Professur Klassische Latinistik

Gian Lorenzo Bernini: Apollo und Daphne

Gian Lorenzo Bernini: Apollo und Daphne
Bildquelle: https://commons.wikimedia.org

Die Klassische Latinistik ergänzt die griechische und mittellateinische Philologie um die zentralen lateinischsprachigen Texte der abendländischen Literatur: Ihr besonderer Gegenstand ist die philologische, d.h. vor allem literaturwissenschaftliche Pflege der lateinischen Texte vom 3. Jh. vor bis zum 4./5. Jh. nach Christus sowie deren Rezeption in allen späteren, vor allem den neuzeitlichen und modernen Literaturen. Traditionell ist ihre Nähe zu den Geschichts- und Altertumswissenschaften; ihr Standort an der Freien Universität Berlin befördert besonders den Dialog mit den Neueren Philologien und der Philosophie. Zu ihren Aufgaben gehört es, auf der Grundlage konzentrierter philologischer Analysen das theoretische Potential der antiken Texte freizulegen und sie auf ihre Relevanz für moderne Literaturtheorien zu überprüfen. Dazu gehört auch eine stärkere Profilierung der antiken Rhetorik und Hermeneutik.

Schlagwörter

  • Melanie Möller FU Latinistik Ovid
osa_logo_RGB_182x107