Springe direkt zu Inhalt

DarstellungsRäume. Schrift, Bild, Tanz, Klang

 

Universitätsvorlesung im Sommersemester 2009

Eine Veranstaltung des DFG-Graduiertenkollegs „Schriftbildlichkeit“ 1458 in Verbindung mit dem Excellence Cluster 264 TOPOI

Konzeption: Eva Cancik-Kirschbaum, Sybille Krämer, Rainer Totzke

 
Zeit:     Mittwoch 18.00-20.00 Uhr Ort:      Graduiertenkolleg "Schriftbildlichkeit"
            Institut für Philosophie
            Habelschwerdter Allee 30, 14195 Berlin-Dahlem
 

 

Raum und Räumlichkeit erleben gegenwärtig eine Renaissance in den Geisteswissenschaften. Kulturanthropologische Untersuchungen, aber auch kognitions- und neurowissenschaftliche Forschungen zeigen, dass die Fähigkeit zur Verräumlichung gerade auch nicht-räumlicher Sachverhalte eine entscheidende Triebfeder der kulturellen Evolution bildet. Viele unserer symbolischen Praktiken setzen Raumrelationen als ein Medium der Artikulation ein – in der Schrift ebenso wie im Diagramm und im Bild, darüber hinaus aber auch in den ‚Zeitkünsten‘ der Musik und des Tanzes. Was sind die Gründe für diese augenfällige Präferenz für das Räumliche? Welche Rolle spielen Raumbezüge in den verschiedenen Wissenschaften und Künsten? Innerhalb der Universitätsvorlesung untersuchen namhafte Wissenschaftler unterschiedlicher Disziplinen den Zusammenhang von Räumlichkeit, Wahrnehmung und den künstlerischen wie epistemischen Ausdrucksmöglichkeiten und Darstellungsformen.

 

Programm der Vorlesungsreihe

15. April

Gottfried Boehm (Kunstgeschichte, Basel)
Der Grund im Bild

22. April 

Ursula Klein (Max Planck Institut für Wissenschaftsgeschichte Berlin)
Paper Tools

29. April

Horst Bredekamp (Kunstgeschichte, Berlin)
Bild, Sprache, Bewegung: das Spiel der frühneuzeitlichen Automaten

6. Mai 

Hubert Knoblauch (Soziologie, Berlin)
Powerpoint als Darstellungsform von Wissen

13. Mai

Almut Sh. Bruckstein (Philosophin/Kuratorin, Berlin)
Zur Geometrie des Talmuds. Ästhetische Reflexionen zum visuellen Phänomen der Schrift

27. Mai

Konrad Ehlich (Linguistik, München/Berlin)
Schrifträume

3. Juni

Ulrike Bergermann (Medienwissenschaft, Braunschweig)
Darstellungsraum Welt: Gekrümmte Horizonte in Theorien des Planetarischen

10. Juni 

Helga de la Motte (Musikwissenschaft, Berlin)
Räume der Musik

17. Juni

Sebastian Klotz (Musikwissenschaft, Leipzig)
Musik als Wissensraum: Topologische Musiktheorien (Literaturliste zum Download als PDF)

24. Juni

Ellen Fricke (Linguistik, Frankfurt/Oder)
Geste und Raum

1. Juli

Gabriele Klein (Psychologie d. Bewegung, Hamburg)
Das Soziale choreographieren. Tanz im öffentlichen Raum

8. Juli

Kristóf Nyíri (Philosophie, Ungarische Akademie der Wissenschaften, Budapest)
Die Verräumlichung der Zeit

15. Juli

Gabriele Gramelsberger (Philosophie, Köln/Berlin)
Computersimulationen in den Wissenschaften

 

Hier können Sie den Flyer zur Vorlesungsreihe als PDF herunterladen.

 

Deutsche Forschungsgemeinschaft
Dahlem Research School