Feierliche Eröffnung des Interdisziplinären Zentrums für Geschlechterforschung

News vom 09.12.2011

Mit einer Festveranstaltung wird am 14. Dezember an der Freien Universität Berlin das Interdisziplinäre Zentrum Geschlechterforschung feierlich eröffnet. Der fächerübergreifende Forschungsverbund soll die über verschiedene Disziplinen und Fachbereiche verteilten Kompetenzen in der Geschlechterforschung bündeln und stärken. Die Veranstaltung ist öffentlich, der Eintritt frei.

Geschlechterforschung ist an der Freien Universität Berlin mit einer großen Vielfalt an Themen und Methoden vertreten. Der Akademische Senat der Universität hat in seiner jüngsten Sitzung beschlossen, das Interdisziplinäre Zentrum einzurichten, um den offenen Dialog über Fachgrenzen hinweg zu intensivieren, die Einwerbung von Drittmitteln in größerem Umfang zu ermöglichen und die Sichtbarkeit der Geschlechterforschung an der Freien Universität zu verbessern.

Das Zentrum unterstützt disziplinäre, inter- und transdisziplinäre Forschungsvorhaben, initiiert durch Ideenwettbewerbe neue Projekte, fördert den wissenschaftlichen Nachwuchs und pflegt den wissenschaftlichen Austausch durch Kolloquien, Ringvorlesungen oder Workshops. Zudem fungiert es als Ansprechpartner sowohl für Institutionen und Gremien der Freien Universität als auch für regionale, nationale und internationale Kooperationspartner.

Zeit und Ort

  • Mittwoch, 14. Dezember 2011, Beginn 18.00 Uhr
    Henry-Ford-Bau, Garystraße 35, 14195 Berlin, U-Bhf. Thielplatz (U3)

Weitere Informationen

1 / 12