Springe direkt zu Inhalt

Richard Palomar Vidal

Foto

Bildquelle: Jannis Sterr

Institut / Einrichtungen:

Fachgebiet / Arbeitsbereich:

Literaturwissenschaft Spanisch und Französisch / AB Prof. Dr. Anita Traninger

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

Adresse
Habelschwerdter Allee 45
Raum KL 26/122b
14195 Berlin

Sprechstunde

Sommersemester 2024 (15.04.2024–20.07.2024):

Freitag, 12–13 oder nach Vereinbarung, in Präsenz oder per WebEx. Bitte vorab per Mail melden, um einen Termin auszumachen.

Aktuelle Funktionen und Aufgabenbereiche

Vita

  • seit 10/2022: Promotion am Institut für Romanische Philologie
  • 09/2021: MA in Romanischer Philologie (Spanisch, Französisch, Italienisch) an der Universität Potsdam mit Auslandsaufenthalt an der Università degli Studi di Palermo
  • 07/2019: BA in Spanischer Philologie mit Lateinamerikanistik und Französischer Philologie an der Freien Universität Berlin

Sommersemester 2024:

Proseminar 17 083 Federico García Lorca: lo gitano, lo queer, lo español

Sommersemester 2023:

Proseminar 17 014 Medizin und Hysterie in der französischen Literatur des 19. Jahrhunderts

Übung 17 102 Lektüre theoretischer Texte (MA Romanische Literaturwissenschaften – Ältere Literatur)

Wintersemester 2022/2023:

Übung 17 102 Theoriestile – Lektüre theoretischer Texte und wissenschaftliche Schreibpraxis (MA Romanische Literaturwissenschaften – Systematische Literaturwissenschaft)

_________________________________________

Kontinuierliches Angebot im Rahmen der Schreibwoche und der Workshopreihe der SchreibGeist – Geisteswissenschaftliche Schreibwerkstatt

Dissertationsprojekt (Arbeitstitel):

Medialidad y personae en la obra literaria de María Rosa de Gálvez (1768–1806)

(Projektbeschreibung auf der Website des EXC 2020 Temporal Communities)

Forschungsinteressen:

  • spanische und französische Literatur (17.–20. Jahrhundert)
  • interdisziplinäre Literatur- und Kulturwissenschaften
  • weibliche Autorinnen und Figuren in der Literatur
  • feministische Theorie, transdisziplinäre Geschlechterstudien und queer theory
  • Übersetzung und Übersetzungstheorie
  • Editionswissenschaft und Publikationsgeschichte

Werkstattberichte

"The phenomenon of the New Right in European and Latin American narrative literature", in: apropos 11 (2023), 213–219, https://doi.org/10.15460/apropos.11.2182.

"Weiblichkeit und Gelehrsamkeit in der spanischen Aufklärung: María Rosa de Gálvez", 14. Kongress des Frankoromanistikverbandes, Sektion Konvergenz, Zerstreuung, Konfusion. Wissen übersetzen im 17. und 18. Jahrhundert / Convergence, dispersion, confusion. Traduire le savoir aux 17e et 18e siècles, Universität Passau (09/2024).

"María Rosa de Gálvez zwischen Literatur und Aktivismus", Gastvortrag im Hauptseminar Weiblichkeitsentwürfe. Spanischsprachige Texte von und über Frauen im 18. Jahrhundert von Dr. Lena Seauve, Freie Universität Berlin (06/2023).