Christoph Schwarze: "Morphologische Konversion und lexikalische Semantik." Zwei Fallstudien zum Französischen

14.02.2012 | 16:00 c.t. - 18:00

Vortrag im Rahmen des Colloquiums des Interdisziplinären Zentrums Europäische Sprachen.

Abstract

Gegenstand des Vortrags sind zwei Wortbildungsprozesse, erstens die Konversion von Partizipien zu Adjektiven (z.B. aplati 'flach gemacht' -> aplati 'flach', ouvert 'geöffnet' -> ouvert 'offen') und zweitens die Konversion von Adjektiven zu Nomina (z.B. vieux 'alt' -> le vieux 'der Alte', nécessaire 'nötig' -> le nécessaire 'das Nötige'). Während der Unterschied zwischen Adjektiven und Nomina offensichtlich ist, erfordert die Unterscheidung zwischen Partizipien (als Formen des verbs) und Adjektiven eine genauere deskriptive Analyse. Deshalb werden Adjektive und Partizipien hinsichtlich ihrer grammatischen Eigenschaften verglichen. Auf dieser Basis werden dann Tests für Adjektivität vorgeschlagen und auf eine Liste von 200 Partizipien angewandt. Das Ergebnis der grammatischen Analyse wird in Form von Regeln und Repräsentationen formuliert. Hierzu sind vor allem zwei Fragen zu klären:

  1. Welche inhaltlichen Veränderungen ergeben sich jeweils unmittelbar aus der Veränderung der lexikalischen Kategorie?
  2. Worauf beruht die übrige semantische Variation?

Die Antworten sind: Bei der Konversion Partizip -> Adjektiv verliert die semantische Repräsentation des Verbs das Ereignis-Argument. Eine systematische Variation ergibt sich daraus, dass ein verursachendes Ereignis trotzdem konzeptuell zugänglich sein und auch lexikalisiert werden kann. Bei der Konversion Adjektiv -> Nomen wird ein abhängig referierendes Prädikat in ein selbständig referierendes umgewandelt. Die z.T. beachtliche Polysemie der sich ergebenden Nomina erfolgt anhand der konzeptuellen Klassen, die einerseits mit dem adjektivischen Prädikat und andererseits mit dessen Argument assoziiert sind. Hintergrund der Analysen sind ein Modell mehrschichtiger lexikalischer Repräsentationen und die Unterscheidung zwischen semantischer und konzeptueller Struktur.

 

Zeit & Ort

14.02.2012 | 16:00 c.t. - 18:00

JK 27/103, Habelschwerdter Allee 45, 14195 Berlin