Springe direkt zu Inhalt

"Brain Signatures of Communication (BraiSiCo)"

Institution:

Institut für Deutsche und Niederländische Philologie - Brain Language Lab

Förderung:

BraiSiCo; Pu 97/23-1, SPP1727 Schwerpunktprogramm “XPrag.de: New Pragmatic Theories Based on Experimental Evidence” der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG)

Sprachliche Strukturen sind Werkzeuge oder Mittel zum Erreichen kommunikativer Zwecke. Deshalb ist es von großer Bedeutung, die Mechanismen zu verstehen, aufgrund derer dieselben Äußerungsformen (Wörter oder Sätze) in unterschiedlichen Kontexten verschiedene kommunikative Funktionen erfüllen können. Linguistisch-pragmatische Theorien beschreiben diese Funktionen als Sprechakte. Mittels Neuroimagingverfahren wie EEG, MEG und fMRI sowie Verhaltensexperimenten untersuchen wir in diesem Projekt die kognitiven und Hirn-Korrelate des Verständnisses und der Produktion von verschiedenen Sprechakten, die mit denselben Wörtern und Sätzen in verschiedenen Kontexten vollzogen werden.