Ringvorlesung: "Im Dickicht der Texte. Editionswissenschaft als interdisziplinäre Grundlagenforschung"

19.10.2011
Im Dickicht der Texte

Im Dickicht der Texte

  • Eine Veranstaltung des Instituts für Deutsche und Niederländische Philologie und des Postgradualen Masterstudiengangs Editionswissenschaft
  • Konzeption: Prof. Dr. Gesa Dane und Dr. Jörg Jungmayr
  • Termin: jeweils mittwochs, 18.15 - 20.00 Uhr

Grundlagenforschung wird zu Recht mit Innovation verbunden und findet, so ein häufig gepflegtes Vorurteil, in den Naturwissenschaften statt. Vorurteilen aber ist mit Aufklärung zu begegnen: Für Kulturen, die sich auf schriftliche Traditionen berufen, ist gerade die Editionswissenschaft eine anspruchsvolle interdisziplinäre Grundlagenforschung, an der Theologie, Geschichtswissenschaft wie Philologien, Musikwissenschaft und Filmwissenschaft mitwirken. Die Editionswissenschaft erarbeitet die Voraussetzungen dafür, wie das überlieferte Material erschlossen, die Überlieferung dokumentiert und vermittelt werden kann. Somit stellt jede Edition für die interpretierenden Wissenschaften die Grundlagen zur Verfügung. Deshalb greift die Editionswissenschaft in die kulturtheoretischen Debatten über die Vielschichtigkeit des Textbegriffs ein – sowohl durch die Reflexion ihrer eigenen Voraussetzungen als auch mit ihren Ergebnissen, den Editionen.

Die Vortragsreihe wird diese Dimensionen der Editionswissenschaft ausleuchten. Sie zeigt an Beispielen aus unterschiedlichen Disziplinen, wie jeder Text sich ganzen Serien von Entscheidungen von Autoren und Editoren, aber auch von Archivaren und Verlegern verdankt. Fragen der medialen Vermittlung und der verlegerischen Herausforderungen unter den Bedingungen des world wide web stehen zur Diskussion. Vorgestellt werden aktuelle Editionsvorhaben, die von Akademien und Bibliotheken sowie vom Institut für Deutsche und Niederländische Philologie der Freien Universität Berlin getragen werden. Die Ringvorlesung lädt dazu ein, bei Streifzügen durch das Dickicht der Texte die Editionswissenschaft als interdisziplinäre Grundlagenforschung zu entdecken.

 

Zeit & Ort

19.10.2011

Hörsaal 1b, Freie Universität Berlin, Habelschwerdter Allee 45, 14195 Berlin