Jacques Rancière, Research Fellow am Sfb 626, hält drei Vorträge in Berlin

News vom 14.09.2009

 title=

Foto: Wikimedia

Jacques Ranciére, französischer Philosoph und Gast der Freien Universität Berlin, hält drei Vorträge in Berlin. Als Research Fellow am Sonderforschungsbereich 626 "Ästhetische Erfahrung im Zeichen der Entgrenzung der Künste" spricht Rancière zu den Themen "The Reality Effect and the Politics of Fiction" und  "Narrations of Time and Space & Screening Gabbla (Inland), A Film by Tariq Teguia".
Die Veranstaltungen finden auf Englisch statt.

Weitere Informationen:
Dr. Armen Avanessian, Peter-Szondi-Institut für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft 
E-Mail: armen.avanessian@gmx.net

Veranstaltungen:

"The Reality Effect and the Politics of Fiction"

  • Montag, 21. September 2009, 19.00 Uhr
    ICI Kulturlabor, Christinenstr. 18-19, Haus 8, 10119 Berlin, Telefon: 030 / 473 7291-10

 

"The Reality Effect and the Politics of Fiction" und "Narrations of Time and Space & Screening Gabbla (Inland), A Film by Tariq Teguia"

  • Mittwoch, 23. September 2009, 19.30 Uhr
    "Seeing, showing, demonstrating" (Vortrag im Rahmen von "How German is it?" – Eine Gesprächsreihe zur Ausstellung Thomas Demand. (Nationalgalerie),
    Neue Nationalgalerie Berlin, Eintritt  12,- Euro (6,- Euro reduziert)

  • Donnerstag, 24. September 2009, 16.00 bis 20.00 Uhr
    Kino Arsenal, Potsdamer Straße 2, 10785 Berlin, Telefon: 030 / 26955100,
    Eintritt 6,50, (5,- Euro reduziert)


 

40 / 89