Prof. Dr. Peter-André Alt

IMG_0266

Institut / Einrichtungen:

Fachgebiet / Arbeitsbereich:

Neuere deutsche Literatur; Vom 3.Juni 2010 bis zum 6.Juli 2018 Präsident der Freien Universität Berlin; Seit 1.8.2018 Präsident der Hochschulrektorenkonferenz (HRK)

Professor

Adresse
HRK, Leipziger Platz 11
10117 Berlin
Sekretariat
49 30 83859201 (Institut für Deutsche und Niederländische Philologie)
Telefon
49 30 206292 11 (HRK)
Homepage

Sprechstunde

Derzeit keine Sprechstunde

Aktuelle Funktionen und Aufgabenbereiche

Präsident der Freien Universität Berlin

Vita

Studium der Germanistik, Politischen Wissenschaft, Geschichte und Philosophie in Berlin (FU) (1979-1984). Promotion 1984, Habilitation 1993. Lehrbeauftragter und Wissenschaftlicher Mitarbeiter FU Berlin (1985-1992), Habilitationsstipendium (1992-1993), Lehrstuhlvertretung Universität Rostock (1993/94), Heisenberg-Stipendiat der DFG (1994-1995), o. Professor Universität Bochum (1995-2002), Universität Würzburg (2002-2005), FU Berlin (seit 2005). Marbacher Schiller-Preis (2005). Mai 2008 Zuerkennung eines Opus-magnum-Stipendiums der Stiftungen Volkswagen und Thyssen für den Abschluss eines Projekts zur "Ästhetik des Bösen".
Geschäftsführender Direktor Germanistisches Institut Ruhr-Universität Bochum (1996-1997); Mitglied des Konvents der Ruhr-Universität Bochum (1997-2000); Geschäftsführender Vorstand Institut für deutsche Philologie Universität Würzburg (2005). 2006-2007 Studiendekan des Fachbereichs Philosophie und Geisteswissenschaften der Freien Universität, 2007-2009 Dekan; Mitglied des Akademischen Senats. 2007-2010 Sprecher der Friedrich Schlegel Graduate School of Literary Studies. 2008-2010 Direktor der Dahlem Research School (Center for Graduate Studies). Seit Juni 2010 Präsident der Freien Universität. Seit Juli 2012 Präsident der Deutschen Schillergesellschaft.

Auswärtige Tätigkeiten

  • DAAD-Gutachter für Auslandspromotionen; Mitglied des Ausschusses (seit 2004) und des Vorstands (seit 2008) sowie Sprecher des Wissenschaftlichen Beirats der Deutschen Schillergesellschaft / des Deutschen Literaturarchivs (Marbach); Mitglied im Beirat des Ludwig-Boltzmann-Instituts für Geschichte und Theorie der Biographie (Wien); Mitglied des Internationales Komitees des Wolfenbütteler Arbeitskreises für Barockforschung (Herzog-August-Bibliothek); Gastprofessuren u.a. in Trieste (Italien), Forschungsaufenthalte an der Princeton University und der University of Cambridge (UK)

Arbeitsschwerpunkte

  • Deutsche Literatur des 17. - 19. Jahrhunderts
  • Klassische Moderne
  • Literatur und Wissensgeschichte
  • Poetik und Ästhetik zwischen 1600 und 1820
  • Drama und Theater der Frühen Neuzeit
  • Literaturwissenschaft und Gesellschaftstheorie

Aktuelle Forschungsvorhaben

  • Literatur und Paradoxie in der Frühen Neuzeit
  • Literarische Hofkultur im 18. Jahrhundert
  • Das politische Drama um 1800
  • Biographie Sigmund Freuds

1985:

  • Ironie und Krise. Ironisches Erzählen als Form ästhetischer Wahrnehmung in Thomas Manns "Der Zauberberg" und Robert Musils "Der Mann ohne Eigenschaften". Frankfurt/M. u.a. 1985 (= Europäische Hochschulschriften, Reihe I, Bd. 722)
    • 2., veränderte Aufl. 1989 (363 S.)

1994:

  • Tragödie der Aufklärung. Eine Einführung. Tübingen, Basel 1994 (=Francke. UTB, Bd. 1781) (350 S.)

1995:

  • Begriffsbilder. Studien zur literarischen Allegorie zwischen Opitz und Schiller. Tübingen 1994 (= Niemeyer. Studien zur Deutschen Literatur, Bd.131, hg. v. Wilfried Barner, Richard Brinkmann und Conrad Wiedemann) (682 S.)

1996:

  • Aufklärung. Stuttgart, Weimar 1996; 2. Aufl. 2001; 3. Aufl. 2007 (=Metzler) (348 S.)

2000:

  • Schiller. Leben - Werk - Zeit. 2 Bände, München 2000; 2.Aufl. 2004; 3. Aufl. 2009 (=C.H. Beck) (737 S. und 681 S.)

2002:

  • Der Schlaf der Vernunft. Literatur und Traum in der Kulturgeschichte der Neuzeit. München 2002 (=C.H. Beck) (468 S.)

2004:

  • Der Tod der Königin. Frauenopfer und politische Souveränität im Trauerspiel des 17. Jahrhunderts, Berlin, New York 2004 (= de Gruyter. Quellen und Forschungen zur Literatur- und Kulturgeschichte, Bd. 30) (261 S.)
  • Friedrich Schiller. München 2004 (=C.H. Beck. Beck-Wissen 2357) (128 S.)

2005:

  • Franz Kafka. Der ewige Sohn. Eine Biographie. München 2005; 2. Aufl. 2008 (=C.H. Beck) (762 S.)

2007:

  • Von der Schönheit zerbrechender Ordnungen. Körper, Politik und Geschlecht in der Literatur des 17. Jahrhunderts, Göttingen 2007 (=Wallstein) (125 S.)
  • Die Verheißungen der Philologie. Göttingen 2007 (=Göttinger Sudelbuchblätter) (32 S.)

2008:

  • Klassische Endspiele. Das Theater Goethes und Schillers. München 2008 (=C.H. Beck) (310 S.)

2009:

  • Kafka und der Film. Über kinematographisches Erzählen. München 2009 (= C.H. Beck) (238 S.)

2010:

  • Ästhetik des Bösen, München 2010; 2. Aufl. 2011 (= C.H. Beck) (714 S.)

2012:

  • Imaginäres Geheimwissen. Untersuchungen zum Hermetismus in literarischen Texten der Frühen Neuzeit. Göttingen 2012 (=  v & r unipress), 239 S.

2013:

  • Verlegen als bürgerliche Kunst betrachtet. 250 Jahre C. H. Beck in sechs universalhistorischen Momentaufnahmen, München 2013 (C. H. Beck)

2016:

Sigmund Freud. Der Arzt der Moderne. Eine Biographie, München 2016 (C.H. Beck)

Editionen

1994:

  • Gotthold Ephraim Lessing, Werke. Nach den Ausgaben letzter Hand (= Winkler-Dünndruckbibliothek). Mit Einführung, Anmerkungen und Zeittafel hrsg. von Peter-André Alt. Bd.I. (Dichtungen). München 1994; Bd.II (Kritische und philosophische Schriften), München 1995; Bd.III (Vermischte Schriften), München 1995

2005:

  • Friedrich Schiller, Sämtliche Werke. Aufgrund der von Herbert G. Göpfert durchgesehenen Originaldrucke hrsg. v. Peter-André Alt, Albert Meier und Wolfgang Riedel. 5 Bde. München 2004

Sammelbände

2002:

  • Prägnanter Moment. Festschrift für Hans-Jürgen Schings, hrsg. v. Peter-André Alt, Alexander Kosenina, Hartmut Reinhardt und Wolfgang Riedel. Würzburg 2002

2005:

  • Traum-Diskurse der Romantik, hrsg. v. Peter-André Alt und Christiane Leiteritz. Berlin, New York 2005

2006:

  • Schiller e la tragedia, a cura di Peter-André Alt, Maria Carolina Foi, Gerhard Lauer e Aldo Venturelli, Genova 2006

2007:

  • Franz Kafka. Betrachtungen über Leben, Kunst und Glauben, mit einem Nachwort hrsg. v. Peter-André Alt, München 2007

2008:

  • Freud und das Wissen der Literatur, hrsg. v. Peter-André Alt und Thomas Anz, Berlin, New York 2008

2010:

  • Konzepte des Hermetismus in der deutschsprachigen Literatur der Frühen Neuzeit, hrsg. v. Peter-André Alt und Volkhard Wels, Göttingen 2010

2013:

  • Schiller, der Spieler, hrsg. v. Peter-André Alt, Marcel Lepper u. Ulrich Raulff, Göttingen 2013

2015:

  • Religiöses Wissen in der Lyrik der Frühen Neuzeit, hrsg. v. Peter-André Alt u. Volkhard Wels, Wiesbaden 2015

2017:

  • Schillers Europa, hrsg. v. Peter-André Alt u. Marcel Lepper, Berlin, Boston 2017

Übersetzungen

  • Franz Kafka. Der ewige Sohn, München 2005: Übersetzungen ins Englische und Chinesische (erscheinen 2009/10)

Herausgeberschaft

  • Würzburger Arbeiten zur Germanistik; Verlag Königshausen und Neumann (seit 2003)
  • Literatura. Wissenschaftliche Beiträge zur Moderne und ihrer Geschichte; Ergon-Verlag (seit 2004)
  • Insgesamt ca. 110 Fachaufsätze (Stand: Oktober 2017):

1985:

  • Doppelte Schrift, Unterbrechung und Grenze. Franz Kafkas Poetik des Unsagbaren im Kontext der Sprachskepsis um 1900. - In: Jahrbuch der deutschen Schillergesellschaft 29 (1985) S. 455-491
  • Über den neuen Hedonismus. - In: Kursbuch 79 (1985) S. 56-71

1986:

  • Besprechen, Beschwören. Anmerkungen zu einigen Aporien der Theaterkritik. - In: Neue Rundschau 97 (1986) S. 172-190
  • Theorien literarischer Evolution bei Sklovskij, Tynianov und Mukarovsky - In: arcadia 21 (1986). Hft.1/2, S. 1-23
  • Die Despotenrepublik. Konfliktmuster in der Jenaer Romantik. - In: Kulturrevolution. Zeitschrift für angewandte Diskursanalyse 12 (1986) S. 30-36

1987:

  • Der Bruch im Kontinuum der Geschichte. Marionettenmetaphorik und Schönheitsbegriff bei Kleist und Büchner. In: Wirkendes Wort 37 (1987). Hft.1, S. 2-24
  • Zwischen Wissenschaft und Dichterverehrung. Friedrich Gundolf in seinen Briefen und Briefwechseln, in: Zeitschrift für deutsche Philologie 106 (1987). Hft.2, S. 252-281
  • Das Problem der inneren Form. Zur Hölderlin-Rezeption Benjamins und Adornos. - In: Deutsche Vierteljahrsschrift für Literaturwissenschaft und Geistesgeschichte 61 (1987). Hft.3, S. 631-663
  • Flaneure, Voyeure, Lauscher an der Wand. Zur literarischen Phänomenologie des Gehens, Schauens und Horchens bei Kafka. - In: Neue Rundschau 98 (1987). Hft.1, S. 121-140

1988:

  • Benjamin und die Germanistik. Aspekte einer Rezeption. - In: Norbert Oellers (Hrsg.): Das Selbstverständnis der Germanistik. Aktuelle Diskussionen. Tübingen 1988 (= Akten des Germanistentages Berlin 1987). Bd.I, S. 133-146
  • Hölderlins Vermittlungen. Der Übergang des Subjekts in die Form. - In: Germanisch-Romanische Monatsschrift 38 (N.F.) (1988). Hft.1/2, S. 120-140
  • Allegorische Formen in Robert Musils Erzählungen. - In: Jahrbuch der deutschen Schillergesellschaft 32 (1988) S. 314-343
  • "Das Gute ist in gewissem Sinne trostlos." Motive der Melancholie bei Kafka. - In: Modern Austrian Literature 21 (1988). Nr.2, S. 55-75

1991:

  • Traditionswandel des Allegoriebegriffs zwischen Christian Gryphius und Gottsched. - In: Klaus Garber (Hrsg.): Europäische Barock-Rezeption. Wiesbaden 1991. Bd.I, S. 249-279

1992:

  • Funktionen der Allegorie in deutscher Anakreontik und Lehrdichtung des 18. Jahrhunderts. - In: Deutsche Vierteljahrsschrift für Literaturwissenschaft und Geistesgeschichte 66 (1992). Hft.2, S. 253-282

1993:

  • Hofmannsthal und die "Blätter für die Kunst". - In: Klaus Detering u. Eberhard Lämmert (Hrsg.): Wahrnehmungen im poetischen All. Festschrift für Alfred Behrmann zum 65. Geburtstag. Heidelberg 1993, S. 30-49
  • Der Held und seine Ehre. Zur Deutungsgeschichte eines Begriffs im Trauerspiel des 18. Jahrhunderts. - In: Jahrbuch der deutschen Schillergesellschaft 37 (1993) S. 81-109

1994:

  • Lessing: Aspekte seines Werks, Stationen seiner Wirkung. In: Peter-André Alt (Hrsg.): Lessing. Werke. München 1994, S. 5-62
  • Die soziale Botschaft der Komödie. Konzeption des Lustspiels bei Hofmannsthal und Sternheim. - In: Deutsche Vierteljahrsschrift für Literaturwissenschaft und Geistesgeschichte 68 (1994). Hft.2, S. 278-306
  • Hugo von Hofmannsthal. - In: Günther Rühle (Hrsg.): Literaturort Berlin. Berlin 1994, S. 26-31
  • Stefan George. - In: Günther Rühle (Hrsg.): Literaturort Berlin. Berlin 1994, S. 60-65
  • Carl Sternheim. - In: Günther Rühle (Hrsg.): Literaturort Berlin. Berlin 1994, S. 65-72
  • Franz Kafka. - In: Günther Rühle (Hrsg.): Literaturort Berlin. Berlin 1994, S. 141-146

1995:

  • Neue Synthesen, alte Texte. Votum für literaturgeschichtliche Praxis. - In: Jahrbuch der deutschen Schillergesellschaft 39 (1995) S. 424-434
  • Kleist und Kafka. Eine Nachprüfung. - In: Kleist-Jahrbuch 1995, S. 97-121
  • Aufklärung über den Himmel. Aspekte literarischer Himmelsbilder im 18. Jahrhundert. - In: Euphorion 89 (1995). Hft. 4, S. 367-391
  • Reinigung des Stils oder geistlicher Manierismus. Zur pietistischen Bildsprache. - In: Dieter Breuer (Hrsg.): Religion und Religiosität im Zeitalter des Barock (= Akten des 7. Jahrestreffens des internationalen Arbeitskreises für Barockliteratur, Wolfenbüttel 1991). Wiesbaden 1995, Bd.II, S. 563-577

1996:

  • Der fragile Leib. Körperbilder in der deutschen Literatur der frühen Neuzeit. - In: Colloquia academica. Hrsg. von der Mainzer Akademie der Wissenschaften und der Literatur. Stuttgart 1996, S. 7-31
  • Carl Sternheim": Tabula rasa" (1916). - In: Deutsche Dramen des 20. Jahrhunderts. Interpretationen. Stuttgart 1996 (Reclam-Universalbibliothek Bd. 9460), S. 196-224

1998:

  • Kopernikanische Lektionen. Zur Topik des Himmels in der Literatur der Aufklärung. - In: Germanisch-Romanische Monatsschrift 48 (N.F.) (1998). Hft.2, S. 141-165
  • Machtspiele. Die Psychologie des politischen Dramas in Schillers "Don Karlos". - In: Christine Maillard (Hrsg.): Friedrich Schiller: "Don Carlos". Théatre, psychologie et politique. Strasbourg 1998, S. 117-143
  • Moderne Astronomie und traditioneller Universalismus. Himmelsbilder der frühen Neuzeit von Giordano Bruno bis zu John Milton, in: Poetica 30 (1998), Hft.3-4, S. 377-400
  • Theorie des barocken Lustspiels. - In: Ulrich Profitlich (Hsg.): Komödientheorie. Texte und Kommentare. Vom Barock bis zur Gegenwart. Reinbek b. Hamburg 1998, S. 19-33

1999:

  • "Gegenspieler des Propheten". Walter Benjamin und Stefan George. - In: Klaus Garber u. Ludger Rehm (Hrsg.): global benjamin. Internationaler Walter-Benjamin-Kongreß 1992. München 1999, Bd.II, S. 891-907
  • Theorie des barocken Trauerspiels. - In: Ulrich Profitlich (Hsg.): Tragödientheorie. Texte und Kommentare. Vom Barock bis zur Gegenwart. Reinbek b. Hamburg 1999, S. 25-44
  • Tragödientheorien der Weimarer Klassik. - In: Ulrich Profitlich (Hsg.): Tragödientheorie. Texte und Kommentare. Vom Barock bis zur Gegenwart. Reinbek b. Hamburg 1999, S. 87-119
  • Herz, Schrift und Eid. Repräsentationsformen bürgerlicher Identität in Schillers "Kabale und Liebe". In: Jochen Golz (Hrsg.): Friedrich Schiller, "Kabale und Liebe". Marbach a.N., Weimar 1999, S. 5-19

2000:

  • "Ein Vorrat Raum, ein Übermaß von Welt". Himmelsansichten in der literarischen Moderne (1890-1930). - In: Christian Kluwe und Jost Schneider, (Hrsg.): Humanität in einer pluralistischen Welt? Festschrift für Martin Bollacher. Würzburg 2000, S. 11-27

2001:

  • Erzählungen des Unbewußten. Zur Poetik des Traums in Franz Kafkas Romanen. In: Frank Rainer Max u. Andreas Meier (Hrsg.): Der europäische Roman. Festschrift für Jürgen C. Jacobs. Weimar 2001, S. 153-174
  • Der Schlaf der Vernunft. Tund Traumtheorie in der europäischen Aufklärung. - In: Das achtzehnte Jahrhundert 25 (2001). Hft.1, S.55-82

2002:

  • Auf den Schultern der Aufklärung. Überlegungen zu Schillers 'nationalem' Kulturprogramm. - In: Peter-André Alt, Alexander Kosenina, Hartmut Reinhardt und Wolfgang Riedel (Hrsg.): Prägnanter Moment. Studien zur deutschen Literatur der Aufklärung und Klassik. Festschrift für Hans-Jürgen Schings. Würzburg 2002, S. 215-237
  • Zur Rolle der Einbildungskraft in der Literatur des 17. Jahrhunderts. In: Ingo Stöckmann (Hrsg.): Text und Kritik. Sonderheft "Barock". München 2002, S. 35-51
  • Mode ohne Methode. Überlegungen zu einer Theorie literaturwissenschaftlicher Biographik. - In: Christian Klein (Hrsg.): Grundlagen der Biographik. Theorie und Praxis des biographischen Schreibens. Stuttgart, Weimar 2002, S. 22-39
  • Konzepte von Politik und Staat in Schillers klassischer Ästhetik. - In: Peter Wiesinger (Hrsg.): Zeitenwende - die Germanistik auf dem Weg vom 20. ins 21. Jahrhundert. Akten des X. Internationalen Germanistenkongresses Wien 2000. Bern u.a. 2002. Bd.6, S. 145-152
  • Der Text der Imagination. Modelle des Traums in der deutschen Literatur um 1800. - In: Rudolf Behrens (Hrsg.): Ordnungen des Imaginären. Theorien der Imagination in funktionsgeschichtlicher Sicht (= Sonderheft des Jahrgangs 2002 der Zeitschrift für Ästhetik und Allgemeine Kunstwissenschaft). Hamburg 2002, S. 141-163
  • "Arbeit für mehr als ein Jahrhundert". Schillers Verständnis von Ästhetik und Politik in der Periode der Französischen Revolution (1790-1800). - In: Jahrbuch der deutschen Schillergesellschaft 46 (2002) S. 102-133

2004:

  • Dramaturgie des Störfalls. Zur Typologie des Intriganten im Trauerspiel des 18. Jahrhunderts. - In: Internationales Archiv für die Sozialgeschichte der Literatur 29,1 (2004) S. 1-28
  • Beobachtungen dritter Ordnung. Literaturgeschichte als Funktionsgeschichte kulturellen Wissens. - In: Walter Erhart (Hrsg.): Grenzen der Germanistik. Rephilologisierung oder Erweiterung? (= Akten des DFG-Symposions Bad Irsee, September 2003). Stuttgart, Weimar 2004, S. 186-209
  • Kartographie des Denkens. Literatur und Gehirn um 1800. In: Norbert Elsner und Werner Frick (Hrsg.): 'Scientia poetica'. Literatur und Naturwissenschaft. Göttingen 2004, S. 163-192
  • Schiller dialektisch. - In: Jahrbuch der deutschen Schillergesellschaft 48 (2004) S. 400-405
  • Thomas Mann: "Doktor Faustus. Das Leben des deutschen Tonsetzers Adrian Leverkühn erzählt von einem Freunde" (1947). - In: Sabine Schneider (Hrsg.): Deutsche Literatur des 20. Jahrhunderts. Würzburger Ringvorlesung. Würzburg 2004, S. 59-82

2005:

  • Der sentimentalische Leser. Schillers Lektüren. - In: Mirjam Springer (Hrsg.): Text und Kritik. Sonderheft "Friedrich Schiller". München 2005, S. 5-19
  • Das 'pathologische Interesse'. Kleists dramatisches Konzept. - In: Marie Haller-Nevermann u. Dieter Rehwinkel (Hrsg.): Kleist - ein moderner Aufklärer? Göttingen 2005, S. 77-100
  • Wiederholung, Paradoxie, Transgression. Versuch über die literarische Imagination des Bösen und ihr Verhältnis zur ästhetischen Erfahrung (de Sade, Goethe, Poe). - In: Deutsche Vierteljahrsschrift für Literaturwissenschaft und Geistesgeschichte 80 (2005). Hft.4, S. 531-567
  • Romantische Traumtexte und das Wissen der Literatur. Einleitung. - In: Peter-André Alt und Christiane Leiteritz (Hrsg.): Traum-Diskurse der Romantik. Berlin, New York 2005, S.5-28
  • Agon und Autonomie. Zu den Tragödientheorien Goethes und Schillers. - In: Goethe-Jahrbuch 123 (2005), S.117-136

2006:

  • Aufgeklärte Teufel. Modellierungen des Bösen im Trauerspiel des 18. Jahrhunderts. - In: Volker C. Doerr u. Helmut J. Schneider (Hrsg.): Deutsche Tragödie im europäischen Kontext. Bielefeld 2006, S. 89-125
  • Ästhetik des Opfers. Über Schillers Königinnen. - In: Jahrbuch der deutschen Schillergesellschaft 50 (2006), S.176-204; italienische Fassung: Estetica del sacrificio. Le regine schilleriane. - In: Pietro Montani u. Giovanna Pinna (Hrsg.): Schiller et il progetto della modernità, Roma 2006,S.137-160
  • Die Griechen transformieren. Schillers moderne Konstruktion der Antike. - In: Walter Hinderer (Hg.): Friedrich Schiller und der Weg in die Moderne. Würzburg 2006, S.339-363

2007:

  • Freuds Exorzismen. Der Teufel in der Psychoanalyse. - In: Archiv für Begriffsgeschichte 49 (2007), S.165-193
  • Franz Kafka als Aphoristiker. - In: Franz Kafka. Betrachtungen über Leben, Kunst und Glauben, mit einem Nachwort hrsg. v. Peter-André Alt, München 2007, S.73-95

2008:

  • Versuch über den Exzeß. - In: Merkur. Zeitschrift für europäisches Denken 62 (Februar 2008), S.112-122
  • Natur, Zivilisation und Narratio. Zur triadischen Strukturierung von Schillers Geschichtskonzept. - In: Zeitschrift für Germanistik. Neue Folge XVIII (2008), Hft.3, S.530-546
  • Einführung. - In: Peter-André Alt u. Thomas Anz (Hrsg.): Freud und das Wissen der Literatur. Berlin, New York 2008, S.1-13.
  • Fragmentierung und Reorganisation arkanen Wissens. Techniken der Verarbeitung hermetischer Topoi in der barocken Bukolik. - In: Scientia Poetica 12 (2008), S.1-43

2009:

  • "Ungeheuer mit Majestät." Ästhetik des Bösen in Schillers "Die Räuber". - In: Ortrud Gutjahr (Hrsg.): "Die Räuber" von Friedrich Schiller. Würzburg 2009, S.105-127
  • Kino und Stereoskop. Zu den medialen Bedingungen von Bewegungsästhetik und Wahrnehmungspsychologie im narrativen Verfahren Franz Kafkas - In: Wolf-Gerhard Schmidt und Thorsten Valk (Hrsg.): Literatur intermedial. Berlin, New York 2009, S.11-48
  • Sexus ludens. Androgynie als Spiel der Rhetorik und des Theaters in den Dramen Daniel Caspers von Lohenstein. - In: Thomas Anz und Heinrich Kaulen (Hrsg.): Literatur als Spiel. Evolutionsbiologische, ästhetische und pädagogische Konzepte. Berlin, New York 2009, S. 231-255
  • Der Teufel als Held. Schwarze Romantik und Heroisierung des Bösen. - In: Merkur 63 (2009) (9./10. Hft.), S.880-888
  • Schiller and Politics: Perspectives of an Aesthetic Enlightenement. Burgerhart-Lecture Amsterdam 2009, Utrecht 2009, S.5-22
  • Poetische Logik verwickelter Verhältnisse. Kleist und die Register des Bösen. - In: Kleist-Jahrbuch 2008/2009, S.63-81

2010:

  • Der zerstückte Souverän. Zur Dekonstruktion der politischen Theologie im Drama des 18. Jahrhunderts (Gottsched, Weiße, Buri). - In: Deutsche Vierteljahrsschrift für Literaturwissenschaft und Geistesgeschichte 85 (2010), Hft.1, S.74-104
  • Von der Brauchbarkeit eines modernen Klassikers. Thomas Mann liest Schiller. - In: Thomas Mann-Jahrbuch 22 (2010), S.45-60
  • Katharsis und Ekstasis. Die Restitution der Tragödie als Ritual aus dem Geist der Psychoanalyse (Hofmannsthal, Werfel). - In: Daniel Fulda u. Thorsten Valk (Hrsg.): Die Tragödie der Moderne. Gattungsgeschichte -Kulturtheorie - Epochendiagnose, Berlin, New York 2010, S.177-205

2011:

  • Mephisto -  Essay on the Evil in Goethe's "Faust". In: Modern Language Review 106 (2011), S. 149-163
  • Paradoxie als Medium religiösen Wissens. Mystisch-hermetische Semantik und poetische Struktur im 17. Jahrhundert. - In:  KulturPoetik. Zeitschrift für kulturgeschichtliche Literaturwissenschaft. Bd. 11, Hft.1 (2011), S .21- 46
  • Literarische Imagination als Spiel. Zum Verhältnis von Bildpoetik, Fiktion und Epistemologie bei Harsdörffer. - In: Stefan Kepler-Tasaki u. Ursula Kocher (Hrsg.): Georg Philipp Harsdörffers Universalität. Beiträge zu einem Uomo Universale des Barock. Berlin, New York 2011, S. 23-38
  • Subjektivierung, Ritual, implizite Theatralität. Hölderlins 'Empedokles'-Projekt und die Diskussion des antiken Opferbegriffs im 18. Jahhundert. - In: Hölderlin-Jahrbuch 2011, S. 30-67
  • Der Schelm und die Nazis. Ordnungsstörung als pikareskes Prinzip im Erzählen über das Dritte Reich: Malaparte, Grass und Littell. - In: Wibke Amthor, Almut Hille u. Susanne Scharnowski (Hrsg.): Wilde Lektüren. Literatur und Leidenschaft. Festschrift für Hans Richard Brittnacher, Bielefeld 2011, S. 383-407

2012:

  • Orders of the imaginary. Freud's "The Interpretation of Dreams" and the literature of classical modernity. - In: The Significance of Dreams, ed. Marianne Leuzinger-Bohleber, London 2012, S. 271-287
  • Systemrationalität und Erfahrungsbezug der Dichtungslehre. Relationen zwischen theoretischer und praktischer Vernunft im poetologischen Diskurs der Aufklärung. - In: Gyburg Uhlmann (Hrsg.): Phronesis. Die Tugend der Geisteswissenschaften, Berlin, New York 2012, S.221-247
  • Akkulturation des Wilden bei Schiller. - In: Jörg Robert u. Friederike Felicitas Günther (Hrsg.): Poetik des Wilden. Festschrift für Wolfgang Riedel, Würzburg 2012, S. 263-286
  • Friedrich W. Murnau: Nosferatu. Eine Symphonie des Grauens (1922). - In: Stefan Keppler-Tasaki u. Elisabeth K. Paefgen (Hrsg.): Was lehrt das Kino? 24 Filme und Antworten, München 2012, S.15-38
  • Allegorie und episteme in der Tropenlehre des 16. Jahrhunderts. - In: Klaus Krüge (Hrsg.): Die Oberfläche der Zeichen. Bildallegorien der frühen Neuzeit in Italien und die Hermeneutik visueller Strukturen, München 2012 (21 S.)
  • Memory and Oblivion: Conceptualizing Tradition in Blumenberg's Metaphorology and Luhmann's Systems Theory. - In: The Exigiencies of Tradition. The Transformation and Ossification of Topics in the Middle Ages and the Early Modern Period, ed. Wilhelm Schmidt-Biggemann, Göttingen 2012 (20 p., forthcoming)
  • Geisteswissenschaften und Grundlagenforschung. - In: Wolfgang Riedel zu Ehren. Reden und Vorträge zum 60. Geburtstag, Würzburg 2012, S.24-33
  • Phantasie der Sterblichkeit. James Ensors "Mädchen mit Masken (Kommunion)" (1921). - In: Kunst der Moderne 1800-1945 im Städel-Museum, Frankfurt/M. 2012, S.48-49

2013:

  •  Erkundungen eines ganzen Fachs. Eberhard Lämmerts literaturwissenschaftliche Studien. - In: Eberhard Lämmert: Erfahrungen mit Literatur. Gesammelte Schriften, hrsg. v. Wolfgang Manz u. Werner Röcke, Hildesheim 2013, S.567-575
  • Der Zeremonienmeister. Schillers politisches Theater und die Kontrafakturen des höfischen Rituals. - In: Peter-André Alt, Marcel Lepper u. Ulrich Raulff (Hrsg.): Schiller, der Spieler, Göttingen 2013, S.161-187
  • Zum Geleit. - In: Hans Richard Brittnacher u. Irmela von der Lühe (Hrsg.): Risiko - Experiment - Selbstentwurf. Kleists radikale Poetik, Göttingen 2013, S.9-12
  • Von der Magie erster Sätze. - In: Der ganze Prozess. 33 Nahaufnahmen von Kafkas Manuskript, in: Marbacher Magazin 145 (2013), S.30-31

2014:

  • "Wir improvisieren nicht ohne Grund." Max Brods Essaysammlung "Über die Schön¬heit häßlicher Bilder", Nachwort zu: Max Brod, Über die Schönheit häßlicher Bilder, hg. v. Hans-Gerd Koch und Hans Dieter Zimmermann, Göttingen 2014, S.359-377
  • Kein Drama der Theodizee. Lessings Wirkungspoetik und die Psychologie des Bösen in Weißes "Richard der Dritte" (1759) in: Lessings "Hamburgische Dramaturgie" im Kontext des europäischen Theaters im 18. Jahrhundert. Edited for the Lessing Society by Monika Fick (= Lessing Yearbook 41), Göttingen 2014
  • Kafkas Reflexionen über den Komplex des Bösen, am Beispiel der Zürauer 'Aphorismen', in: Manfred Engel u. Ritchie Robertson (Hrsg.): Kafkas und die Religion in der Moderne, Würzburg 2014, S.227-242
  • Kartographie der Initiation. Hermetische Räume in Johann Valentin Andreaes "Fama Fraternitatis", "Confessio Fraternitatis" und "Chymische Hochzeit" (1614-16), in: Die Erschließung des Raumes. Konstruktion, Imagination und Darstellung von Räumen und Grenzen im Barockzeitalter, hrsg. u. eingel. v. Karin Friedrich, Wiesbaden 2014, S.399-422
  • Eine Bühne für das Unbewusste. Über Freuds Ansichten vom Drama, in: Tim Lörke, Gregor Streim u. Robert Walter-Jochum (Hrsg.): Von den Rändern zur Moderne. Studien zur deutschsprachigen Literatur zwischen Jahrhundertwende und Zweitem Weltkrieg. Festschrift für Peter Sprengel, Würzburg 2014, S.251-265

2015:

  • Allegorie und episteme in der Tropenlehre des 16. Jahrhunderts, in: Ulrike Tarnow (Hrsg.): Die Oberfläche der Zeichen. Zur Hermeneutik visueller Strukturen in der frühen Neuzeit, München 2015, S.99-117
  • Allegorie und Paradoxie. Zur Organisation religiöser Denkmuster in englischer und deutscher Lyrik des 17. Jahrhunderts, in: Peter-André Alt u. Volkhard Wels (Hrsg.): Religiöses Wissen in der Lyrik der Frühen Neuzeit, Wiesbaden 2015, S.95-116

2016:

  • Wie Kafka der Psychoanalyse zuvorkam, in: Zeitschrift für Ideengeschichte X/4 (2016), S.57-65

2017:

  • Einleitung, in: Peter-André Alt u. Marcel Lepper (Hrsg.): Schillers Europa,  Berlin, Boston 2017, S.1-5


Sonstiges

  • Verzeichnis früherer Lehrveranstaltungen: http://www.geisteswissenschaften.fu-berlin.de/Download/Personal/Lehrveranstaltungen.pdf
  • Ankündigung künftiger Lehrveranstaltungen (bis zum Ende meiner Amtszeit als Dekan am 31.3.2009 vermindertes Lehrdeputat)
  • Für das Sommersemester 2008:
  • Vorlesung Modul 10a (BA): Goethe-Lektüren (Fr., 12-14 Uhr, Hs. 2)
  • Doktorandencolloquium (Fr. 14-16 Uhr, 14täglich; Beginn: 24.4.08)
  • Universitätsvorlesung: Was ist Romantik? Kunst und Denken der Entgrenzung (Do, 16-18 Uhr, Hs.2)
  • Für das Wintersemester 2008/09:
  • Vorlesung Modul 11a (BA): Franz Kafka

Lexikon- und Wörterbuchartikel

1993:

  • Franz Kafka. - In: Kurt Reichenberger (Hrsg.): Autoren der Zwanziger Jahre. Kassel 1993, S. 181-186

1995:

  • 'Schauspiel'. In: Werner Schneiders (Hrsg.): Lexikon der Aufklärung. München 1995, S. 366-368

Zeitungsartikel

  • Blickpunkt Bundestag, Der Tagesspiegel, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Süddeutsche Zeitung

Rezensionen

  • Arbitrium
  • Das achtzehnte Jahrhundert
  • Germanisch-Romanische Monatsschrift
  • Germanistik
  • Goethe-Jahrbuch
  • Literaturen
  • Modern Austrian Literature
  • Musil-Forum
  • Rhetorik
  • Zeitschrift für deutsche Philologie
  • Zeitschrift für Germanistik

Schlagwörter

  • Prof. Dr. Peter André Alt, Prof. Alt, Prof. Dr. Alt, Professor Alt, Professor Peter-André Alt, Professor Dr. Peter-André Alt, Prof. P.-A. Alt,