Etienne Dubslaff: Die Bedeutung des sozialdemokratischen Handelns im letzten Jahr der DDR

10.07.2019 | 18:00

Buchvorstellung

Etienne Dubslaff, maître de conférence an der Université Paul-Valéry Montpellier 3, spricht über „Die Bedeutung des sozialdemokratischen Handelns im letzten Jahr der DDR“. Der Vortrag stellt die Ergebnisse seines 2019 erschienenen Buches Oser plus de social-démocratie. La recréation et l’établissement du Parti social-démocrate en RDA vor. In dieser Studie befasst sich Dubslaff mit dem Werdegang der Sozialdemokratischen Partei in der DDR von ihrer Gründung kurz vor dem Mauerfall bis zur staatlichen Vereinigung Deutschlands. Die ursprünglich revolutionäre, gegen die SED gerichtete Partei wird nach der friedlichen Revolution zunehmend zu einem wichtigen Akteur in der DDR und in beiden Teilen Deutschlands. Dabei hält die SDP/SPD stets eine originelle, ostdeutsch geprägte sozialdemokratische Identität hoch. Neben den Handlungen der Partei stehen auch die Hoffnungen und Wünsche der Gründergeneration im Vordergrund.

 

Kommentar: Uwe Puschner (Berlin) und Florian Schikowski (Potsdam)

Zeit & Ort

10.07.2019 | 18:00

FU Berlin ‚Rostlaube‘
Habelschwerdter Allee 45
Raum Seminarzentrum L 115