Springe direkt zu Inhalt

Mit Feuer und Flamme

Mit Feuer und Flamme

Mit Feuer und Flamme

"Mit Feuer und Flamme"
Begeisterung, Leidenschaft, Schwärmerei in Kunst und Gesellschaft

Ringvorlesung SoSe 2010, Freie Universität Berlin

Eine Veranstaltung des Internationalen Graduiertenkollegs "InterArt"
Konzeption: Dr. Uta Daur, Dr. Dietmar Kammerer

 

Begeisterung ist Ursprung, Motor und Ziel des künstlerischen Prozesses. Erst die Inspiration versetzt den Künstler in die Lage, in schöpferischer Leidenschaft ein Werk zu schaffen, das beim Rezipienten schließlich freudige Zustimmung auszulösen vermag. So reproduziert und verbreitet sich der enthusiastische Affekt im Modell der Ansteckung oder der Kettenreaktion. Wo die einen jedoch dem „göttlichen Anhauch“ freies Spiel geben wollen, warnen andere vor der Gefahr des künstlerischen Wahns, der durch Nüchternheit und Methode erst gebändigt werden muss.

Diese Skepsis gegenüber einer potentiell exzessiven Affirmation artikuliert sich auch an Phänomenen kollektiver Begeisterung in Großveranstaltungen, denen unterstellt wird, dass der glückshaft erlebte Beifall, ob zu einem Werk, einer Person oder einer gemeinsamen Wir-Erfahrung, in gewalthafte Exzesse, rauschhafte Verblendung oder wenigstens in post-ekstatischen Katzenjammer umschlagen kann. Aus Perspektive der Aufklärung steht die Inbrunst religiöser oder mystischer Erfahrung unter dem Verdacht des Fanatismus, der Irrationalität und der blinden Schwärmerei. So begleiten Melancholie und Ernüchterung die Begeisterung als deren Schattenseiten.

Die Ringvorlesung widmet sich in historischer und systematischer Perspektive Phänomenen der inspirierenden Begeisterung, des leidenschaftlichen Eifers und der euphorischen Zustimmung in den Künsten, der Gesellschaft, der Politik und den Wissenschaften.

 

Mittwoch 18.00-20.00 Uhr - Beginn: 14.04.2010 - Hörsaal des Instituts für Theaterwissenschaft - Grunewaldstr. 35 - 12165 Berlin-Steglitz

Programm

14.4.

Doris Kolesch

Theater/Leidenschaften - muss leider entfallen

21.4.

Bernd Bösel

Die Begeisterung austreiben?
Kritik der exorzistischen Bestrebungen in den Geisteswissenschaften

28.4.

Jochen Venus

Geist und Begeisterung. Das moderne Subjekt und die Leidenschaften

5.5.

Wolfgang Eßbach

Kollektive Begeisterung – eine religionssoziologische Perspektive

12.5.

Thomas Hecken

Das „Girl” als Modell des Fans

19.5.

Renate Schlesier

Ist Inspiration für Proust eine mystische Erfahrung?

26.5.

Lydia Goehr

Flames, Fanaticism, and False Prophets:
Reflections on Hubris and Excess in the Operas of Meyerbeer and Wagner

2.6.

Jean Clam

Glühen. Über den Idealismus – seinen Aufgang und Niedergang in der Psyche

9.6.

Isak Winkel Holm

Inspiration/Exception: Kafka’s Politics of Enthusiasm

16.6

Jörg Paulus

„im Herzen, im Briefe und im Buch …"
Verborgene und offene Schauplätze der literarischen Schwärmerkritik um 1800

23.6.

Christiane Berger

Tango – Leidenschaft, Melancholie, Schmerz, Sehnsucht, Erotik und so weiter

30.6.

Iris Därmann

Magie und Affekt. Zum Problem der magischen Wirksamkeit

7.7.

Petra Löffler

Das Schauspiel der Affekte: Enthusiasmus im Kino

14.7.

Mit Erika Fischer-Lichte, Remigius Bunia, Stefan Heidenreich

Podiumsdiskussion:
Begeisterung für die Wissenschaft

Download des Programms sowie Informationen zu den Vortragenden als PDF.

[top]

 

Deutsche Forschungsgemeinschaft