Programmeröffnung - Marco Polo. Viaggio ai confini del Medioevo. Buchpräsentation mit Prof. Dr. Giulio Busi

22.10.2018 | 18:00 c.t.
Flyer Marco Polo

Flyer Marco Polo

Grußworte:
Prof. Dr. Klaus Mühlhahn (Vizepräsident der Freien Universität Berlin)
Gesandter Alessandro Gaudiano (Botschaft der Republik Italien)

Einführung: Prof. Dr. Bernhard Huss (Direktor des Italienzentrums der Freien Universität Berlin)
In italienischer und deutscher Sprache

Der Verlag Mondadori über das Buch:

Rustichello hat schon einige Jahre Gefängnis auf dem Buckel. Marco ist erst vor kurzem hier gelandet, als Geisel der Genuesen. Sollte es wirklich so für ihn enden, nach all den Jahren zwischen Jade, Gold, Prinzessinnen und Rittern? Aber wem es nicht gelingt, den Kerker zu verlassen, kann den Mauern mit Gedanken, Erinnerungen und Geschichten entfliehen. Marco erzählt und Rustichello, ein professioneller Schreiber, zeichnet Wort für Wort auf. Natürlich schneidet er ein Stück hier, fügt ein anderes dort an und ein wenig Eigenes wird er auch hinzugetan haben. Schließlich sind die Spezialität des Pisaners Rustichello Ritterromane. Marco hat ein anderes Talent. Er weiß zu sehen, zu beobachten. Und so ist das Buch Il Milione, 1298 fast per Zufall im genuesischen Kerker entstanden, nicht nur das berühmteste Reisebuch der abendländischen Geschichte. Es ist vor allem Zeugnis eines scharfsinnigen Blicks, der, präzise wie ein Handelsregister, auch die kleinsten Details dieser neuen, schillernden und ereignisreichen Welt des Orients bis zum Hofe des Großen Khan aufzeichnet.

Nach seinen Monografien zu Lorenzo de‘ Medici (2016) und Michelangelo (2017) stellt Giulio Busi zum Auftakt unseres Wintersemesterprogramms sein neues Werk zu Marco Polo und dessen Reisen „an die Grenzen des Mittelalters“ vor.

Prof. Dr. Giulio Busi ist Professor am Institut für Judaistik der Freien Universität Berlin und Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats des Italienzentrums. Zu seinen Forschungsschwerpunkten zählen hebräische Mystik und Renaissancegeschichte sowie insbesondere die Philosophie Giovanni Pico della Mirandolas. Er ist Präsident der Fondazione Palazzo Bondoni Pastorio sowie Mitglied des wissenschaftlichen Vorstands der Hanadiv Foundation in London als auch Fellow der Accademia Nazionale Virgiliana in Mantua. Professor Busi schreibt regelmäßig für die italienische Tageszeitung „Il Sole – 24 Ore“.

Zeit & Ort

22.10.2018 | 18:00 c.t.

Freie Universität Berlin, Habelschwerdter Allee 45, L 115 (Seminarzentrum)