Springe direkt zu Inhalt

Arbeitsbereich Prof. Dr. Robin Celikates

Adresse
Habelschwerdter Allee 30
14195 Berlin
Deutschland
Barbara Baldacci, M.A. (Sekretariat)
Fax
(030) 838 4 68470

Mitarbeiter/innen

Veranstaltungen

Forschungsprojekte

Berlin University Alliance: "Transforming Solidarities"

"Transforming Solidarities - Praktiken und Infrastrukturen in der Migrationsgesellschaft" ist eine akademische, interdisziplinäre Forscher*innengruppe, die Berlin als "Labor" der Migrationsgesellschaft fasst. Sie untersucht in den Feldern von Arbeit, Wohnen und Gesundheit die Bedingungen der Ermöglichung von Solidarität sowie die Praktiken und Infrastrukturen, in denen sie ausgehandelt wird.

Die Projektgruppe besteht derzeit aus 17 Angehörigen der Berliner Universitäten (TU/FU/HU/Charité), darunter Prof. Dr. Robin Celikates.

Deutsche Zeitschrift für Philosophie

Als offenes Diskussionsforum fördert die Deutsche Zeitschrift für Philosophie den schulübergreifenden Dialog und die Kommunikation zwischen den philosophischen Kulturen. Vorrangig erscheinen Arbeiten, die aktiv in die moderne internationale philosophische Diskussion eingreifen und neue Denkansätze für sie liefern.

Neben Fachaufsätzen und Essays, Interviews und Symposien publiziert die Zeitschrift Funde aus philosophischen Archiven, Diskussionen sowie Buchkritiken.

 

Transformations of Civil Disobedience: Democratization, Globalization, Digitalization

Das durch einen NWO-VIDI-Zuschuss finanzierte und an der Universität Amsterdam angesiedelte Projekt versucht, die vorherrschenden Vorstellungen von zivilem Ungehorsam im Lichte seiner laufenden Veränderungen neu zu konzeptualisieren. Es geht von der Diagnose aus, dass das vorherrschende Verständnis des zivilen Ungehorsams die Herausforderung, die diese Veränderungen darstellen, nicht erfasst und das Risiko birgt, sein demokratisches Potenzial zu untergraben. In drei stark miteinander verwobenen und sich gegenseitig konstituierenden Teilprojekten versucht das Projekt, die entsprechende Lücke zu füllen, indem es drei sich entfaltende Prozesse anspricht, die die Praxis des Ungehorsams grundlegend verändern und ihre theoretische Konzeptualisierung in Frage stellen: Demokratisierung, Globalisierung, Digitalisierung.

Andere redaktionellen Projekte