Tagung 'NACHBILDER - Sichtbarkeiten des Augenlichts'

News vom 02.10.2008

Eine Veranstaltung des SfB 626 "Ästhetische Erfahrung im Zeichen der Entgrenzung der Künste" vom 10.10. bis 11.10.2008.

Mit Horst Bredekamp, Ulrike Boskamp, Peter Bexte, Angela Lammert, Jürgen Daiber, Erna Fiorentini, John Gage, Michael Zimmermann, Hans-Christian von Hermann, Dario Gamboni.

Tagungskonzeption: Nachbilder machen die Subjektivität der menschlichen Wahrnehmung und ihre ephemere Bildproduktion sichtbar. Das Auge wird nicht länger als neutrale Linse, sondern als persönlicher Erzeuger von Lichtphänomenen erfahren. Wie Goethes Farbenlehre prominent formuliert, bricht die Differenz von innerer und äußerer Sensation zusammen. Was impliziert dieser Zusammenbruch für die künstlerische wie wissenschaftliche Erfassung der Natur? Wie verändern die Effekte des Augenlichts das Bild von der Wirklichkeit? Die Tagung befragt die bildgeschichtliche Relevanz der Eigenaktivität des Auges nicht zuletzt anlässlich der Wiederkehr des Nachbilds in der neueren Kunst.

Konzeption: Prof. Dr. Werner Busch, Dr. Carolin Meister

Ort: Akademie der Künste, Hanseatenweg 10, Clubraum

Programm (als PDF)

 

7 / 27