Springe direkt zu Inhalt

Masterstudiengänge

Noch nicht genug vom Studieren - die große Vielfalt der Masterprogramme

Nach dem Absolvieren der Italienstudien erreichen Sie den Hochschulabschluss Bachelor of Arts und sind somit dafür qualifiziert, ein Masterstudium aufzunehmen. Wer sich durch einen Master weiter spezialisieren möchte, kann unter vielen verschiedenen Möglichkeiten wählen.

Grundsätzlich können nämlich alle Studienbereiche der Italienstudien in einem Master vertieft werden, sowohl der Kernbereich als auch die Bausteinfächer. Dadurch ergeben sich viele unterschiedliche Masteroptionen, die von der Literatur- und Sprachwissenschaft, zur Kunstgeschichte und zum Medienmanagement, bis hin zu Europäischen Studien reichen.

Die Alumni haben teils Studiengänge gewählt, die die wissenschaftlichen Kompetenzen der Geisteswissenschaften vertiefen, z.B. „Romanische Literaturwissenschaft“, „Geschichtswissenschaft“ oder „Kunstgeschichte“. Teils haben sie sich für eher praktisch ausgerichtete Studiengänge wie „Angewandte Literaturwissenschaft“ und „Editionswissenschaften“ entschieden. Andere setzen ihr Studium in managementorientierten Mastern wie etwa „Kulturmanagement und Kulturtourismus“, „Arts and Media Administration“ und „European Studies“ fort, die vor allem die Bausteinfächer Wirtschaft und Recht wieder aufgreifen und auf eine Tätigkeit in internationalen Organisationen vorbereiten.

Schon im Studium hat man viele Wahlmöglichkeiten – nach dem Abschluss aber verzweigen sich die Wege noch individueller. Den Absolvent*innen der Italienstudien stehen viele Türen offen. Hier finden Sie eine Liste Ihrer Möglichkeiten für weiterführende Master, die keinen Anspruch auf Vollständigkeit verfolgt!

Beispiele für konsekutive Masterstudiengänge

  • Deutsch als Fremdsprache (vorausgesetzt wird ein Bachelorabschluss mit einem sprachwissenschaftlichen Schwerpunkt)
  • Fremdsprachenlinguistik (vorausgesetzt wird ein Bachelorabschluss mit einem sprachwissenschaftlichen Schwerpunkt)
  • Europäische Rechtslinguistik (vorausgesetzt wird ein Bachelorabschluss mit einem sprachwissenschaftlichen Schwerpunkt und einem rechtswissenschaftlichen Anteil)
  • Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften
  • Vergleichende Literaturwissenschaften (vorausgesetzt wird ein Bachelorabschluss mit einem literaturwissenschaftlichen Schwerpunkt)
  • Vergleichende Literatur- und Kunstwissenschaften (vorausgesetzt wird ein Bachelorabschluss mit einem literaturwissenschaftlichen Schwerpunkt und einem kunsthistorischen Anteil)
  • Dramaturgie / Theaterwissenschaften (vorausgesetzt wird ein Bachelorabschluss mit einem theaterwissenschaftlichen Anteil)
  • Internationale Beziehungen / Europawissenschaften (von Vorteil ist die Fächerkombination: Rechtswissenschaft, Wirtschaftswissenschaft, Geschichtswissenschaft im Ergänzungsbereich)

Beispiele für weiterbildende Masterstudiengänge

Voraussetzung für die weiterbildenden Masterstudiengänge ist i.d.R. eine an den berufsqualifizierenden Hochschulabschluss anschließende einschlägige berufspraktische Erfahrung (ca. ein Jahr).

  • Angewandte Romanische Literaturwissenschaft
  • Editionswissenschaften
  • Kulturmanagement und Kulturtourismus
  • Arts and Media Administration
  • European Studies / Europawissenschaften

 

Weitere Beispiele finden Sie im OSA (Online Studienfachwahl Assistent) oder schauen Sie in unseren Alumni-Berichten direkt nach, welche Masterstudiengänge unsere Absolvent*innen bisher gewählt haben und wie sich ihr weiterer Werdegang gestaltet hat!