MITOS21 in Berlin: internationaler Theatermanagementworkshop

News vom 18.04.2011

 

Das europäische Theaternetzwerk MITOS21 ermöglichte am 16. April 2011 zum ersten Mal Begegnungen für ein ausgewähltes Publikum: vierzig Masterstudierende nahmen an dem Workshop teil, der vom Institut für Kultur- und Medienmanagement der Freien Universität Berlin (IKM) in Kooperation mit MITOS21 im Löwenpalais der Stiftung Starke veranstaltet wurde.

Diese erste Zusammenarbeit des IKM und MITOS21 generiert neue Impulse und professionellen Austausch zwischen Experten aus der Praxis und Nachwuchsführungskräfte, zu der Prof. Dr. Klaus Siebenhaar, Direktor des IKM, die internationalen Experten u.a. Manfred Weber, kaufmännischer Direktor des Düsseldorfer Schauspielhaus in Deutschland, Iphigenia Taxopoulou, Direktorin der Demetria-Thessaloniki Arts Festivals in Griechenland sowie die Koordinatorin des MITOS21, Barbara Suthoff, Directrice de la diffusion des Théâtre Vidy-Lausanne in der Schweiz, Bence Mattyasovsky, stellvertretender Direktor des Katona József Theatre in Ungarn herzlich begrüßte.

Sie teilten ihre Erfahrungen, Herausforderungen und Lösungsansätze in der Praxis zu den aktuell brisanten Themen wie „International cooperations & European cultural policy“ und „Theatermanagement in times of crises“ mit. Im Anschluss ergab sich eine rege Diskussion mit den Studierenden zu diesen Themen.

MITOS21 ist ein europäisches Theaternetzwerk, das sich im September 2009 auf Initiative verschiedener großer europäischer Theater gegründet hat. Zu den Gründungsmitgliedern zählen das Royal Dramatic Theater (Stockholm), das Royal Danish Theater (Kopenhagen), das Royal National Theater (London), das Théâtre Vidy-Lausanne (Lausanne), das Katona Jószef Theater (Budapest), das Narodowy Stary Theater (Krakau), das Deutsche Theater Berlin, das Schauspiel Frankfurt, das Düsseldorfer Schauspielhaus und  das Thalia Theater Hamburg sowie das North Greece National Theater (Thessaloniki) und die Toneelgroep Amsterdam.

Ziel des Netzwerkes ist es, sich über die verschiedenen Perspektiven zu zeitgenössischem Theater und seine gesellschaftliche Rolle auszutauschen sowie Kooperationen und Kontakte zwischen Künstlern aus unterschiedlichen europäischen Ländern herzustellen.

 

 

      

Manfred Weber und                           Iphigenia Taxopoulou        Iphigenia Taxopoulou, Manfred Weber

Prof. Dr. Klaus Siebenhaar                                                          und Barbara Suthoff

 

         

Manfred Weber                                                Bence Mattyasovsky

Fotos: IKM FU Berlin

19 / 31