Literatur als Beruf und Geschäft

Kann man mit Literatur Geld verdienen? Was für Berufe und Funktionen gibt es im Literaturbetrieb? Wie sieht die Gegenwart und Zukunft des Buchmarktes aus?

 

Im Studium der Literaturwissenschaft werden prosaische Fragen wie die des Geldes in der Literatur fast immer ausgeklammert. Für Autoren und Verleger sind dies jedoch seit jeher überlebenswichtige Fragen, die die Literaturproduktion mehr beeinflusst haben als allgemein angenommen wird.

In der Übung werden wir uns einerseits mit den historischen und ökonomisch-rechtlichen Grundlagen befassen, die dem Buchmarkt zu Grunde liegen, und uns fragen, wer in den letzten 200 Jahren mit Literatur auf welche Weise Geld verdient hat, was sich im Laufe der Zeit verändert hat und wie die Zukunft aussehen könnte. Im praktischeren Teil des Kurses werden wir versuchen, einen Überblick über den aktuellen Literaturbetrieb zu gewinnen und uns ein Bild über verschiedene berufliche Möglichkeiten und ihren jeweiligen Arbeitsalltag zu machen. Schließlich werden wir unsere Erkenntnisse im Gespräch mit Vertretern verschiedener Berufsgruppen vertiefen und diskutieren.

 

 

Johanna Richter promoviert an der Universität Potsdam über das Verhältnis von Literatur und Presse im 19. Jahrhundert in London und Paris. Sie hat in Berlin und Madrid im Literaturbetrieb gearbeitet.