Springe direkt zu Inhalt

WeltLiteraturen / World Literatures

WeltLiteraturen

WeltLiteraturen
Bildquelle: Jannis Sterr

WeltLiteraturen

WeltLiteraturen
Bildquelle: Jannis Sterr

WeltLiteraturen

WeltLiteraturen
Bildquelle: Jannis Sterr

WeltLiteraturen

WeltLiteraturen
Bildquelle: Jannis Sterr

Die Schriftenreihe der Friedrich Schlegel Graduiertenschule für literaturwissenschaftliche Studien an der Freien Universität Berlin steht für eine international ausgerichtete Literaturwissenschaft, die sich von der ausschließlichen Fixierung auf die westliche Tradition gelöst hat und auf die europäischen, amerikanischen, arabischen und asiatischen Literaturen der Moderne, des Mittelalters und des Altertums zielt. Das Publikationsforum präsentiert Monografien und Sammelbände, die eine exemplarische Leistung in ihrem Fachgebiet darstellen und zugleich über dessen Grenzen ins Gemeinsame der Philologien und in die Literaturen der Welt hinausweisen. Ziel ist die Integration von einzelwissenschaftlicher und komparatistischer Forschung unter Einbeziehung benachbarter diskursiver Praktiken. Das Leitbild Friedrich Schlegels verpflichtet hierbei zum Studium literarischer Kulturen in universalpoetischer Perspektive.

Die Reihe erschien zu Beginn im Akademie-Verlag und wurde dann von De Gruyter übernommen. Mitglieder und Assoziierte der Friedrich Schlegel Graduiertenschule können die Bände zum Vorzugspreis von 50% beziehen. Für Mitglieder der FUB sind die Bände zudem kostenfrei als PDF-Download auf der Seite des Verlages zugänglich.


Bisher sind folgende Bände erschienen oder angekündigt:

  • Band 1: Approaches to World Literature, hrsg. v. Joachim Küpper, 2013
  • Band 2: Michaelis, Andree: Erzählräume nach Auschwitz. Literarische und videographierte Zeugnisse von Überlebenden der Shoah, 2013
  • Band 3: Lörke, Melanie Maria: Liminal Semiotics. Boundary Phenomena in Romanticism, 2013
  • Band 4: Love after Death. Concepts of Posthumous Love in Medieval and Early Modern Europe, hrsg. v. Bernhard Jussen und Ramie Targoff, 2014
  • Band 5: Orphal, Stefanie: Poesiefilm: Lyrik im audiovisuellen Medium, 2014
  • Band 6: Mak, Rebecca: Mishima Yukios „Zur Verteidigung unserer Kultur“ (Bunka boeiron): Ein japanischer Identitätsdiskurs im internationalen Kontext, 2014
  • Band 7: Görbert, Johannes: Die Vertextung der Welt. Forschungsreisen als Literatur bei Georg Forster, Alexander von Humboldt und Adelbert von Chamisso, 2014
  • Band 8: Mayfield, Daniel Scott: Artful Immorality - Variants of Cynicism. Machiavelli, Gracián, Diderot, Nietzsche, 2015
  • Band 9: Stadeler, Anja: Horazrezeption in der Renaissance. Strategien der Horazkommentierung bei Cristoforo Landino und Denis Lambin, 2015
  • Band 10: Howe, Jan Niklas: Monstrosität. Abweichungen in Literatur und Wissenschaften des 19. Jahrhunderts, 2016
  • Band 11: Britisch-deutscher Literaturtransfer 1756-1832, hrsg. v. Lore Knapp und Eike Kronshage, 2016
  • Band 12: Peter, Carmina: Literatur im Kontext phänomenologischer Wahrnehmungstheorie, 2016
  • Band 13: Fiktion im Vergleich der Künste und Medien, hrsg. v. Anne Enderwitz und Irna O. Rajewsky, 2016
  • Band 14: Hudzik, Agnieszka Helena: Philosophie der Verführung in der Prosa der Moderne. Polnische und deutschsprachige Autoren im Vergleich, 2017
  • Band 15: Kuhn, Roman: Wahre Geschichten, frei erfunden. Verhandlungen und Markierungen von Fiktion im Peritext, 2018
  • Band 16: Kohl, Philipp: Autobiographie und Zoegraphie – Dmitrij A. Prigovs späte Romane, 2018
  • Band 17: Wiegandt, Kai: The Transnational in Literary Studies. Potential and Limitations of a Concept, 2020
  • Band 18: Schubert, Caroline: Defiguration der Schrift. Tintenkleckserei, Makulatur und Schreibfehler bei E.T.A. Hoffmann und Nikolaj Gogol', 2021
  • Band 19: Poetic Critique. Encounters with Art and Literature, hrsg. v. Michel Chaouli, Jan Lietz, Jutta Müller-Tamm und Simon Schleusener, 2021
  • Band 20: Prosa. Geschichte, Poetik, Theorie, hrsg. v. Svetlana Efimova und Michael Gamper, 2021

Wissenschaftlicher Beirat / International Board:

  • Ute Berns (Universität Hamburg)
  • Hans Ulrich Gumbrecht (Stanford University)
  • Stefan Keppler-Tasaki (Universität Tokyo)
  • Renate Lachmann (Universität Konstanz)
  • Kenichi Mishima (Tokyo Keizai Universität)
  • Glenn W. Most (Scuola Normale Superiore Pisa)
  • Jean-Marie Schaeffer (EHESS Paris)
  • Janet A. Walker (Rutgers University)
  • David Wellbery (University of Chicago)
  • Christopher Young (University of Cambridge)

 

Zur Website Fachbereich Philosophie und Geisteswissenschaften
GeschKultLogo
Dahlem Research School
Deutsche Forschungsgemeinschaft
logo einstein grau