Forschungsschwerpunkte

Forschungsspektrum:

Antike Philosophie sowie die gesamte antike Literaturgeschichte der griechischen Antike und ihre Theorie.

Aktuelle Forschungsprojekte:

  • Aristoteles -- Analysen zu den Argumentationsstrategien in Metaphysik und Physik sowie anderen Pragmatien; de interpretatione und die Schriften des Organon; Spätantike Aristoteles-Kommentatoren. bes. Organon-Kommentierung; Philosophenschulen und ihre kulturellen, gesellschaftlichen und religiösen Kontexte in Antike und Spätantike (im Rahmen des Sonderforschungsbereichs 980 "Episteme in Bewegung").
  • Digital Humanities: Digitale Verarbeitung von digitalisierten Aristoteles-Handschriften mit dem Ziel, Erkenntnisse über die räumlichen Bewegungen von Handschriften sowie die inneren Bewegungen innerhalb von Handschriften, die durch Korrigieren, Tilgen, Kommentieren, Annotieren (usw,) dynamisiert werden, zu gewinnen. (INF-Projekt im Ramen des Sonderforschungsbereichs 980 "Episteme in Bewegung")
  • Zwölfjähriges DFG-Forschungsprojekt: „Das exklusive Scholiencorpus zu Aristoteles im Codex Parisinus gr. 1853: erste kritische Gesamtausgabe“

  


Zu dem Profil der Klassischen Gräzistik an der Freien Universität Berlin