Springe direkt zu Inhalt

Wichtige Hinweise für die Planung des Studienablaufs

Studienverlaufsplan Angewandte Literaturwissenschaft  Gegenwartsliteratur

Studienverlaufsplan Angewandte Literaturwissenschaft Gegenwartsliteratur
Bildquelle: Aus der Studien- und Prüfungsordnung des Studiengangs

Folgendes sollten Sie generell beachten, wenn Sie Ihr Studium planen:

Aufgrund der strukturellen Einbindung externer Lehrbeauftragter und der dafür vorgegebenen Rahmenbedingungen empfehlen wir nachdrücklich, dass Sie so weit wie möglich dem in der Studien- und Prüfungsordnung enthaltenen Verlaufsplan folgen. Nur in den dort für die Module vorgesehenen Semestern können wir jeweils ein ausreichendes Angebot an Seminarplätzen zur Verfügung stellen. Dies gilt im besonderen Maße für die Lehrveranstaltungen in den Modulen "Literaturvermittlung", "Berufspraktische Basisqualifikationen" und "Buchmarkt und Globalisierung".

Übrigens: Viele unserer Lehrveranstaltungen finden in 14-täglichem Rhythmus statt. Was auf den ersten Blick nach zeitlicher Überschneidung aussieht, ist oft keine. Klicken Sie zur besseren Übersicht im Vorlesungsverzeichnis auf die Übersicht der Einzeltermine.

Besonderheiten im  Sommersemester

Die Module "Literatur und Identität" und "Codes und Formen" sind hybride Formate, die jeweils aus einem Pflicht- und einem frei wählbaren Teil bestehen. Seminar I beider Module wird verpflichtend für alle Studierenden und ausschließlich im Sommersemester angeboten. Seminar II beider Module ist jeweils nach persönlichen Interessen frei wählbar aus dem den Modulen zugeordneten Lehrveranstaltungen.

Wenn Sie mehr Lehrveranstaltungen belegen möchten, als im Verlaufsplan vorgesehen:

Natürlich ist es im Sinne einer flexiblen Studiengestaltung auch möglich, mehr Lehrveranstaltungen zu belegen als dies vorgesehen ist, allerdings - aufgrund der Einbindung externer Lehrbeauftragter - nicht in allen Modulen gleichermaßen. Möchten Sie Lehrveranstaltungen vorziehen (oder eventuell später absolvieren), bieten sich folgende Module/Lehrveranstaltungen dafür an:

  • Modul Aktuelle Fragen, alle Lehrveranstaltungen
  • Modul Codes und Formen, Seminar II (siehe "Besonderheiten im Sommersemester")
  • Modul Literatur und Identität, Seminar II (siehe "Besonderheiten im Sommersemester")
  • Modul Praxisreflexion, Colloquium Praxisreflexion, sofern Sie bereits Praxis-/Berufserfahrungen mitbringen. Ein aktuelles Praktikum ist für die Belegung dieser Lehrveranstaltung keine Voraussetzung, sondern es geht um die Reflexion der Praxiserfahrungen insgesamt und um weitere Themen im Kontext der Berufseinmündung und -orientierung.