Idealismus Bd. 13/International Yearbook of German Idealism Vol. 13. Desire/BegehrenBerlin/Boston 2018 (De Gruyter).

(mit Sally Sedgwick) Internationales Jahrbuch des Deutschen Idealismus Bd. 12/International Yearbook of German Idealism Vol. 12. Logik/Logic. Berlin/Boston 2017 (De Gruyter).

(mit Sally Sedgwick) Internationales Jahrbuch des Deutschen Idealismus Bd. 11/International Yearbook of German Idealism Vol. 11. Bewusstsein/Consciousness. Berlin/Boston 2016 (De Gruyter). XIII-XX.

Self, World, Art. Metaphysical Topics in Kant and Hegel. Berlin 2013 (Walter de Gruyter).

Immanuel Kant und die Berliner Aufklärung. Wiesbaden 2000 (De Gruyter).

Kommentar zum Abschnitt ‚Wirklichkeit’ in Hegels Logik“. In: Gemeinschaftlicher Kommentar zu Hegels Wissenschaft der Logik, Hg. von Michael Quante. Hamburg (Meiner) 2018, 387-456.

"Die systematische Bedeutung der Philosophiegeschichte am Beispiel von Kant und Hegel". In: Geschichte - Gesellschaft - Geltung. XXIII. Deutscher Kongress für Philosophie 28. September - 2. Oktober 2014 an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Kolloquienbeiträge. Hg. von Michael Quante. Hamburg (Meiner) 2017, 875-890.

„Zur Rolle der Dankbarkeit in Moral und Recht“. In: Recht und Emotion II. Sphären der Verletzlichkeit. Hg. von Hilge Landweer/Fabian Bernhardt. Freiburg (Alber) 2017.

„Consciousness and the Criterion of Knowledge in the Phenomenology of Spirit“. In: Oxford Handbook of Hegel. Ed. by Dean Moyar, Oxford (OUP) 2017, 61-80.

„Kant´s Ideal of Self-Knowledge“. In: Self-Knowledge. A History. Ed. by Ursula Renz, Oxford (OUP) 2017, 183-198.

„Über Gewissen und Gewissheit“. In: Deutsche Zeitschrift für Philosophie Band64/Heft4/2016, 495-521.

„Hegel as a Pragmatist“. In: British Journal for the History of Philosophy 2015, 611-631.

"German Idealism and Pragmatism. The Inheritance of Hegel’s Concept of Experience". In: The Impact of Idealism. The Legacy of Post-Kantian German Thought, Volume One: Philosophy and Science, ed. by Karl Ameriks (2013), 347-372.

"Kants Grenzziehung in der Kritik der reinen Vernunft". In: Kommentar zu Eckart Försters "Die 25 Jahre der Philosophie", Hg von J. Haag und M. Wild, Frankfurt am Main (Klostermann) 2013, 39-58.

"Dankbarkeit und Freiheit". In: G. Hindrichs, A. Honneth (Hrsg.), Freiheit. Stutt-
garter Hegel-Kongress 2011. Frankfurt/Main (Klostermann) 2013. 747-770.

"Kant über Selbstbewusstsein". In: Self, World, Art. Metaphysical Topics in Kant and Hegel. Berlin (Walter de Gruyter) 2013, ed. by D. Emundts, 51-78.

"Kant über Wahrheit". In: Kant und die Philosophie in weltbürgerlicher Absicht. Akten des XI. Kant-Kongresses 2010. Hrsg. v. Bacin, S.; Ferrarin, A.; La Rocca, C.; Ruffing, M. Berlin (Walter de Gruyter) 2013, 563-574.

"Kants Kritik an der traditionellen Metaphysik (§§ 40–49)". In: H. Lyre, O. Schliemann (Hrsg.), Kants Prolegomena – Ein kooperativer Kommentar. Frankfurt/Main (Rote Reihe Klostermann) 2012, 195–214.

"The Refutation of Idealism and the Distinction between Phenomena and Noumena". In: Cambridge Companion to Kant's Critique of Pure Reason. Ed.: P. Guyer, Cambridge (Cambridge University Press) 2010, 168–189.

"Kant and Berkeley on Objectivity". In: Kant and the Early Moderns. Ed.: B. Longuenesse und D. Garber. Princeton (Princeton University Press) 2008, 117–142.

"Emil Lask on Judgment and Truth". In: The Philosophical Forum, Vol. XXXIX, 2008, 263–282.

"Kant über die Einheit der Philosophie". In: Recht und Frieden in der Philosophie Kants. Akten des X. Internationalen Kant-Kongresses. Hg. v. V. Rohden u.a. Berlin (Walter de Gruyter) 2008, Bd. II, 161–172.

"Kant über innere Erfahrung". In: Was ist und Was sein soll. Natur und Freiheit bei Immanuel Kant. Hg. v. U. Kern. Berlin (Walter de Gruyter) 2007, 189–205.

"Die Paralogismen und die Widerlegung des Idealismus". In: Deutsche Zeitschrift für Philosophie 2/2006, 295–309.

"Die Ordnung der Geschichte. Gemeinsamkeiten in den Geschichtsphilosophien von Vico und Hegel". In: Der Gedanke. Hg. v. W. Kaltenbacher. Würzburg 2004, S. 37–71.

"Das Problem der Organismen in Kants Kritik der Urteilskraft und im Nachlaßwerk". In: Kant und die Berliner Aufklärung. Akten des IX. Internationalen Kant-Kongresses. Hg. v. V. Gerhardt u.a. Berlin 2000, Bd. 4, S. 503–512.

"Zum Opus postumum. Warum mußte Kant noch ein Werk schreiben?" In: Immanuel Kant und die Berliner Aufklärung. Hg. v. D. Emundts. Wiesbaden 2000, S. 190–212.

"Aspekte des Begriffs Freiheit bei Friedrich Nietzsche". In: Nietzscheforschung Bd. 4, 1998, S. 85–99.

 

"Idealismus, transzendentaler" (Stichwortpaket). In: Kant-Lexikon. Hg. v. G. Mohr, J. Stolzenberg, M. Willaschek. Berlin (Walter de Gruyter).

"The Search for Unity. Recent literature to German Idealism". In: European Journal of Philosophy, 15, 2007, 435–457.