Springe direkt zu Inhalt

Bewerbungsunterlagen

1.  Notwendige Unterlagen für die Bewerbung für ein Projektstipendium:

Die Online-Bewerbungsplattform wird geöffnet, sobald die Ausschreibung im Herbst veröffentlicht worden ist. Halten Sie folgende Dokumente als PDFs bereit:

  • ein Exposé, aus dem die Idee für das zu entwickelnde Dissertationsprojekt hervorgeht (drei bis fünf Seiten, auf Deutsch oder Englisch);

  • eine Arbeitsprobe (z.B. aus der Bachelor-Arbeit oder ggf. aus der Master-Arbeit, nicht länger als 15–20 Seiten, bitte keine Hausarbeiten einreichen);

  • ein tabellarischer Lebenslauf (Bild und Altersangaben sind nicht obligatorisch);

  • ein Motivationsschreiben, aus dem hervorgeht, warum Sie sich an der FSGS bewerben und welchen Beitrag Sie zum Erfolg der Schule leisten wollen (auf Deutsch oder Englisch, 2–3 Seiten);

  • Zeugniskopien: Hochschulzugangszeugnis; Universitätsabschlüsse;

  • Sprachnachweise für Deutsch und Englisch (eine Sprache mindestens auf Niveau C1, die andere mindestens auf Niveau B2), wenn diese Sprachen nicht Ihre Muttersprachen sind.

  • die Kontaktdaten von zwei Fachgutachter*innen (in der Regel: Hochschullehrer*innen), die bereit sind, ein Empfehlungsschreiben für Sie zu erstellen. Dieses wird direkt von den Gutachtenden in die Bewerbungsplattform hochgeladen. Die von Ihnen angebenen Personen erhalten eine automatisierte Email aus dem System. Bitte erläutern Sie den Personen das Verfahren, wenn Sie sie im Vorfeld Ihrer Bewerbung kontaktieren und um das Gutachten bitten.  


2. Notwendige Unterlagen für die Bewerbung für einen Promotionsplatz:

Die Online-Bewerbungsplattform wird geöffnet, sobald die Ausschreibung im Herbst veröffentlicht worden ist. Halten Sie folgende Dokumente als PDFs bereit:

  • ein Exposé, aus dem ersichtlich wird, dass es sich bei dem Dissertationsvorhaben um ein innovatives, eigenständiges und theoretisch fundiertes Forschungsvorhaben handelt (ca. zehn Seiten, auf Deutsch oder Englisch);

  • einen Arbeits- und Zeitplan für drei Jahre;

  • eine Arbeitsprobe (nicht länger als 15–20 Seiten);

  • einen tabellarischen Lebenslauf (Bild und Altersangaben sind nicht obligatorisch);

  • ein Motivationsschreiben, aus dem hervorgeht, warum Sie sich an der FSGS bewerben und welchen Beitrag Sie zum Erfolg der Schule leisten wollen (auf Deutsch oder Englisch, 2–3 Seiten);

  • Zeugniskopien: Hochschulzugangszeugnis; Universitätsabschlüsse;

  • Sprachnachweise für Deutsch und Englisch (eine Sprache mindestens auf Niveau C1, die andere mindestens auf Niveau B2), wenn diese Sprachen nicht Ihre Muttersprachen sind.

  • Empfehlungsschreiben des*der Erstbetreuers*Erstbetreuerin der Dissertation, in dem die Aufnahme in die FSGS befürwortet wird.

  • Nachweis über eine externe Finanzierung (z.B. WiMi-Stelle, Förderung von einer Stiftung) bzw. Nachweis über die erfolgte Bewerbung bei externen Geldgebern (z.B. Eingangsbestätigung der Bewerbung)


3. Notwendige Unterlagen für die Bewerbung für ein DAAD-Stipendium für internationale Germanist*innen:

Die Online-Bewerbungsplattform wird geöffnet, sobald die Ausschreibung im Herbst veröffentlicht worden ist. Halten Sie folgende Dokumente als PDFs bereit:

  • eine Zusammenfassung des Promotionsvorhabens (max. 1 Seite)
  • ein Exposé, aus dem ersichtlich wird, dass es sich bei dem Dissertationsvorhaben um ein innovatives, eigenständiges und theoretisch fundiertes Forschungsvorhaben handelt (ca. 10 Seiten, auf Deutsch oder Englisch);

  • einen Arbeits- und Zeitplan für drei Jahre;

  • eine Arbeitsprobe (nicht länger als 15–20 Seiten);

  • einen tabellarischen Lebenslauf (Bild und Altersangaben sind nicht obligatorisch);

  • ein Motivationsschreiben, aus dem hervorgeht, warum Sie sich an der FSGS bewerben und welchen Beitrag Sie zum Erfolg der Schule leisten wollen (auf Deutsch oder Englisch, 2–3 Seiten);

  • Zeugniskopien: Hochschulzugangszeugnis; Universitätsabschlüsse;

  • Sprachnachweise für Deutsch und Englisch (eine Sprache mindestens auf Niveau C1, die andere mindestens auf Niveau B2), wenn diese Sprachen nicht Ihre Muttersprachen sind.

  • die Kontaktdaten von zwei Fachgutachter*innen (in der Regel: Hochschullehrer*innen), die bereit sind, ein Empfehlungsschreiben für Sie zu erstellen. Dieses wird direkt von den Gutachtenden in die Bewerbungsplattform hochgeladen. Die von Ihnen angebenen Personen erhalten eine automatisierte Email aus dem System. Bitte erläutern Sie den Personen das Verfahren, wenn Sie sie im Vorfeld Ihrer Bewerbung kontaktieren und um das Gutachten bitten.


4. Notwendige Unterlagen für die Bewerbung für eine Stelle als Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in am Exzellenzcluster 2020 (EXC TC) in Verbindung mit einem Promotionsplatz in der Friedrich Schlegel Graduiertenschule (FSGS):

Die Online-Bewerbungsplattform wird geöffnet, sobald die Ausschreibung im Herbst veröffentlicht worden ist. Halten Sie folgende Unterlagen für eine Bewerbung für ein Promotion mit einem eigenen Projekt im Kontext einer Research Area des EXC TC oder für eine Promotion im Kontext eines Projekts des EXC TC bereit:

  • Arbeitsprobe (nicht länger als 15–20 Seiten; wissenschaftliche Arbeit, die in den letzten Jahren entstanden ist, zum Beispiel publizierter Aufsatz, Kapitel aus der Studienabschlussarbeit; bitte keine Seminararbeiten);
  • Publikationsliste (falls einschlägig; der Nachweis von Publikationen ist keine Voraussetzung für die Bewerbung);
  • Tabellarischer Lebenslauf (auf Deutsch oder Englisch, max. 4 Seiten; Bild und Altersangaben sind nicht obligatorisch);
  • Motivationsschreiben, in dem Sie Ihren akademischen und professionellen Hintergrund darlegen und erläutern Sie, warum Sie am EXC TC und an der FSGS promovieren möchten. Wenn Sie sich für eine Promotion im Kontext eines Projekts bewerben, erläutern Sie bitte auch, warum Sie sich für das angegebene Projekt interessieren und stellen Sie dar, was Sie zur Mitarbeit in diesem spezifischen Projekt qualifiziert (Vorarbeiten, Methoden etc.).

  • Zeugniskopien: Hochschulzugangszeugnis; Universitätsabschlüsse

  • Sprachnachweise für Deutsch und Englisch (eine Sprache mindestens auf Niveau C1, die andere mindestens auf Niveau B2), wenn diese Sprachen nicht Ihre Muttersprachen sind.

  • die Kontaktdaten von zwei Fachgutachter*innen (in der Regel: Hochschullehrer*innen), die bereit sind, ein Empfehlungsschreiben für Sie zu erstellen. Dieses wird direkt von den Gutachtenden in die Bewerbungsplattform hochgeladen. Die von Ihnen angebenen Personen erhalten eine automatisierte Email aus dem System. Bitte erläutern Sie den Personen das Verfahren, wenn Sie sie im Vorfeld Ihrer Bewerbung kontaktieren und um das Gutachten bitten.

ZUSÄTZLICH: Folgende Dokumente sind zusätzlich von Bewerber*innen hochzuladen, die sich für eine Promotion mit einem eigenen Projekt im Kontext einer Research Area des EXC TC bewerben (NICHT bei einer Bewerbung im Kontext eines Projekts des EXC TC):

  • Exposé, das Ihr Forschungsvorhaben (Zusammenfassung, Fragestellung, Forschungsstand, Theorie und Methode, Vorarbeiten, Literaturliste) darstellt und aus dem ersichtlich wird, dass es sich bei dem Dissertationsvorhaben um ein innovatives, eigenständiges und theoretisch fundiertes Forschungsvorhaben handelt (max. zehn Seiten, auf Deutsch oder Englisch). Stellen Sie in dieser Projektbeschreibung bitte auch dar, wie sich Ihr Projekt zur gewählten Research Area verhält.
  • Arbeits- und Zeitplan für drei Jahre.

Die Bewerbungsfrist endet am 15. November 2020 um 23:59 Uhr MEZ. Halten Sie bitte die notwendigen Dokumente als PDF-Dateien (jeweilige Maximalgröße: 2 MB) bereit. Alle Eintragungen im Online-Portal werden automatisch gespeichert und können nach dem Einloggen erneut bearbeitet werden, bis die Bewerbung abgeschickt wird.
Zur Website Fachbereich Philosophie und Geisteswissenschaften
GeschKultLogo
Dahlem Research School
Deutsche Forschungsgemeinschaft
logo einstein grau