Die vier Elemente und ihre Kodierung in Dantes Commedia - 96. Jahrestagung der deutschen Dante-Gesellschaft e.V.

26.10.2019 - 27.10.2019
Tagung_DDG_Plakat_1506

Tagung_DDG_Plakat_1506

Teilnehmer*innen: Prof. Dr. Rainer Stillers (Präsident der Deutschen Dante-Gesellschaft), Primo Consigliere Francesco Leone (Botschaft der Republik Italien in Deutschland), Prof. Dr. Alexander Wöll (Präsidium der Universität Potsdam), Prof. Dr. Bernhard Huss (Direktor des Italienzentrums der Freien Universität Berlin), Prof. Dr. Cornelia Klettke (Universität Potsdam), Marcello Ciccuto (Präsident der Società Dantesca Italiana), Ruedi Imbach (Paris, Sorbonne Université), David Nelting (Ruhr-Universität Bochum), Antonella Ippolito (Universität Potsdam), Sven Thorsten Kilian (Universität Stuttgart)

Veranstaltet von der Deutschen Dante-Gesellschaft e.V. in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Romanische Literaturwissenschaft (Französisch und Italienisch) der Universität Potsdam

In italienischer und deutscher Sprache

Programm

Samstag, 26.10.2019

10:30 Uhr
Prof. Dr. Rainer Stillers
(Präsident der Deutschen Dante-Gesellschaft)
Eröffnung der Tagung

Grußworte: Primo Consigliere Francesco Leone (Botschaft der Republik Italien in Deutschland), Prof. Dr. Alexander Wöll (Präsidium der Universität Potsdam), Prof. Dr. Bernhard Huss (Direktor des Italienzentrums der Freien Universität Berlin)Prof. Dr. Cornelia Klettke (Universität Potsdam)

11:00 Uhr
Marcello Ciccuto
(Präsident der Società Dantesca Italiana)
Dalla terra di pietra al cielo di fuoco. La fisica ‘sacra’ della Commedia

12:00 Uhr
Ruedi Imbach
(Paris, Sorbonne Université)
„Aus Liebe zur Wahrheit“. Zur Bedeutung von Dantes Abhandlung über Wasser und Erde

15:30 Uhr

David Nelting (Ruhr-Universität Bochum)
„...l’aere ne tremesse“. Überlegungen zum Zittern der Luft in Inferno I

16:30 Uhr

Antonella Ippolito (Universität Potsdam)
Vom „aer perso“ zum „giallo della rosa sempiterna“:
Farbabstufungen von Luft und Erde in der Landschaft der Commedia

Sonntag, 27.10.2019

10:00 Uhr
Cornelia Klettke
(Universität Potsdam)
Feuer und Flamme. Die Lichtmetaphysik in der Commedia

11:30 Uhr

Sven Thorsten Kilian (Universität Stuttgart)
Lectura Dantis
(Par. VII): Antike Elemente-Lehre und christliche Ontologie der Sünde

Rezitation in Italienischer Sprache: Antonella Ippolito (Universität Potsdam)

Die Elemente in ihrer multiplen Thematisierung und ihrer wichtigen Rolle für die Rhetorik bzw. für die Bildhaftigkeit des dichterischen Ausdrucks bieten ein weitreichendes Forschungsfeld im Werk Dantes. Selbst die hier beabsichtigte Fokussierung der Untersuchung auf die Commedia verspricht eine große Bandbreite von Möglichkeiten für Analyseansätze. Dante hat den Wissenshorizont seiner Zeit ausgelotet, in die Vorstellungen seiner eigenen Imagination integriert und ein komplexes Bild des Universums komponiert. Die Commedia fordert dazu heraus, dem Verhältnis von Materialität und Immaterialität im Hinblick auf die Elemente und der Frage von Wille, Geist und Gefühl (Liebe als Gefühl in seiner erhabensten Ausprägung im Sinne der caritas) im Hinblick auf die den Elementen ausgesetzten bzw. in ihnen gefangenen Menschen nachzuspüren. Die Interpretation soll nicht vom Text der Commedia wegführen, sondern im Gegenteil Grundlagen des Danteschen Denkens erhellen und über die Spezialuntersuchungen das Verständnis für den Text schärfen

Zeit & Ort

26.10.2019 - 27.10.2019

Universität Potsdam, Am Neuen Palais 10, Haus 8, Auditorium Maximum, 14469 Potsdam