Springe direkt zu Inhalt

Workshops / Master Classes

Das Kolleg lädt regelmäßig Gastwissenschaftler/innen aus dem In- und Ausland zu Workshops und Master Classes für die Kollegiat/inn/en ein, die als Expert/inn/en für bestimmte Aspekte des Forschungsthemas des Kollegs ausgewiesen sind. Diese Veranstaltungen bereichern die Diskussion durch aktuelle Forschungsbeiträge und bieten den Stipendiat/inn/en durch die Arbeit in der kleinen Gruppe die Möglichkeit zum intensiven persönlichen Austausch mit den Gastwissenschaftler/inne/n über deren Methoden, Ansätze und Ergebnisse. 

29.06.2015

W.J.T. Mitchell, University of Chicago: "What Do Pictures Want?"

26.06.2014

Helga Nolte, CoachInSciene, Hamburg: "Einführung in die Regeln der Guten wissenschaftlichen Praxis"

17.01.2014

Marcel Finke / Roman Kirschner, LIQUID THINGS, Universität für angewandte Kunst Wien: "Material(ität), künstlerische Forschung und theoretische Arbeit"

31.10.2013 William J. T. Mitchell, University of Chicago: "Iconology, Media, Politics"
16.05.2013 Richard Shusterman, Florida Atlantic University: "Ethics and Aesthetics: Somaesthetics and the Performative Art of Living"
18.02.2013 Barbara Wittmann, Bauhaus-Universität Weimar: "Medien des Entwerfens"
14.01.2013 Juliane Rebentisch, Hochschule für Gestaltung Offenbach: "Entgrenzungen des Kunstwerks und interventionistische Praktiken"
12.12.2012 Daniel Dayan, CNRS Paris: "Attention, Visibility, Monstration, Witnessing: Rethiking the Role of Media in the Public Sphere" (Workshop in Kooperation mit dem Centre Marc Bloch)
03.12.2012 Thomas Y. Levin, Princeton University: "Phonopost: Towards a Media Archeology of Voice Mail"
15.02.2012 Jee-Un Kim, Rechtsanwältin: "Urheber-/Medienrecht"
28.11.2011 Thomas Y. Levin, Princeton University: "Datamoshing as Syntactic Form: Reading Digital Video Compression Algorithm Hacking"
20.05.2011 Shannon Jackson, University of California at Berkeley: "Social Works"
14.02./16.02.11 Regine Strätling, Freie Universität Berlin: "Einführung Interart Studies"
16.12.2010 Dominique Blüher, Harvard University: "Film und Autobiographie"
11.06.2010 Søren Møller Sørensen, Københavns Universitet: "Klang in der Lebenswelt"
10.06.2010 Bianca Schemel, Humboldt-Universität Berlin: "She She Pop: Träumlabor"
02.06.2010 Jean Clam, Centre Marc Bloch Berlin: "Glühen. Über den Idealismus - seinen Aufgang und Niedergang in der Psyche"
20.01.2010 Miya Yoshida, freiberufliche Kunstkritikerin: "Tag the World"
19.01.2009 Natasha Grigorian, Cambridge University: "Auf dem Weg zum Gesamtkunstwerk: Paul Valérys Melodrama Sémiramis und der Einfluss der Ballets Russes"
09.12.2008 Hans-Ulrich Gumbrecht, Stanford University: "Gibt es eine 'geistige Situation unserer Gegenwart' - und welche wären ihre Institutionen?"
09.07.2008 Wendy Sutherland, New College of Florida: "Homosocial Desire and the Black in Ernst Lorenz Rathlef's 'Die Mohrinn zu Hamburg'"
01.07.2008 Josef Früchtl, Universität Amsterdam: "Vertrauen in die Welt. Wie die Kunst auf ein ontologisches Problem der Moderne reagiert"
01.02.2008 Michael Taussig, Columbia University: "I swear I saw that"
17.01.2008 Hito Steyerl, Universität der Künste Berlin: "Das Leben, so wie es ist"
12.12.2007 Hans-Ulrich Gumbrecht, Stanford University: "What is Cutting-Edge in the Humanities"
22.10./03.12.2007 Yvonne Spielmann, Hochschule der Künste Braunschweig: "Intermedialiät/Hybridität"
05.07.2007 Philip Ursprung, Universität Zürich: "Experimentelle Kunst ist niemals tragisch: Kunst und Leben seit den 1960er Jahren"
29.06.2007 Jean Clam, CNRS Strasbourg/Centre Marc Bloch Berlin: "Das Zeitalter des Gefühls und seine Darstellbarkeit. Zum Film 'Marie Antoinette' von Sophia Coppola"
28.06.2007 Allen Weiss, New York University: "Varieties of Audio Mimesis: On the Microstructures of Musical Representation"
13.12.2006 Hans-Ulrich Gumbrecht, Stanford University: "Warum es auf Stimmung ankommt"
08.11.2006 Frederik Tygstrup, Københavns Universitet: "Forschungsfeld Interart Studies"

 

 

Deutsche Forschungsgemeinschaft