Springe direkt zu Inhalt

Über das Zentrum

FU Berlin

FU Berlin

Das Frankreichzentrum wurde 1998 an der Technischen Universität Berlin gegründet. Es war dort mit drei eigenen Professuren ausgestattet:

Professur für Geschichte mit Schwerpunkt französische Geschichte (Prof. Dr. Etienne François)
Professur für Vergleichende Literaturwissenschaft mit Schwerpunkt Französische Literatur (Prof. Dr. Margarete Zimmermann)
Professur für Philosophie mit Schwerpunkt Französische Philosophie (Prof. Dr. Thomas Gil)

2006 wurde das Frankreichzentrum an die Freie Universität verlagert und mit ihm die beiden Professuren für Geschichte (E. François) und für Vergleichende Literaturwissenschaft unter besonderer Berücksichtigung der französischen Literaturwissenschaft (M. Zimmermann). Nach dem Ausscheiden von Etienne François (2008) wurde 2009 eine Juniorprofessur für Westeuropäische Geschichte etabliert, die Dr. Anne Kwaschik innehatte.

Nach dem Ausscheiden von Margarete Zimmermann (2014) und Anne Kwaschik (2015) erfolgte eine Umstrukturierung des Zentrums, das nunmehr über keine eigenen Professuren verfügt.

Nach einer Interimsphase hat das Frankreichzentrum zum Sommersemester 2017 seine Aktivitäten wieder aufgenommen. Es wird aktuell von den beiden Fachbereichen Philosophie und Geisteswissenschaften und Geschichts- und Kulturwissenschaften getragen.

Leitung:

Prof. Dr. Ulrike Schneider (Institut für Romanische Philologie)

Prof. Dr. Uwe Puschner (Friedrich-Meinecke-Institut/Neuere Geschichte)

Wissenschaftliche Koordination:

Marie Jacquier (Institut für Romanische Philologie).

Studentische Mitarbeiterin:

Johanna Osnabrügge