Vortrag von Robert Müller "Zur Konzeption der "μεγίστη κίνησις" bei Thukydides"

23.10.2018 | 14:00 - 16:00

Robert Müller (FMI, FU Berlin) wird im Zuge des Forschungskolloquiums der Klassischen Gräzistik einen Vortrag mit dem Titel "Zur Konzeption der "μεγίστη κίνησις" bei Thukydides" halten.

Zum Inhalt des Vortrags:

„Thukydides leitet sein Werk über den Peloponnesischen Krieg mit einer Ankündigung des Themas und einer detaillierten Darstellung der Abfassungsumstände ein. Im zweiten Satz gibt er an, der Grund dafür sei gewesen, dass "diese Dinge die größte Bewegung für die Griechen und Barbaren, sozusagen die gesamte Menschheit" darstellten. Es ist bis heute umstritten, was Thukydides unter "diesen Dingen" versteht, inwiefern er diese als eine "Bewegung" interpretiert und in welchem kausalen Verhältnis der zweite Satz zum Einleitungssatz steht. Der Vortrag wird die zwei konträren Hauptthesen der Forschung zu dieser Frage vorstellen, eine eigene Interpretation anbieten und die Zentralität eines umfassenden Verständnisses dieser ersten Sätze des Werkes für die Interpretation der gesamten Darstellung deutlich machen.“

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Zeit & Ort

23.10.2018 | 14:00 - 16:00

Raum K 29/204
Habelschwerdter Allee 45
14195 Berlin