Springe direkt zu Inhalt

Andree Michaelis

Bezeugen, erzählen, gestalten. Der diskursive Raum in literarischen und videographierten Zeugnissen von Überlebenden der Shoah

Alumnus der FSGS

Andree Michaelis wurde 1981 in Sulingen (Niedersachsen) geboren. Sein Studium der Politikwissenschaft, Philosophie, Komparatistik und der Neueren Deutschen Literatur an der FU Berlin sowie am Reed College (Portland, Oregon) schloss er 2007 mit einer Abschlussarbeit über Die Bedeutung des ‚Jüdischen’ bei Wolfgang Hildesheimer und Alfred Andersch ab.

Im November 2011 promovierte er an der Friedrich Schlegel Graduiertenschule mit der Arbeit zum Thema Bezeugen, erzählen, gestalten. Der diskursive Raum in literarischen und videographierten Zeugnissen von Überlebenden der Shoah (Neuere Deutsche Literatur).

Die Promotion erschien 2013 als Band 2 der Reihe WeltLiteraturen unter dem Titel Erzählräume nach Auschwitz. Literarische und videographierte Zeugnisse von Überlebenden der Shoah.

Dr. Andree Michaelis arbeitet derzeit als Akademischer Mitarbeiter an der Axel Springer-Stiftungsprofessur für deutsch-jüdische Literatur- und Kulturgeschichte, Exil und Migration Kulturwissenschaftliche Fakultät der Europa-Universität Viadrina.

 

Andree Michaelis studied German Language and Literature, Comparative Literature, Philosophy, and Political Science at the Freie Universitaet Berlin and at Reed College, Portland, Oregon. His Magister Artium thesis was entitled „The Meaning of ‚Jewishness’ in the Works of Wolfgang Hildesheimer and Alfred Andersch“. Andree Michaelis has interned in publishing houses, such as the Berlin Verlag and the Suhrkamp Verlag. He is a „Corrie ten Boom“ awardee of the Shoah Foundation Institution (Univ. of Southern California, LA), a fellow of the Konstanzer Meisterklasse (2009) and a scholarship holder of the Studienstiftung des Deutschen Volkes (German National Academic Foundation).

He concluded his studies at the Friedrich Schlegel Graduate School in 2011. His dissertations is entitled The Media and Narrative of Testimony. About the Discursive Space in Shoah Survivor’s Literary and Videographed Testimonies (Modern German Literature).

Research interests include German-Jewish literature, Holocaust literature and postmodern literary theory with a particular focus on the authors Gotthold Ephraim Lessing, Heinrich Kleist, Rahel Varnhagen, Walter Benjamin and Alexander Kluge.

Currently, he works as an academic employee at the Axel Springer-Stiftungsprofessur für deutsch-jüdische Literatur- und Kulturgeschichte, Exil und Migration, Kulturwissenschaftliche Fakultät der Europa-Universität Viadrina. 

Find more information here:

http://www.kuwi.europa-uni.de/de/lehrstuhl/lw/diaspora/mitarbeiter/michaelis/index.html

 

Zur Website Fachbereich Philosophie und Geisteswissenschaften
GeschKultLogo
Dahlem Research School
Deutsche Forschungsgemeinschaft
logo einstein grau