Springe direkt zu Inhalt

Alle Angebote nach Themen

Beratungen und Coachings

Telefonsprechstunde, Philologische Bibliothek: Hilft bei kurzen Fragen zum Umgang mit Primo und mit Fernleihen, zum Auffinden von Datenbanken und Zeitschriften, zur Nutzung der Verbundkataloge etc.

Coachings zur „Literatursuche und -beschaffung für die Haus- oder Abschlussarbeit“Universitätsbibliothek: Trainiert Strategien für ein effizientes Recherchieren und informiert über fachspezifische Datenbanken und E-Journals – als Einzel- oder Gruppencoaching

Schreib-Beratung, Schreibzentrum desStudierendenWERKs BERLIN: Hilft bei Unklarheiten und Problemen rund um das wissenschaftliche Schreiben – von allgemeinen Fragen bis hin zu spezifischen Fällen im Rahmen eigener Schreibprojekte (z. B. Haus-/Abschlussarbeit)

Fachspezifisches Recherchieren, Staatsbibliothek zu Berlin: Hilft bei Fragen zur Literaturverwaltung, Zeit- und Projektplanung sowie zum fachspezifischen Recherchieren.

Spezielles Forschungsinteresse, Staatsbibliothek zu Berlin: Hilft bei Fragen zum Umgang mit den Systemen, nach denen die Bestände der Staatsbibliothek geordnet sind.

Workshops & Kurse

Primo-EinführungskursUniversitätsbibliothek: Dreißigminütige Einführung in den Umgang mit dem Bibliotheksportal Primo inklusive Tipps zum effizienten Suchen und Recherchieren

Recherche-Intensivkurse, Universitätsbibliothek: Anderthalbstündiger Kurs mit der Möglichkeit, angeleitet eine thematische Recherche exemplarisch vorzubereiten und eine vergleichende Suche mit verschiedenen Medien (Bibliotheksportal Primo, Datenbanken, Google Scholar) durchzuführen

Kurs „Presserecherche und Fake News“, Universitätsbibliothek: Anderthalbstündige Schulung zum Recherchieren von Zeitungsartikel und zum Umgang mit Newsportalen und Nachrichtenagenturen – mit besonderem Fokus auf das Erkennen von Fake News

Fortgeschrittenenkurs „Qualitätskriterien für die Literaturauswahl“, Universitätsbibliothek: Anderthalbstündiger Kurs zu Qualitätskriterien für wissenschaftliche Literatur und zu den Themen Peer Review, Impact Factor, h-Index, Akademisches Identitätsmanagement (ORCID, ResearcherID, Google Scholar Profil) und Altmetrics – für fortgeschrittene Studierende und Promovierende

"Recherche-Techniken für StaBiKat, stabikat+", Staatsbibliothek zu Berlin: Regelmäßig stattfindende Workshops zum Umgang mit den Katalogen der Stattsbibliothek StaBiKat, stabikat+ und anderen Datenbanken.

ABV-Kurse

Modul (D) „Informationskompetenz", zedat: Schult das selbstgesteuerte Lernen und Informieren mit alten wie neuen Technologien und trainiert die Kompetenz, Informationen fundiert zu bewerten – mit speziellem Angebot für Geistes- und Sozialwissenschaften

Online-Angebote

Online-Lernmodul zu Primo, Universitätsbibliothek: Video-Tutorials vermitteln die Grundlagen im Umgang mit dem Bibliothekssystem Primo

Online Lernmodule zu ZeitschriftenUniversitätsbibliothek: Video-Tutorials geben einen Überblick über Zeitschriftendatenbanken, vermitteln Kenntnisse zur recherche einzelner Artikel und geben Tipps für die Bewertung von Zeitschriften. 

Online-Lernmodul zu den Qualitätskriterien für die Literaturauswahl, Universitätsbibliothek: Onlineblog der diverse Methoden zur Bewertung wissenschaftlicher Publikationen u.a. durch Videotutorials vorstellt. Sowohl empirische als auch vom individuellen Urteil abhängige Kriterien werden erläutert und verglichen.

Online-Tutorial „Informationskompetenz“, Universitätsbibliothek: Leitet zur Themenorientierten Recherche und dem allgemeinen Umgang mit online Katalogen an und präsentiert Strategien zur optimierung von Suchergebnissen.

Podcast: Schreibgespräch, StudierendenWERK: Hilft bei der themenorientierten Material- und Quellensuche sowie der Ordnung des recherchierten Materials

Foreign language offers:

Introductory Course to PrimoUniversity Library: Short introduction to Primo (the library portal of the Freie Universität) and to search strategies

Introductory Course „General Library Introduction", Philological Library: Short Introduction to the library and its digital options

Corso introduttivo „Bibliotecae ricerca“, Biblioteca filologica: Breve introduzione alla biblioteca e alle sue offerte digitali

Angebote zum literaturwissenschaftlichen Arbeiten

Hausarbeiten-Sprechstunde, Mentoringbüro der Deutschen Philologie: Berät insbesondere zum wissenschaftlichen Arbeiten und Schreiben von Haus- und Abschlussarbeiten – für Germanistik-Studierende

Wissenschaftliches Arbeiten in der Romanistik, Institut für Romanische Philologie: Stellt Materialien für das Verfassen literaturwissenschaftlicher Hausarbeitenarbeiten, inklusive Übungsaufgaben und Hinweisen zum Umgang mit Bibliothekssystemen bereit.

Wissenschaftliches Arbeiten für Studierende der romanischen Philologie (Literaturwissenschaft), Institut für Romanische Philologie: Vermittelt Tipps, Techniken und Strategien zur Optimierung der Konzeption, Struktur und Abfassung von Hausarbeiten. Achtung: Nur für Studierende der Romanischen Philologie.

Angebote zum quantitativen Arbeiten

Sofort-Beratung, fu:stat: Hilft bei kürzeren Fragen zum Auswerten von Daten

Ausführlichere Beratung, fu:stat: Berät bei projektspezifischen und umfangreicheren Fragen zu statistischen Analysen und quantitativen Arbeiten

Schulungen zum quantitativen Arbeitenfu:stat: Regelmäßig stattfindende Schulungen zu den Grundlagen der Statistik, zum Umgang mit Excel und Statistik-Software sowie zu Themen wie Big Data oder Fragenbogenkonstruktionen

Wiki fu:stat thesis, fu:stat: Erörtert das Konzipieren und Durchführen einer empirischen (Doktor-)Arbeit – mit Fokus auf Promovierende als Zielgruppe

Beratungen

Schreib-Beratung, Schreibzentrum desStudierendenWERKs BERLIN: Hilft bei Unklarheiten und Problemen rund um das wissenschaftliche Schreiben – von allgemeinen Fragen bis hin zu spezifischen Fällen im Rahmen eigener Schreibprojekte (z. B. Haus-/Abschlussarbeit)

Textfeedback-Angebot, Schreibzentrum desStudierendenWERKs BERLIN: Bietet die Möglichkeit, von ausgebildeten Schreibberater*innen Hinweise zu einem eingesendeten Textausschnitt (bis 5 Seiten) zu erhalten – Feedback je nach Wunsch schriftlich oder im Rahmen eines Beratungsgespräch

Hausarbeiten-Sprechstunde, Mentoringbüro der Deutschen Philologie: Berät zu allgemeinen sowie konkreten Fragen des wissenschaftlichen Arbeitens und Schreibens – für Studierende der Germanistik

Workshops

Schreibworkshops, Mentoringbüro der Deutschen Philologie: Vermitteln Grundlagen des wissenschaftlichen Schreibens, wobei über formale Aspekte hinaus auch das Zeitmanagement von Schreibprozessen, Lesestrategien und Wissensmanagement, die Entwicklung eigener Thesen und Argumentationsstrategien sowie Wege zur Textgliederung geschult werden – für Studierende der Germanistik

Schreibgruppen

"SchreibZeit", Staatsbibliothek zu Berlin: Wöchentlich staffindendes Treffen, um zweieinhalb Stunden lang in der Gruppe intensiv am eigenen Text zu arbeiten – offene Gruppe, ohne Amelduung, ohne Verpflichtung zur regelmäßigen Teilnahme

"Schreibzeit", Universitätsbibliothek: Ab Januar 2023 regelmäßig stattfindende, betreute zweieinhalb stündige Treffen um ablenkungsfrei an einem Schreibprojekt zu arbeiten.

„Schreibzeit“, Schreibzentrum des StudierendenWERKs BERLIN: Mehrmals pro Woche stattfindende Treffen, um drei Stunden lang in der Gruppe intensiv am eigenen Text zu arbeiten; mit kurzem methodischen Input zu Schreitechniken zu Beginn jedes Treffens – offene Gruppe, mit Amelduung, ohne Verpflichtung zur regelmäßigen Teilnahme

Schreibgruppen für Abschlussarbeiten, Schreibzentrum des StudierendenWERKs BERLIN: Feste Gruppen treffen sich ein Semester lang an ca. neun Terminen zum jeweils drei Stunden lang in der Gruppe die eigene Arbeit zu verfassen und werden dabei schreibdidaktisch begleitet; mit ausführlicherem methodisches Input zu Schreibtechniken zu Beginn der Treffen – feste Gruppe, mit Amelduung, mit Verpflichtung zur regelmäßigen Teilnahm

„In sechs Wochen zur ersten Hausarbeit“, Schreibzentrum des StudierendenWERKs BERLIN: Über sechs Termine werden Studierende beim Schreiben der ersten Hausarbeit begleitet und unterstützt: Studierende erhalten Input zu ihren individuellen Themen, können sich austauschen und erhalten Tipps sowie Materialien zum selbständigen weiterarbeiten.

Selbstlernangebote

Podcast: Schreibgespräch, Schreibzentrum des StudierendenWERKs BERLIN: Podcast der die Schritte des Schreibprozesse erklärt, Methoden zur Überwindung von Schreibblockaden und zur Textüberarbeitung vorstellt sowie auf das akademische Schreiben auf Deutsch als Fremdsprache eingeht.

Lernmaterialien, Schreibzentrum des StudierendenWERKs BERLIN: Diverse Lermaterialen (vor allem Arbeitsblätter) zur selbstständigen Organisation des Schreibprozesses – von Wochenplänen bis hinzu Formulierungshilfen.

Wissenschaftliches Arbeiten in der Romanistik, Institut für Romanische Philologie: Blackboard-Kurs der Anleitungen zum Verfassen wissenschaftlicher Arbeiten und Übungsaufgaben zum wissenschaftlichen Schreiben bereitstellt. 
Für Studierende aller Fachrichtungen offen.


Beratungen

Schreib-Beratung, Schreibzentrum des StudierendenWERKs BERLIN: Hilft bei Unklarheiten und Problemen rund um das wissenschaftliche Schreiben – von allgemeinen Fragen bis hin zu spezifischen Fällen im Rahmen eigener Schreibprojekte (z. B. Haus-/Abschlussarbeit)

Hausarbeiten-Sprechstunde, Mentoringbüro der Deutschen Philologie: Berät zu allgemeinen sowie konkreten Fragen des wissenschaftlichen Arbeitens und Schreibens – für Studierende der Germanistik

Citavi-Sprechstunde, Universitätsbibliothek: Hilft bei speziellen Fragen zum Umgang mit dem Zitier- und Literaturverwaltungsprogramm Citavi

EndNote-Sprechstunde, Universitätsbibliothek: Hilft bei speziellen Fragen zum Umgang mit dem Zitier- und Literaturverwaltungsprogramm EndNote

Zitier-Sprechstunde, Universitätsbibliothek: Eine wöchentliche Online-Sprechstunde in Deutsch und Englisch für allgemeine und konkrete Fragen zum Zitieren, den Umgang mit Quellen, den Nachweiß von Abbildungen und ähnlichem.

Workshops & Kurse

Schulung „Richtig Zitieren“, Universitätsbibliothek: Anderthalbstündige Schulung zu Zitierstandards und Zitierstilen sowie ein kurzer Einblick in Literaturverwaltungsprogramme

Überblickskurs „Literaturverwaltungsprogramme – Welches ist für mich geeignet?“, Universitätsbibliothek:  Einstündige vergleichende Vorstellung der drei gängigen Zitier- und Literaturverwaltungsprogramm Citavi, EndNote und Zotero

Citavi-SchulungUniversitätsbibliothek: Zweistündige Schulung zum Umgang mit dem Zitier- und Literaturverwaltungsprogramm Citavi

EndNote-Schulung, Universitätsbibliothek: Zweieinhalbstündige Schulung zum Umgang mit dem Zitier- und Literaturverwaltungsprogramm EndNote

Zotero-Schulung, Universitätsbibliothek: Zweieinhalbstündige Schulung zum Umgang mit dem Zitier- und Literaturverwaltungsprogramm Zotero

Online-Angebote

Online-Lernmodul zu Literaturverwaltungsprogrammen, Universitätsbibliothek: Video-Tutorials machen mit den gängigen Literaturverwaltungsprogrammen Citavi, EndNote und Zotero vertraut und erklären das kombinierte Recherchieren mit Primo und EndNote

Selbstlernmaterialien

Wissenschaftliches Arbeiten in der Romanistik, Institut für romanische Philologie: Selbstlernkurs auf Blackboard, mit diversen Anleitungen zum richtigen Zitieren sowie Übungen zum Verfassen von Bibliographien.

Angebote zum digitalen Recherchieren

ABV-Modul (D) „Informationskompetenz", zedat: Schult das selbstgesteuerte Lernen und Informieren mit alten wie neuen Technologien und trainiert die Kompetenz, Informationen fundiert zu bewerten – mit speziellem Angebot für Geistes- und Sozialwissenschaften

Primo-Einführungskurs, Universitätsbibliothek: Halbstündige Einführung in den Umgang mit dem Bibliotheksportal Primo inklusive Tipps zum effizienten Suchen und Recherchieren

Online-Lernmodul zu Primo, Universitätsbibliothek: Video-Tutorials der Universitätsbibliothek zum Umgang mit dem Bibliothekssystem Primo

"Recherche-Techniken für StaBiKat, stabikat+", Staatsbibliothek zu Berlin: Regelmäßig stattfindende Workshops zu den Arbeitstechniken für den Umgang mit den Katalogen der Staatsbibliothek und anderen Datenbanken.

Angebote zur digitalen Textproduktion & Textveröffentlichung

ABV-Modul (A) „Digitales Publizieren und Präsentieren“, zedat: Schult den Umgang mit Programmen des digitalen Schreibens (derzeit Angebote zu Word und Latex) – im ABV-Bereich „Informations- und Medienkompetenz“

ABV-Modul (C): „Online-Kommunikation und -Präsentation (Webpublishing)“, zedat: Schult den Umgang mit Programmen des digitalen Publizierens von Texten (z. B. Blog-Formate mit WordPress) – im ABV-Bereich „Informations- und Medienkompetenz“

Angebote zum digitalen Zitieren & Literaturdatenmanagement

Einführungskurse in Literaturverwaltungsprogramme,Universitätsbibliothek: Ein- bis zweieinhalbstündige Schulungen zum Umgang mit jeweils einem Literaturverwaltungsprogramm (Citavi, EndNote und Zotero) sowie ein beratender Überblickskurs „Literaturverwaltungsprogramme – Welches ist für mich geeignet?, der alle drei Programme vorstellt und vergleicht

Online-Lernmodul zu Literaturverwaltungsprogrammen, Universitätsbibliothek: Video-Tutorials zum Kennenlernen der verschiedenen Literaturverwaltungsprogramme Citavi, EndNote und Zotero sowie zur kombinierten Recherche mit Primo und EndNote

Citavi-SchulungUniversitätsbibliothek: Zweistündige Schulung zum Umgang mit dem Zitier- und Literaturverwaltungsprogramm Citavi

EndNote-Schulung, Universitätsbibliothek: Zweieinhalbstündige Schulung zum Umgang mit dem Zitier- und Literaturverwaltungsprogramm EndNote

Fortgeschrittenenkurs EndNote, Universitätsbibliothek: Schulung zum spezifischen und individuellen Umgang mit dem Literaturverwaltungsprogramm Endnote

Zotero-Schulung, Universitätsbibliothek: Zweieinhalbstündige Schulung zum Umgang mit dem Zitier- und Literaturverwaltungsprogramm Zotero

Citavi-Sprechstunde, Universitätsbibliothek: Hilft bei speziellen Fragen zum Umgang mit dem Zitier- und Literaturverwaltungsprogramm Citavi

EndNote-Sprechstunde, Universitätsbibliothek: Hilft bei speziellen Fragen zum Umgang mit dem Zitier- und Literaturverwaltungsprogramm EndNote

Lost in Dissertation?, Staatsbibliothek zu Berlin: Online-Vortragsreihe für Promovierende mit Vorträgen zum Umgang mit Literaturverwaltungsprogrammen (Citavi/ Endnote) und dem online Zugang zu wissenschaftlichen Veröffentlichungen und  Forschungsdaten.

Fortgeschrittenenkurs „Qualitätskriterien für die Literaturauswahl“, Universitätsbibliothek: Anderthalbstündige Schulung für fortgeschrittene Studierende und Promovierende zur Frage der Qualitätskriterien wissenschaftlicher Literatur wie dem Impact Factor, h-Index und Altmetrics.

Online-Lernmodul zu den Qualitätskriterien für die Literaturauswahl, Universitätsbibliothek: Onlineblog der  Methoden zur Bewertung wissenschaftlicher Publikationen wie digital erfasster bibliometrische Kennzahlen vorstellt und auf den Umgang mit Ihnen eingeht.

Angebote zum digitalen quantitativen Arbeiten

Kurse zum quantitativen Arbeiten, fu:stat: Regelmäßig stattfindende Schulungen zu Grundlagen im Umgang mit Excel und Statistik-Software sowie Themen wie Big Data

Weitere Angebote zum digitalen Arbeiten

Kurse zur IT-Kompetenz, zedat: Semesterweise erscheinendes, vielfältiges Schulungsprogramm mit Kursen und Informationsveranstaltungen zur IT-Kompetenz

Beratungen

Einzelberatung, Studienbeatung & Psychologische Beratung: Hilft bei verschiedenen, innerlich begründeten Probleme rund um das Studieren – etwa Motivationstiefs, Schreibblockaden, die berühmte 'Scheu' vor dem ersten Satz auf dem weißen Blatt oder Hemmungen beim mündlichen Präsentieren

Schreib-Beratung, Schreibzentrum des StudierendenWERKs BERLIN: Hilft bei Unklarheiten und Problemen rund um das wissenschaftliche Schreiben – von allgemeinen Fragen bis hin zu spezifischen Fällen im Rahmen eigener Schreibprojekte (z. B. Haus-/Abschlussarbeit)

Workshops

Workshops der ZE Studienberatung & Psychologische Beratung, z. B. "Workshop gegen das Prokrastinieren", "Kreatives Schreiben – Umgang mit Schreibblockaden" oder "Textbaustelle – Erfahrungsaustausch über laufende Schreibprojekte"

Schreibworkshops, Mentoringbüro der Deutschen Philologie: Vermitteln Grundlagen des wissenschaftlichen Schreibens, wobei über formale Aspekte hinaus auch das Zeitmanagement von Schreibprozessen, Lesestrategien und Wissensmanagement geschult werden – für Studierende der Germanistik

Online-Angebote

Online-Lernmodule, Studienberatung & Psychologische Beratung: Video-Tutorials und Trainingsabschnitte vermitteln wichtige Techniken und Strategien, die im Studium gefordert werden – darunter Techniken des wissenschaftlichen Arbeitens und Strategien des schnelleren und aktiveren Lesens

Wiki „Studieren leicht gemacht“, Studienberatung & Psychologische Beratung: Vermittelt Techniken und Strategien zu verschiedenen studienbezogenen Aspekten, darunter zum Lesen und Schreiben in wissenschaftlichen Zusammenhängen, zum Reden und Präsentieren im universitären Kontext sowie zum persönlichen Zeitmanagement im Studium

Schreibgruppen

"Schreibzeit", Universitätsbibliothek: Ab Januar 2023 regelmäßig stattfindende, betreute zweieinhalb stündige Treffen um ablenkungsfrei an einem Schreibprojekt zu arbeiten.

"SchreibZeit", Staatsbibliothek zu Berlin: Wöchentlich staffindendes Treffen, um zweieinhalb Stunden lang in der Gruppe intensiv am eigenen Text zu arbeiten – offene Gruppe, ohne Amelduung, ohne Verpflichtung zur regelmäßigen Teilnahme

„Schreibzeit“, Schreibzentrum des StudierendenWERKs BERLIN: Mehrmals pro Woche stattfindende Treffen, um drei Stunden lang in der Gruppe intensiv am eigenen Text zu arbeiten; mit kurzem methodischen Input zu Schreitechniken zu Beginn jedes Treffens – offene Gruppe, mit Amelduung, ohne Verpflichtung zur regelmäßigen Teilnahme

Schreibgruppen für Abschlussarbeiten, Schreibzentrum des StudierendenWERKs BERLIN: Feste Gruppen treffen sich ein Semester lang an ca. neun Terminen zum jeweils drei Stunden lang in der Gruppe die eigene Arbeit zu verfassen und werden dabei schreibdidaktisch begleitet; mit ausführlicherem methodisches Input zu Schreibtechniken zu Beginn der Treffen – feste Gruppe, mit Amelduung, mit Verpflichtung zur regelmäßigen Teilnahme

Selbstlernangebote

Wiki "Studieren leicht gemacht", Studienberatung & Psychologische Beratung:  Strategien zum persönlichen Zeitmanagement im Studium, u.a. zum Umgang mit Schreibblockaden.

Lernmaterialien, Schreibzentrum des StudierendenWERKs BERLIN: Materialien zur Planung und Organisation des Schreibprozesses in Form Anleitungen und Vorlagen für u.a. Wochenpläne, Schreibpläne und Mindmaps.

Vorlesungsverzeichnis
osa_logo_RGB_182x107