Springe direkt zu Inhalt

Yasmine Salimi

Institut / Einrichtungen:

Fachgebiet / Arbeitsbereich:

Theatertribunale – Darstellungen von Gerichtsprozessen im Drama und Theater an der Schnittstelle von Ästhetik, Politik und Ethik

Doktorandin

Adresse
Grunewaldstraße 34
12165 Berlin

Mein Dissertationsprojekt beschäftigt sich mit dem Thema „Theatertribunale – Darstellungen von Gerichtsprozessen im Drama und Theater an der Schnittstelle von Ästhetik, Politik und Ethik“. Der Gerichtsprozess kann in seinen verschiedenen historischen Formen als theatrales Ereignis betrachtet werden, bei dem die Performativität des Rechts zum Vorschein kommt. Was passiert, wenn Dramen und Theateraufführungen die theatrale Situation des Gerichtsprozesses aufgreifen? Inwiefern rücken Gerichtsdarstellungen im Drama und Theater ästhetische, politische und ethische Dimensionen des Rechts in den Fokus? Im Hinblick auf diese Fragen wird ein Analysekorpus aus Theatertexten und zeitgenössischen Aufführungen untersucht, der von den „Eumeniden“ des Aischylos bis zu den „Zürcher Prozessen“ von Milo Rau reicht. Dabei sollen die Kategorien „ästhetisches Wirkungspotenzial“, „ethische Dynamisierung“ und „politisches Spannungsfeld“ definiert und zur Anwendung gebracht werden.

Deutsche Forschungsgemeinschaft