Springe direkt zu Inhalt

Prof. Dr. Wilhelm Schmidt-Biggemann erhält den Hamann-Forschungspreis

Prof. Dr. W. Schmidt-Biggemann

Prof. Dr. W. Schmidt-Biggemann

News vom 19.09.2013

Prof. Dr. Wilhelm Schmidt-Biggemann erhält am 16. Oktober 2013 den mit 10.000 Euro dotierten Hamann-Forschungspreis der Universität Münster. Damit werde seine Forschungsleistung zur Frühen Neuzeit und zur Religionsphilosophie gewürdigt, erklärte die Hochschule. Prof. Schmidt-Biggemann habe mit seinen drei zwischen 2012 und 2013 veröffentlichten Bänden zur christlichen Kabbala ein Standardwerk der frühneuzeitlichen Religionsphilosophie vorgelegt. Auf insgesamt rund 1.500 Seiten werde darin die Entwicklungsgeschichte einer Denktradition aufgefächert, die "trotz ihrer sprichwörtlichen Dunkelheit das religiöse Denken des Abendlandes tief greifend mitgeprägt hat".
Der in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft zur Förderung der Westfälischen Kulturarbeit verliehene Preis erinnert an den Gelehrten und Theologen Johann Georg Hamann (1730-1788). Zeitlebens stand Hamann, ein Kritiker der Aufklärung, mit Immanuel Kant und Johann Gottfried von Herder im engen Kontakt.
Die Auszeichnung wird im Drei-Jahres-Rhythmus verliehen.

2 / 5