Springe direkt zu Inhalt

The Transnational in Literary Studies. Potential and Limitations of a Concept

Wiegandt

Wiegandt

Seite des Verlages mit weiteren Informationen

Der Band erläutert Bedeutungen und Anwendungsbereiche des Konzepts des Transnationalen und identifiziert Bereiche, in welchen dieses sich als besonders nützlich erweist. Gegliedert in drei Teile, legt er zunächst anhand von Fallstudien dar, inwiefern das Konzept des Transnationalen traditionell dominante Konzepte wie das des Postkolonialen oder das der Weltliteratur ergänzen oder ersetzen kann, zeigt dann die Vorteile und die Grenzen von literarhistorischer Geschichtsschreibung unter dem transnationalen Fokus auf und analysiert schließlich die spezifischen Poetiken und Politiken von transnationalen Genres wie dem transnationalen historischen Roman, der transnationalen migrantischen Fiktion und dem translinguistischen Theater.

Zur Website Fachbereich Philosophie und Geisteswissenschaften
GeschKultLogo
Dahlem Research School
Deutsche Forschungsgemeinschaft
logo einstein grau