Springe direkt zu Inhalt

The Art of Protest, Ringvorlesung SS 15

In jüngsten Protestbewegungen zeigt sich eine neuartige Verbindung von Kunst und Politik. Sie manifestiert sich in spontanen Choreographien von Körpern im öffentlichen Raum, provisorischen Bühnen der Verkörperung radikaler Demokratie und experimentellen Orten politischer Aushandlungen. Diese Manifestationen sind untrennbar vom Einsatz künstlerischer Mitteln, die sich wiederum auf die materielle und symbolische Konstitution des öffentlichen Raumes auswirken. Die Vorlesungsreihe widmet sich diesen neuen Ästhetiken des Protests und den damit verbundenen politischen Formen. Die Vorträge thematisieren die gegenseitigen Veränderungen von Kunst und Politik, wie sie sich in globalen Protestbewegungen ereignen.

Konzeption: Dr. Sarah Dornhof, Dr. Frauke Surmann


Jeden Donnerstag 18.15 – 20.00 Uhr; Beginn: 16.04.2015

(Ausnahmen: jeweils Mittwoch am 13. Mai & 24. Juni)

 

Gebäudekomplex Habelschwerdter Allee 45, 14195 Berlin-Dahlem,

Seminarzentrum, Raum L 113,

U3 Dahlem-Dorf oder Thielplatz; Bus 110, M11

Am 30. April & 11. Juni finden die Veranstaltungen in der Literaturwerkstatt Berlin statt:

Kulturbrauerei, Knaackstr. 97, 10435 Berlin (U2 Eberswalderstr.)

http://www.artofprotest.org


News vom 08.04.2015

4 / 22
Deutsche Forschungsgemeinschaft