Springe direkt zu Inhalt

Dr. Cynthia Freudenthal

Dr. Cynthia Freudenthal

Dr. Cynthia Freudenthal
Bildquelle: Privat

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fachbereich Deutsch als Fremdsprache und Wissenschaftliche Koordinatorin für das Zentrum für Deutschlandstudien (ZDS) an der Peking Universität im International House der Freien Universität Berlin 

Nach ihrem Studium lehrte sie im Arbeitsbereich Deutsch als Fremdsprache an der Alice Salomon Hochschule in Berlin. Anschließend arbeitete sie als Wissenschaftliche Koordination für das Zentrum für Deutschlandstudien (ZDS) der Peking Universität im International Office der Humboldt-Universität zu Berlin. Von 2015 bis 2018 promovierte sie zum Thema "Ökologische Diskurse im Fremdsprachenunterricht" in Deutsch als Fremdsprache. Von 2015 bis 2019 war sie zuständig für die Fellowbetreuung am Rachel Carson Center for Environment & Society (RCC) an der LMU in München. Seit 2019 ist sie Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fachbereich Deutsch als Fremdsprache und Wissenschaftliche Koordinatorin für das Zentrum für Deutschlandstudien (ZDS) an der Peking Universität im International House der Freien Universität Berlin.

Zu ihren Aufgaben gehören u.a.:

  • Koordinierung der Zusammenarbeit zwischen dem ZDS, dem DAAD, der Freien Universität Berlin, der Humboldt-Universität zu Berlin und gegebenenfalls weiteren Hochschulen
  • Vorbereitung der Forschungs- und Studienaufenthalte von Gastwissenschaftlerinnen und Gastwissenschaftlern sowie von Studierenden des ZDS an den beiden Berliner Universitäten
  • Betreuung der ZDS-Studierenden, Gastwissenschaftlerinnen und Gastwissenschaftler
  • Konzeption des Berliner Lehrangebots für die ZDS-Studierenden
  • Durchführung des ZDS-Seminars sowie der jährlichen Bonn-Exkursion
  • Vorbereitung von Fachtagungen, Doktorandenkolloquien und Sommerschulen
  • Vor- und Nachbereitung der Sitzungen des ZDS-Koordinierungsgremiums und des ZDS-Beraterkreises

Ihre Tipps für heutige Studierende:

  • Schon während des Studiums möglichst viele praktische Erfahrungen sammeln, z.B. in Sprachschulen unterrichten oder ein Tutorium betreuen
  • Auch in ganz andere Bereiche hineinschnuppern, falls man nicht unbedingt nach dem Studium unterrichten will
  • Möglichst viele Auslandserfahrungen machen, auch über das praktische Semester hinaus
  • Selbst Fremdsprachen lernen, um sich in die DaF-Lernenden hineinversetzen zu können